Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ist Ihr Unternehmen hier präsent ?

Hunderttausende Unternehmen aller Branchen mit ihren Produkten und Referenzen sind im Projektcenter für jedermann auffindbar und schnell zu kontaktieren. Nutzen Sie die Chance sich hier kostenlos einzutragen und profitieren Sie von der Rund um die Uhr Präsenz. Sie werden hier auch von Interessenten gefunden, welche Ihr Unternehmen bisher nicht kennen. Nutzen Sie diese Chancen hier neue Kunden zu gewinnen!

Finden Sie Ihr Unternehmen im Bereich:

Brücken und Kunstbauten
Fels- und Hangsicherungsleistungen
Oberbauschichten aus Asphalt
Planungs- und Gutachterleistungen
Strassenbeleuchtung
Verkehrstelematik

AKTUELLE AUFTRÄGE FÜR IHR BUSINESS

Hier finden Sie aktuelle Ausschreibungen aus Deutschland , Österreich und der Schweiz zielgenau passend für Ihr Unternehmen damit Sie sich ohne zeitaufwändige Eigenrecherche um neue Aufträge bewerben können.

Klicken Sie hier auf eine kleine Auswahl aus einer Vielzahl von über 8000 Produktkategorien:

Brücken und Kunstbauten
Lärmschutzkonstruktionen
Oberbauleistungen
Planungs- und Gutachterleistungen
Strassenbeleuchtung
Stadtmöbilierung

News zu den Beschaffungsmärkten im Strassenbauportal

HDB: Wohnungsbau bricht ein, Wirtschafts- und Öffentlicher Bau im Plus


Die steigenden Baukosten und die zunehmende Verunsicherung lassen die Nachfrage nach Wohnungen wie erwartet einbrechen. Das Statistische Bundesamt meldete für Mai einen preisbereinigten Rückgang des Auftragseingangs1 im Wohnungsbau im Vergleich zum Vorjahresmonat von 13,5 Prozent. Für den gesamten Zeitraum von Januar bis Mai wird nun ein reales Minus von 5,1 Prozent ausgewiesen. "Angesichts des hohen Bedarfs an Wohnungen ist dies eine schlechte Nachricht. Insbesondere, da wir davon ausgehen, dass sich diese Entwicklung fortsetzen wird. Schließlich belasten neben den hohen Baukosten, auch die weiter steigenden Energie-, Lebenshaltungs- und Zinskosten das Budget der privaten Haushalte. Umso wichtiger ist es, jetzt im Bündnis für bezahlbaren Wohnraum von Bundesbauministerin Geywitz Lösungen zu finden, die in der Praxis umsetzbar sind." Mit diesen Worten kommentiert der Hauptgeschäftsführer der BAUINDUSTRIE, Tim-Oliver Müller, die aktuellen Konjunkturindikatoren für die Bauwirtschaft.

Müller: "Es gibt aber auch positive Nachrichten. Die Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes sowie der Dienstleistungsbranche haben sich von der Verunsicherung (noch) nicht anstecken lassen. Für den Wirtschaftsbau wurde für den Mai noch ein Auftragsplus ausgewiesen, auch der Öffentliche Bau legte real zu. Wir hoffen, dass sich die öffentlichen Auftraggeber ihrer Verantwortung hinsichtlich einer funktionierenden Infrastruktur nicht nur kurz-, sondern auch langfristig bewusst sind. Deutschland kann es sich angesichts maroder Brücken, Straßen und Schulen nicht leisten, beim Infrastrukturausbau zwei Gänge zurückzuschalten."

Das Plus im Wirtschafts- und Öffentlichen Bau hätte den Einbruch im Wohnungsbau aber nicht ausgleichen können: Im gesamten Bauhauptgewerbe1 sei der Auftragseingang im Mai - im Vorjahresvergleich - preisbereinigt um 3,5 Prozent, kalenderbereinigt um 7,5 Prozent zurückgegangen. Trotz des leichten Anstiegs zum Vormonat2 von 0,5 Prozent wird für den gesamten Zeitraum von Januar bis Mai ein Orderminus von real 0,8 Prozent ausgewiesen. Auch der Umsatz1 sei mittlerweile ins Minus gerutscht: Das Bundesamt hätte einen realen Rückgang von 0,4 Prozent gemeldet. Dies sei auch auf den Mai, mit einem Minus von 3,9 Prozent, zurückzuführen. "Hier machen sich die Lieferengpässe bemerkbar. Wenn kein Material da ist, kann auch nicht gebaut werden. Damit liegen wir jetzt in der Spanne unserer Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2022 von minus zwei bis null Prozent", fasst Müller die Situation zusammen.

Alle Angaben und Berechnungen beruhen auf Daten des Statistischen Bundesamtes sowie des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. 1 Baubetriebe mit 20 und mehr Beschäftigten; 2 saison-, kalender- und preisbereinigt

Quelle: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie   Pressemitteilung 25.7.2022



Lesen Sie jetzt mehr zum Thema HDB: Wohnungsbau bricht ein, Wirtschafts- und Öffentlicher Bau im Plus.

 

 

 

Alle News zu den Beschaffungsmärkten im Strassenbauportal

Neue Ausschreibungen

Projektinformationen Details
Ausschreibung: Anlage von drei temporären Böschungsrampen an der A1 in Unna >>Los: Anlage von drei temporären Böschungsrampen an der A1
Ort: PLZ 41 - Unna

Leistungen: f) Art und Umfang der Leistung: f) Anlage von drei temporären Böschungsrampen an der A1
Ausschreibung
Jetzt Einzelpositionen ansehen >>
Ausschreibung: 098077-9104 Leitschienen Unwetterereignis B98 Millstätter Straße in Bezirk Villach Land, Einöde bei Treffen >>Los: Leitschienen Unwetterereignis B98 Millstätter Straße
Ort: A-9541 Bezirk Villach Land, Einöde bei Treffen

Leistungen: 1.) Demontage bestehender, beschädigter Leitschienen im Unwettergebiet entlang der B98. 2.) Liefern und Montage von Leitschienen gerammt und gedübelt.
Ausschreibung
Jetzt Einzelpositionen ansehen >>
Ausschreibung: Straßenbauarbeiten inkl. Entwässerung und Markierung in Pleiskirchen >>Los: Straßenbauarbeiten
Ort: PLZ 84 - Pleiskirchen

Leistungen: f) Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt nach Losen: Straßenbauarbeiten inkl. Entwässerung und Markierung ca. 3200 m³ Asphalt ausbauen ca. 21000 m² Asphalttragschicht ca. 21000 m² Asphaltdeckschicht ca. 25000 m² Planum ca. 25000 m² Bodenverbesserung herstellen ca. 65 St. Anschlüsse/Einfahrten anpassen ca. 7 St. Durchlässe reparieren ca. 450 m³ Humusab- und -auftrag ca. 400 m³ Bankettmaterial ausbauen ca. 320 m³ Aushub ca. 800 m³ Frostschutzkies ca. 8400 m Markierung
Ausschreibung
Premium-Kontakt-Funktion
           Anzahl der Interessenten: 2

 

Weitere aktuelle Ausschreibungen