Mikogo Feeds abonnieren XING-Kontakt

Ausschreibung   Ausschreibung Region Schwerin, Ludwigslust, Wittenberge, Parchim für Steinschüttung

Ausschreibung Los-ID 2257692

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!
Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Hochwasserschutz Breese, A/E-Maßnahmen, Anschluss Altarme 2.3, 2.4 an die Stepenitz
Hochwasserschutz Breese, A/E-Maßnahmen, Anschluss Altarme 2.3, 2.4 an die Stepenitz
II.1.4) Kurze Beschreibung: Zur Sicherung der Ortslage Breese gegen Hochwasser der Elbe wurden mehrere Teilobjekte (Baulose 1, 2, 3a, 3b und 4) realisiert. Als Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme dieses Bauvorhabens sind die Altarme 2.3 und 2.4 an die Stepenitz anzuschließen.
Während des Baus von Baulos 4 wurden bereits Grobprofile für die geplanten Altarme 2.3 und 2.4 hergestellt.
Die Realisierung der Anbindung der beiden Altarme in diesem Bauvorhaben wird in 2 Losen ausgeschrieben: Los 1 umfasst die Erdarbeiten und Wasserbauarbeiten, Los 2 umfasst die Landschaftsbauarbeiten (insbesondere Pflanzarbeiten, Zaunarbeiten).
Näheres ist der Beschreibung der Teillose sowie der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.



II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose

II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Erdarbeiten, Wasserbauarbeiten


Los-Nr.: 1

II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 45240000 Wasserbauarbeiten

II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE40F Prignitz
Hauptort der Ausführung:
Hochwasserschutz / Stepenitz bei Breese Land Brandenburg 19322 Breese, LK Prignitz Die Ortslage Breese befindet sich am linken Randbereich der Stepenitzniederung und in einer Entfernung von rund 3 km Luftlinie zur Elbe, rechtsseitig befindet sich die Ortslage Weisen. Die Stepenitz verläuft östlich der K 7031 bzw. Ortslage Weisen. Die geplanten Altarme 2.3 (Fluss-km 5+370) und 2.4 (Fluss-km 5+820) schließen sich linksseitig an das Ufer der Stepenitz an. Die Maßnahme ist über bestehende landwirtschaftliche Wege und den Deichweg erreichbar.
Es wird auf die Sperrung der Stepenitzbrücke bis voraussichtlich Ende 2022 hingewiesen. Im Zeitraum der Sperrung ist die Zufahrt zur Baustelle nur von der Südseite aus Breese möglich.
Näheres zur örtlichen Lage und den Zufahrtsmöglichkeiten zum Baubereich ist der Leistungsbeschreibung zu entnehmen (insbesondere Baubeschreibung, 2.6).



II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Wasserbau- und Erdarbeiten im Rahmnen der Anschlüsse der Altarme 2.3 und 2.4 an die Stepenitz:
Die Leistungen umfassen im Wesentlichen die
Herstellung der Altarme, Rampen, Lebendfaschinen,
die Herstellung und den Rückbau des Amphibienschutzzaunes,
die Herstellung der Totholzelemente,
die Sicherung von Totholzhaufen auf Insel Altarm 2.4,
die Herstellung der Fischunterstände und der Quergurte in den Altarmsohlen, der Pfahlreihen in Böschungen der Altarme, der Steilwände auf Inselseite Altarm 2.4, der Vertiefungen auf Insel Altarm 2.4 und die Entwicklungspflege der Lebendfaschine, Totholzelemente und Steinschüttungen.
Der gesamte Leistungsumfang für Los 1 ist der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.



II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien
Preis

II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 05/10/2022
Ende: 31/10/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:
Finanzierung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gem. Finanzierungszusage der ILB v. 14.10.2016 sowie Änderung der Finanzierungszusage vom 06.11.2020 zur Antragsnummer (Aktenzeichen) 20701600003/80167721. Grundlage: ELER-Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Land Brandenburg (MLUL).



II.2.14) Zusätzliche Angaben
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: Landschaftsbauarbeiten


Los-Nr.: 2

II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 45112700 Landschaftsgärtnerische Arbeiten

II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE40F Prignitz
Hauptort der Ausführung:
Hochwasserschutz / Stepenitz bei Breese Land Brandenburg 19322 Breese, LK Prignitz Die Ortslage Breese befindet sich am linken Randbereich der Stepenitzniederung und in einer Entfernung von rund 3 km Luftlinie zur Elbe, rechtsseitig befindet sich die Ortslage Weisen. Die Stepenitz verläuft östlich der K 7031 bzw. Ortslage Weisen. Die geplanten Altarme 2.3 (Fluss-km 5+370) und 2.4 (Fluss-km 5+820) schließen sich linksseitig an das Ufer der Stepenitz an. Die Maßnahme ist über bestehende landwirtschaftliche Wege und den Deichweg erreichbar.
Es wird auf die Sperrung der Stepenitzbrücke bis voraussichtlich Ende 2022 hingewiesen. Im Zeitraum der Sperrung ist die Zufahrt zur Baustelle nur von der Südseite aus Breese möglich.
Näheres zur örtlichen Lage und den Zufahrtsmöglichkeiten zum Baubereich ist der Leistungsbeschreibung zu entnehmen (insbesondere Baubeschreibung, 2.6).



II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Landschaftsbauarbeiten im Rahmnen der Anschlüsse der Altarme 2.3 und 2.4 an die Stepenitz:
Die Leistungen umfassen im Wesentlichen die
Herstellung der Verbisschutzzäune und Tore, der Gehölzpflanzungen (ohne Setzstangen Lebendfaschine), krautiger Anpflanzungen, die Fertigstellungs- und Entwicklungspflege der Pflanzungen, den Rückbau von Verbisschutzzaun und Toren.
Der gesamte Leistungsumfang im Los 2 ist der Leistungsbeschreibung zu entnehmen.



II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien
Preis

II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Beginn: 04/10/2023
Ende: 31/10/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein

II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:
Finanzierung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gem. Finanzierungszusage der ILB v. 14.10.2016 sowie Änderung der Finanzierungszusage vom 06.11.2020 zur Antragsnummer (Aktenzeichen) 20701600003/80167721. Grundlage: ELER-Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Land Brandenburg (MLUL).



II.2.14) Zusätzliche Angaben
- Häfen und Wasserstrassen
19 - Schwerin, Ludwigslust, Wittenberge, Parchim
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

Los 1 Wasserbau/Erdbau
1 Allgemeines
1. 1 Baustelleneinrichtung
1. 1. 1 Antrag Wasserhaltung 1,000 psch
1. 1. 2 Hochwasserschutz- und Havarieplan je Baulos erstellen 1,000 psch
1. 1. 3 Baustelle einrichten Saemtl.LV-Abschn. 1,000 psch
1. 1. 4 Baustelle raeumen Saemtl.LV-Abschn. 1,000 psch
1. 1. 5 Baust.infoschild anf. und aufst. ... Freitext ... * ... Freitext ... 1,000 St
1. 1. 6 Baust.infoschild abbauen ... Freitext ...*... Freitext ... ... Freitext ... 1,000 St
1. 1. 7 Baugelände abräumen Aufwuchs*Wiederverw/verwer ... Freitext ... 1,000 Psch
1. 1. 8 Baustelleneinric-htungsplan aufst. Leistungen LV 1,000 Psch
1. 1. 9 Bauzeitenplan aufstellen Leistungen LV*Balkenpl. Fort. Bauabl. 1,000 Psch
1. 1. 10 Dokumentation des Baugeschehens 1,000 Psch
1. 1. 11 Abstimmungsleistung ökologische Baubegleitung 1,000 Psch
1. 1. 12 Kennzeichnen der Baustelle mit erforderlichen Hinweiszeichen und Abschrankungen. 1,000 Psch
1. 1. 13 Baustraße herstellen u. zurückbauen 850,000 m
1. 1. 14 Vegetationsdecke aufreißen (Baustraße) 850,000 m
1. 1. 15 Bodenlockerung Baustraße 850,000 m
1. 1. 16 Unterhalten u.Reinigen der Zu- u. Abfahrtswege 1,000 Psch
1. 1. 17 Wiederherstellung Flächen Baufeld durch Tiefenlockerung 1,000 psch
1. 1. 18 Wiederherstellung Baustellenzufahrt Deichkrone 1,000 psch
1. 1. 19 Wiederherstellung Unterhaltungsweg nach Fertigstellung 1,000 psch
1. 1. 20 Warte- und Stillstandzeiten Hochwasser 1,000 d
1. 1. 21 Räumung Baustelle Hochwasser 1,000 St
1. 1. 22 Einrichtung Baustelle nach Hochwasser 1,000 St
1. 1. 23 Vermessungstechnische Leistungen 1,000 Psch
1. 1. 24 Absteckung Flurstücksgrenzen 1,000 psch
1. 1. 25 Bestandszeichnun-gen aufstellen Leistungen LV*PDF, Version A-1 ... Freitext ...*Papier 5fach Druck farbig 1,000 Psch
1. 1. 26 Beweissicherung Zufahrten 1,000 Psch
2 LANDSCHAFTSBAU
2. 1 Vorbereitende Arbeiten
2. 1. 1 Schutz für Baumstamm herstellen StU ü. 250-300 cm*Polst.flex.Drai. Bohle 40 mm*Höhe mind. 3,50m Schutz Verwert.AN 1,000 St
2. 2 Zaunbau
2. 2. 1 Mobil. freitragender Amphibienschutzzaun robust herstellen Höhe >0,5 m * Gewebefolie Zauntr. mähen * Zauntr.planieren 900,000 m
2. 2. 2 Wiederherstellung Funktionstüchtigkeit Amphibienschutzzaun nach Schädigungen/ Hochwasserereignissen 100,000 m
2. 2. 3 Prov. Amphibienschutzzaun abbauen Erdarb. nicht ges. * Eigentum AG 900,000 m
2. 3 GEHÖLZLIEFERUNG
Herkunftsnachweis
2. 3. 1 Salix viminalis für Lebendfaschine liefern 88,000 St
2. 3. 2 Salix fragilis für Lebendfaschine liefern 88,000 St
2. 3. 3 Salix alba für Lebendfaschine liefern 88,000 St
2. 4 PFLANZARBEITEN
2. 4. 1 Gehölzwurzeln in Schutzlös. tauchen ... Freitext ... l.Hei.,L.Str.,Ju. 264,000 St
2. 4. 2 Steckholz/ Setzstange einbringen ... Freitext ...*2,00 m, DU 5 cm Löcher vorbohren*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... 264,000 St
2. 4. 3 Gehölze wässern 12,800 m3
2. 5 Strukturmaßnahmen
*** Totholzelemente/ Strukturelemente
2. 5. 1 Aufbereitete Totholz-Stämme liefern und einbauen 17,000 St
2. 5. 2 Aufbereitete Wurzelstubben liefern und einbauen 52,000 St
2. 5. 3 Sicherung Haufwerk Totholz-Stubben mit Pfahlreihe 110,000 St
2. 5. 4 Pfahlreihe herstellen 63,000 m
2. 5. 5 Herstellung Fischunterstände in Gewässersohle 5,000 St
2. 5. 6 Herstellung Lebendfaschine 231,000 m
*** Steilwände
2. 5. 7 Boden bzw. Fels lösen und einbauen ... Freitext ...*... Freitext ... Planum nicht ges.*Abrechng. Auftrag 390,000 m3
2. 6 Fertigstellungspflege
2. 6. 1 Fertigstellungspflege Lebendfaschine 1,000 St
2. 6. 2 Fertigstellungspflege Totholzelemente 1,000 St
2. 6. 3 Fertigstellungspflege Steinschüttungen 1,000 St
2. 7 1. Pflegejahr Entwicklungspflege
Hinweis
2. 7. 1 Entwicklungspflege Lebendfaschine 1,000 St
2. 7. 2 Entwicklungspflege Lebendfaschine 2,000 St
2. 7. 3 Entwicklungspflege Totholzelemente 1,000 St
2. 7. 4 Entwicklungspflege Totholzelemente 2,000 St
2. 7. 5 Entwicklungspflege Steinschüttungen 1,000 St
2. 7. 6 Entwicklungspflege Steinschüttungen 2,000 St
2. 8 2. Pflegejahr Entwicklungspflege
Hinweis
2. 8. 1 Entwicklungspflege Lebendfaschine 1,000 St
2. 8. 2 Entwicklungspflege Lebendfaschine 2,000 St
2. 8. 3 Entwicklungspflege Totholzelemente 1,000 St
2. 8. 4 Entwicklungspflege Totholzelemente 2,000 St
2. 8. 5 Entwicklungspflege Steinschüttungen 1,000 St
2. 8. 6 Entwicklungspflege Steinschüttungen 2,000 St
3 ERDBAU
3. 1 Erdbau
Vorbemerkung Erdbau
3. 1. 1 Deklarationsanalysen erstellen 50,000 St
Mengenermittlung Oberboden
3. 1. 2 Oberboden abtragen und entsorgen 4.500,000 m3
Mengenermittlung Boden
3. 1. 3 Boden bzw. Fels lösen (Grundposition Z0) und entsorgen 16.200,000 m3
3. 1. 4 Boden bzw. Fels lösen (Zulage Z1) und entsorgen 3.240,000 m3
3. 1. 5 Boden bzw. Fels lösen (Zulage Z2) und entsorgen 3.240,000 m3
4 WASSERBAU
4. 1 Wasserbau
*** Wasserhaltung
Vorbemerkung Wasserhaltung
4. 1. 1 Bauzeitlichen Fangedamm befahrbar herst. 8,000 Stk
4. 1. 2 Offene Wasserhaltung 4,000 St
4. 1. 3 Offene Wasserhaltung vorh.u.betr. 4,000 St
4. 1. 4 Geschlossene Wasserhaltung 4,000 St
4. 1. 5 Geschlossene Wasserhaltung vorh.u.betr. 4,000 St
4. 1. 6 Baugrube leerpumpen Nach BB*Foerderh. 5 m 4,000 St
4. 1. 7 bauzeitlich verrohrte Überfahrt DN 1500 herstellen und beseitigen, inkl. Sicherung Einlauf 114,000 m
4. 1. 8 Einlaufbefestigung CP 90/250 für verrohrte Überfahrt 48,000 m2
*** Kies Böschung/Sohle Altarme
4. 1. 9 Vorhandener Kies/Grobkies abtragen, zwischenlagern, einbauen 85,000 m3
4. 1. 10 Grobkies 20/63 liefern und einbauen 450,000 m3
*** Steinschüttung CP 90/250
4. 1. 11 Steinschüttung CP 90/250 liefern und herstellen 2.150,000 m2
4. 1. 12 Geotextilen Filter GRK 4 liefern und verlegen 2.150,000 m2
4. 1. 13 vorhandene Gewässersohle profilieren 270,000 m3
*** Quergurte
4. 1. 14 Quergurte mit CP 45/125 herstellen, einschl. Material liefern 250,000 m3
4. 1. 15 Bettung Quergurte mit Mineralgemisch 3/56 silikatisches Gesteinsmaterial herstellen, einschl. Material liefern 290,000 m3
4. 1. 16 Reisig-Packlagen in Quergurte einbauen 5,000 St
*** Rampen Hauptlauf CP 90/250
4. 1. 17 Kontrollprüfung Gründungssohle Rampen 2,000 St
4. 1. 18 vorhandene Gewässersohle profilieren 475,000 m3
4. 1. 19 Herstellung Rampen mit Wasserbausteinen CP 90/250 Material vorhanden 700,000 m3
4. 1. 20 Herstellung Rampen mit Wasserbausteinen CP 90/250 Material liefern 235,000 m3
4. 1. 21 Geotextilen Filter GRK 4 verlegen 1.800,000 m2
4. 1. 22 Pfahlreihe Rampe L=4m herstellen, inkl. Doppel-T-Schienen 51,000 m
4. 1. 23 Pfahlreihe Rampe L=2m herstellen 51,000 m
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Strassenbauportal, Bauausführung, Strassenbetriebseinrichtungen, Wasserbau, GaLaBau Garten- und Landschaftsbauarbeiten, Strassenleiteinrichtungen, Böschungs- und Sohlensicherungen, Tiefbau, Erdarbeiten, Wasserbau, Fertigstellungs-, Entwicklungs- und Unterhaltungspflege, Amphibienschutzsysteme, Deckschichten, Steinschüttung

 

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!