Veröffentlichungen Detailansicht

Neues Konzept für die Aus- und Weiterbildung von DB Training


Verlag:

DVV Media Group GmbH

Medium
(Zeitschrift, Zeitung etc.):

SIGNAL + DRAHT


Details:

Neues Konzept für die Aus- und Weiterbildung von DB Training


Jahr: 2012
Nummer: 1+2
Datum: Januar + Februar
Autor: Joachim Liefke, Steffen Gliniorz, Uwe Hauschild
Seite(n): 33-36




WWW:



Land:

DE: Deutschland


Inhalt:

Der Bahnverkehr in Deutschland wird heute überwiegend von den sieben Betriebszentralen der DB Netz AG gesteuert und überwacht. Jede Betriebszentrale (BZ) verfügt über eine Simulationsanlage für die Aus- und Weiterbildung der Fahrdienstleiter am eigenen Standort. An den Anlagen werden ebenfalls Fahrdienstleiter von Stellwerken geschult, die nicht von den BZ aus gesteuert werden. Die Teilnahme an Schulungen bedeutet für diese Fahrdienstleiter lange Reisezeiten zu den Standorten und ggf. Übernachtungen vor Ort für die Schulungsdauer. Auf Grund der hohen Anzahl von Inbetriebnahmeschulungen für neue Stellwerke sind die Ausbildungskapazitäten der BZ ohnehin erschöpft. An diesen Problemstellungen setzt DB Training mit dem Konzept der mobilen Ausbildungssysteme an. Diese zu den stationären Ausbildungsanlagen funktional identischen, aber transportablen Anlagen können schnell zu den verschiedenen Standorten außerhalb der BZ transportiert und aufgebaut werden. Das Personal kann vor Ort unabhängig von den BZ und ohne zusätzliche Reisekosten ausgebildet werden.


Stichworte:



 

Schienenverkehrsportal, Verkehrsmanagement, Dienstleistungen im Verkehrswesen, Fort-und Weiterbildung