Veröffentlichungen Detailansicht

ESTW Bad Vilbel in Betrieb


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

SIGNAL + DRAHT


Details:

ESTW Bad Vilbel in Betrieb


Jahr: 2007
Nummer: 11
Datum: November
Autor:
Seite(n): 48




WWW:



Land:

DE: Deutschland


Inhalt:

Ende September ging in Bad Vilbel (Hessen) nach über zweijähriger Planungs-, Bau- und Prüfphase ein neues Elek- tronisches Stellwerk (ESTW) in Betrieb. Der an das ESTW angebundene Streckenab- schnitt zwischen Frankfurt/ Main und Groß Karben ist Teil der Main-Weser-Bahn (Kassel - Frankfurt/M.) und ist durch ausgesprochenem Mischver- kehr geprägt. Bei der Planung 90 x 266 mm t/2 Seite hoch Grundpreis s/w 1.o55,-¤ * wurde bereits der vorgesehene viergleisige Ausbau des Stre- ckenabschnittes von Frank- furt/West nach Bad Vilbel be- rücksichtigt. Das ESTW besteht aus einer Unterzentrale in Bad Vilbel, die zunächst örtlich be- setzt ist, später aber von der Betriebszentrale in Frankfurt gesteuert wird, sowie einem ausgelagerten Stellrechner im Bahnhof „Frankfurter Berg". Diese ersetzen Stellwerke in veralteter Relaistechnik. Zur Realisierung der Maßnah- me gehörten die Anpassung der Schnittstellen zu den Nach- barstellwerken in Alttechnik in Groß Karben, Frankfurt-Ginn- heim und Niederdorfelden. Weiterhin wurden vier Bahn- übergänge eingebunden bzw. aufgelassen, Blocksignale und ein Großteil der Fernmelde- technik erneuert sowie Spur- planänderungen in Bad Vilbel durchgeführt. Zwischen Bad Vilbel und Frankfurter Berg kann nach der Inbetriebnahme beidseitig im Gleiswechselbe- trieb gefahren werden. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) war mit seinem Sachbe- reich 3 der Außenstelle Frank- furt/Saarbrücken schon früh in den Erstellungsprozess einge- bunden und hierbei zuständig für die bauaufsichtliche Prüfung und Freigabe der Sicherungs-, Telekommunikations- und Elek- trotechnischen Anlagen. An die Bauarbeiten schlossen sich um- fangreiche Abnahmeprüfungen unter Beteiligung des EBA an.


Stichworte:

ESTW


 

Schienenverkehrsportal