Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin für Bauüberwachung

Ausschreibung Los-ID 1614075

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
ÖPP A 49, Planprüfung, BÜ, VA Gesamtstrecke, IBW
Bauüberwachung und Planprüfung, Verkehrsanlage Gesamtstrecke und ingenieurbauwerke.

Die Realisierung des Bauvorhabens „Bundesautobahn A49 AS Fritzlar – Ohmtal-Dreieck" erfolgt als Öffentlich-Private-Partnerschaft (ÖPP) im Zuge des Verfügbarkeitsmodells A 49 – AS Fritzlar bis Ohmtal-Dreieck. Als Bestandteil des transeuropäischen Verkehrswegenetzes (TEN-V) hat die A 49 eine europäische Verbindungs- und Raumerschließungsfunktion und erfüllt wichtige Gemeinschaftsziele wie das reibungslose Funktionieren des Binnenmarktes und die Stärkung des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts.
Gegenstand des im Rahmen des ÖPP-Projekts umgesetzten Bauvorhabens ist u. a. der ca. 30,8 km lange vierstreifige Neubau gemäß SQ 27 der Bundesautobahn A 49 in den Abschnitten VKE 30 Anschlussstelle (AS) Schwalmstadt – AS Stadtallendorf-Nord (ca. 13,34 km) und VKE 40 AS Stadtallendorf-Nord – Ohmtal-Dreieck (ca. 17,45 km) einschließlich des Um- bzw. Ausbaus der Bundesautobahn A 5 im Bereich des Ohmtal-Dreiecks auf einer Länge von ca. 1,85 km unter Aufrechterhaltung des Verkehrs sowie Ersatzneubau/Verstärkung einzelner Ingenieurbauwerke im Bestandsabschnitt VKE 10 der A 49 zwischen der AS Fritzlar und der AS Neuental.
Der Neubauabschnitt VKE 30 und VKE 40 der A 49 beinhaltet u. a. den Neubau von insgesamt 45 Brückenbauwerken (6 Talbrücken, 20 Überführungs(Ü-) bauwerke, 16 Autobahn(A-) bauwerke, 3 Durchlässe mit lichter Weite > 2 m), von ca. 10 300 m Spritz- und Irritationsschutzwänden (max. 4 m Höhe), von ca. 10 Verkehrszeichenbrücken und ca. 7 Kragarmen, von 1 PWC-Anlage, von 1 Autobahndreieck, von 4 Anschlussstellen sowie die Anpassung der kreuzenden Straßen und Wege. Im Bestandsabschnitt VKE 10 der A 49 werden im zeitlichen Zusammenhang mit dem Neubau 2 Autobahnbrücken ersatzneugebaut, bei einer weiteren Brücke erfolgt eine Verstärkungsmaßnahme.
Die im Rahmen des ÖPP-Projekts erbrachten planerischen Leistungen des Gesamtprojektes umfassen die Entwurfs-/Ausführungs- und Bauablaufplanung für den Neubau der A 49.
Rahmenbedingungen für das Bauvorhaben:
Der Neubau erfolgt auf Grundlage der Planfeststellung unter den Auflagen u. a. des Umwelt- und Immissionsschutzes. Die geplanten Ersatzneubauten bzw. die Verstärkungsmaßnahme im Bestandsabschnitt VKE 10 der A 49 erfolgen unter Verkehr. Gleiches gilt für den Um- bzw. Ausbau der A 5 im Bereich des Ohmtal-Dreiecks. Die Bauzeit für das Bauvorhaben wird mit ca. 46 Monaten veranschlagt.
Zur internen Qualitätssicherung seiner Bauleistungen führt der AN-ÖPP (Auftragnehmer für das Verfügbarkeitsmodell A 49) eine eigene interne Bauüberwachung (BÜ) durch.
Beschreibung der Ingenieurleistungen (Leistungskatalog)
Bestandteil der Beschaffung sind freiberufliche Leistungen der Bauüberwachung und der Planprüfung für die Verkehrsanlage und die Ingenieurbauwerke.
Es ergeben sich vier Leistungsbereiche:
– Bauüberwachung Verkehrsanlage,
– Planprüfung Verkehrsanlage,
– Bauüberwachung Ingenieurbauwerke,
– Planprüfung Ingenieurbauwerke.
Die Teile der im Rahmen dieser Beschaffung zu vergebenden Leistungen lassen sich, gegliedert nach den wesentlichen Handlungsbereichen, wie folgt beschreiben:
a) Qualitätsmanagementsystem (QMS);
b) Planungsprüfung;
c) Qualität:
(1) Einhaltung des QMS/Bauüberwachung;
(2) Eigenüberwachung des AN-ÖPP (Auftragnehmer für das ÖPP-Projekt) prüfen in begründeten Ausnahmefällen (Stichproben);
(3) Übergabeinspektionen, Teilübergaben und Übergaben vorbereiten, Abnahmen und Übergaben an den Baulastträger (in Teilbereichen) vorbereiten;
(4) Verfolgung von Mängelansprüchen und Dokumentation;
d) Termine:
(1) Prüfen und Bewerten von Terminplanfortschreibungen;
(2) Prüfen wesentlicher Meilensteine (Schlüsselvorgänge);
(3) Dokumentation von Abweichungen;
(4) Abschätzen des Baufortschritts;
e) Bearbeitung von Mehrkostenforderungen:
(1) Dokumentation der örtlichen Verhältnisse bei der Anzeige von Mehrkostenforderungen;
(2) Bewertung von Mehrkostenforderungen.
- Autobahnen
10-13 - Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin
Öffentlicher Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Strassenbauportal, Planungs- und Gutachterleistungen, Ingenieurleistungen für Entwurf und Gestaltung, Bauüberwachung, Durchführung von Bauwerksprüfungen