Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt in Planung   exante Veröffentlichung

03_165827_140722 B3|SSW Landwehrkreisel bis DB-Trog - VE1 - Behelfsbauwerk, Tunnel, Trog, Verkehrsanlagen in 30453 Hannover
exante-ID 97402

Diese interessierten Unternehmen kontaktieren >>
potentielle Bieter für


kontaktieren

Ausführung von Bauleistungen

30453 Hannover, DE: Deutschland

Die vorgesehene Maßnahme der B3|Südschnellweg befindet sich in Hannover und erstreckt sich vom
Landwehrkreisel Richtung Osten bis hin zur Überführung der DB-Gleise vor dem Seelhorster Kreuz.
Auf einer Länge von rd. 3,8 km befinden sich mehrere Bauwerke.
Im Zuge dieses Auftrages soll neben der Verbreiterung des Straßenquerschnitts auf einen RQ 25 (hauptsächlich
in Dammlage) das Bestandsbauwerk / die Hochstraße über die Hildesheimer Straße durch einen 800m langen
Tunnel (RQ31t) in offener Bauweise ersetzt werden. Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs ist während derHerstellung des Tunnels ein Behelfsbauwerk parallel zur Bestandstrasse in Stahl/Stahlverbundbauweise mit
vor- und nachgelagerten Fangedämmen zu errichten. Das Gesamtbauwerk weist eine Länge von rd. 1.270m
auf. Die Verkehrsumlegung von der Hochstraße auf das Behelfsbauwerk muss spätestens am 31.12.2023
stattfinden.
Vor Herstellung des Tunnels in offener Bauweise ist der Rückbau des Bestandsbauwerks über die Hildesheimer
Straße (Stahlbeton mit Hohlkastenquerschnitt) mit einer Länge von 484m und weiterer kleinerer Bauwerke
nötig. Der beim Tunnelbau gewonnene Erdaushub soll für die Dammverbreiterung und dessen Vorbelastung der
Verkehrsanlage zwischen Landwehrkreisel und Tunnel genutzt werden.
Darüber hinaus ist der ca. 780m lange Bestandstrog am Bauende auf einer Länge von ca. 80m an den neuen
Straßenquerschnitt anzupassen und im Zuge dessen umzubauen. Zusätzlich sind Sanierungsmaßnahmen am
Trog vorzusehen, welche den Einbau von offenporigem Asphalt auf einer Streckenlänge von 1000m vorsehen.
Im Zuge der Baumaßnahme sind die städtischen Verkehrsanlagen innerhalb des Baubereiches
wiederherzustellen und/oder grundhaft neu herzustellen.
Überblick über die Leistungen der Vergabeeinheit 1 (VE1):
- Neu- und Rückbau eines Behelfsbauwerks:
Stahl/Stahlverbundbauweise, 938m Länge mit zusätzlichen Fangedämmen West (141m) und Ost (191m),
Verkehrsumlegung auf das Behelfsbauwerk bis spätestens 31.12.2023
- Rückbau einer Bestandsbrücke:
Stahlbetonbauweise mit quer- und längsvorgespanntem Hohlkastenquerschnitt, externe Vorspannung als
Verstärkungsmaßnahme, Durchlaufsystem, 484m Länge, 16 Felder
- Herstellung eines Tunnels:
in offener Bauweise als Richtungsverkehrstunnel inkl. Löschwasserbecken im Hochbau, RQ31t, 800m
Tunnellänge, 1.105m Länge zusammen mit vorgelagerten Trogbauwerken
- Herstellung sämtlicher Erdbauwerke, einschließlich Vorbelastung, Verkehrsanlage West:
Mitunter aus geeignetem Aushubmaterial vom Tunnelbau, innerhalb eines Landschafts- und
Hochwasserschutzgebietes
- Herstellung bauzeitlicher Verkehrsanlagen (grundhaft) und deren Rückbau, ohne Verkehrssicherung
- Herstellung der grundhaften Verkehrsanlage im Endzustand zwischen Leinebrücke und DB-Trogbauwerk
- Umbau eines Bestandstrogs:
Grundhafte Erneuerung auf einer Länge von 82,50m, Einbau von OPA auf gesamter Trog-Länge

- Straßeninfrastruktur
- Tunnelbau, Untertagebau
- Ortsstrassen, Privatstrassen
- Brückenbau

Jetzt anmelden und testen >>>

 

01.09.2021 um: 19:10

Strassenbauportal, Tunnelbau, Brücken und Kunstbauten, Oberbauleistungen