Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Verträge für A1-Abschnitt in der Herzegowina unterzeichnet

Die staatliche bosnische Autobahngesellschaft Autoceste FBiH hat am Donnerstag (19. Juni) die Verträge für den Bau des Abschnitts Počitelj – Zvirovići der Nord-Süd-Autobahn A1 unterzeichnet.
 
Laut Pressemitteilung erging der Zuschlag für den Bau des 11,75 km langen Abschnitts mit Ausnahme der Neretva-Brücke bei Počitelj an die China State Construction Engineering Corporation (CSCEC). Der Auftragswert beläuft sich auf netto 56,5 Mio. EUR. Den Bau der 945 m langen Autobahnbrücke übernimmt ein Konsortium der aserbaidschanischen AzVirt mit den chinesischen Unternehmen Sinohydro und PowerChina RoadBridge Group, hier beträgt der Nettoauftragswert 28,1 Mio. EUR.
 
Der Abschluss der Bauarbeiten an dem neuen A1-Abschnitt bei Čapljina im Kanton Herzegowina-Neretva ist innerhalb von 24 Monaten vorgesehen, für die Fertigstellung der Brücke über die Neretva gibt es sechs Monate mehr Zeit.
 
Die im Rahmen des europäischen Transportkorridors Vc geplante bosnische Nord-Süd-Autobahn A1 soll über eine Länge von insgesamt 338 km von der kroatischen Grenze bei Svilaj über Doboj, Zenica, Sarajevo und Mostar zum kroatischen Adria-Hafen Ploče führen.
   
Quelle:  nov-ost.info  20.6.2019





Leipzig 29.06.2019
Strassenbauportal

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]