Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Westküste ( Elmshorn, Itzehoe, Sylt ) für Abwasser-, Kanalarbeiten

Ausschreibung Los-ID 1993496

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
3. BA Hamburger Straße Adenauerdamm Langelohe
3. BA Hamburger Straße Adenauerdamm Langelohe

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

3. BA Hamburger Straße / Adenauerdamm / Langelohe: Straßen-, Kanalbau und Versorgungsleitungen.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

45232400 Bauarbeiten für Abwasserkanäle

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DEF09 Pinneberg

Hauptort der Ausführung:

3. BA Hamburger Straße / Adenauerdamm / Langelohe

25337 Elmshorn

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Die Bundesstraße (B 431) in der Ortsdurchfahrt Elmshorn im Land Schleswig - Holstein, besteht aus den Straßen Köhnholz, Westerstraße, Reichenstraße, Hamburger Straße, Berliner Straße, Holstenstraße, Schulstraße, Gerberstraße, Sandberg sowie Am Deich und Kruck.

Die Stadt Elmshorn plant die Sanierung der Hamburger Straße, Teil der Bundesstraße 431, als 3. Bauabschnitt zwischen Hainholzer Damm bis Adenauerdamm / Langelohe, zwischen Station 0 + 731,310 (Ausbaugrenze) und 1 + 200,000 östlich des Knotenpunktes Langelohe / Hamburger Straße / Adenauerdamm. Zudem soll noch der provisorische übergangsbereich, BA 2 zu BA 3, zwischen der Station 0 + 707,000 und 0 + 731,310 auf der Südseite sowie zwischen 0 + 714,000 und 0 + 731,310 auf der Nordseite im Zuge dieser Maßnahme baulich angepasst werden. Die Station 0 + 731,310 stellt die definierte Grenze zwischen dem Bauabschnitt 2 und dem Bauabschnitt 3 dar, jedoch ist ab Station 0 + 707,000 die Gesamtmaßnahme zu sehen.

Die Sanierung umfasst außerdem den Knotenarm der Gemeindestraße Adenauerdamm bis hinter der Straße Hermann-Ehlers-Weg sowie die Gemeindestraße Langelohe bis zur Hausnummer 107, nördlich der Straße Am Fischteich.

Die Erneuerung- und Sanierungsmaßnahme umfasst Arbeiten an den Fahrbahn- und Nebenflächen, an den Ver- und Entsorgungsleitungen sowie den LSA - Anlagen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 05/07/2021

Ende: 30/10/2023

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben
- Ortsstrassen, Privatstrassen
25 - Westküste ( Elmshorn, Itzehoe, Sylt )
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

Straßen-,Kanalbauarb Hamburger Straße Index 4
1 BV: 3.BA HAMBURGER STRASSE/ADENAUERDAMM/LANGELOHE STRASSEN- KANALBAU und VERSORGUNGSLEITUNGEN
1. 1 --LEISTUNGEN GESAMTE MASSNAHME--
1. 1. 1 ALLGEMEINE LEISTUNGEN
1. 1. 1. 1 Vorbereitende Arbeiten
1. 1. 1. 1. 1 Baustelleneinrichtung
Hinweis: SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandard
1. 1. 1. 1. 1. 1 Baustelle einrichten Sämtl.LV-Abschn.*Zufahrt vorh. 1,000 Psch
1. 1. 1. 1. 1. 2 Baustelle räumen Sämtl. LV-Abschn. 1,000 Psch
1. 1. 1. 1. 1. 3 Baubüro für AG auf- und abbauen Fläche 25 m2*Bespr.zi,Teeküche Obod.abheb.,Aufw.*Zuf+Platz Wahl AN Platz für 2 PKW 1,000 Psch
1. 1. 1. 1. 1. 4 Baubüro für AG vorhalten 30,000 Mt
1. 1. 1. 1. 1. 5 Sanitärcontainer aufst. u. abbauen 1,000 Psch
1. 1. 1. 1. 1. 6 Sanitärcontainer vorhalten 30,000 Mt
1. 1. 1. 1. 1. 7 Baustellenschild des AG aufstellen Schild 4,0/3,0 m*Schild o.Aufst.AG 4,000 St
1. 1. 1. 1. 1. 8 Baustellenschild des AG umsetzen 2,000 St
1. 1. 1. 1. 1. 9 Baustellenschild abbauen Schild 4,0/3,0 m*Verwerten 4,000 St
1. 1. 1. 1. 1. 10 Bauzaun aufstellen und entfernen Zaunhöhe 2,0 m*Stahlgitter-FT 250,000 m
1. 1. 1. 1. 1. 11 Bauzaun umsetzen Zaunhöhe 2,0 m*StahlgitterFT 250,000 m
Hinweis: Lagerflächen
1. 1. 1. 1. 1. 12 Lagerplatz als Zwischenlager, einrichten und räumen. 250,000 m2
1. 1. 1. 1. 1. 13 Absperrung für Lagerplatz als Zwischenlager, vorhalten, Vorhaltedauer ? Monate. 250,000 m2
1. 1. 1. 1. 1. 14 Bereitstellungsfläche zur Bodenzwischenlagerung zur Verfügung stellen. 1,000 psch
1. 1. 1. 1. 1. 15 Bodenlagerfläche für Bodenmieten als dichte "Wanne" in einer vom AN zu wählenden Weise auf Flächen des AN ausbilden und Bodenmieten vor Regenwasser schützen. 1,000 psch
1. 1. 1. 1. 1. 16 Vorhalten der Bereitstellungsfläche. Mieten, Pacht, Gebühren und dgl. gehören zum Leistungsumfang. 30,000 Mt
1. 1. 1. 1. 1. 17 Unterhalten und Betreiben (Bewirtschaften) der Bereitstellungsfläche inkl. kennzeichnung und Herkunft des Materials. 25,000 d
1. 1. 1. 1. 1. 18 Bauzeitenplan (Plan dem Bauverlauf anpassen.) je fünffach, nach Aufforderung der örtlichen Bauleitung laufend herstellen. Plan nach der jeweiligen Anpassung dem 20,000 St
1. 1. 1. 1. 1. 19 Anliegerinfo mit Handzetteln durchführen 1,000 psch
1. 1. 1. 1. 1. 20 Informationshelfer Verkehrsbeschr . 2 Infohelfer * Standort m.L.+Bl. 300,000 h
Hinweis: Kontrolle der Arbeitsstellensicherheit
1. 1. 1. 1. 1. 21 Kontrolle der Arbeitsstellensi-cher. zwei bzw.einmal*Schriftl.Dokument 619,000 d
1. 1. 1. 1. 1. 22 Anmelden der Kampfmitteluntersuchung 1,000 psch
1. 1. 1. 1. 1. 23 Baubegleitende Kampfmittelsondierung 8,000 h
1. 1. 1. 1. 1. 24 An-/Abfahrt für baubegleitende Kampfmittelsondierung 1,000 St
1. 1. 1. 2 Verkehrssicherung (gesamte Massnahme)
1. 1. 1. 2. 1 Bauphase 1: Vollsperrung HH-Straße
Hinweis: Verkehrsführung und -sicherung
1. 1. 1. 2. 1. 1 Verkehrszeichenplan erstellen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 2 Verkehrsrechtl.Anordnung einholen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 3 PKW-Brücke aufbauen 2,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 4 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 5 Strah.eins.rot*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 4,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 5 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Mit Tastleiste 258,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 6 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 3,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 7 Absperrger. oder Warneinr. umsetzen Absperrschranke 175,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 8 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Versorg.n.Wahl AN 19,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 9 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 10,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 10 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 15,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 11 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 5,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 12 Verkehrsschild aufstellen Z.454,457,459*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 8,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 13 Verkehrsschild aufstellen Schild1600x1250mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 11,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 14 Verkehrsschild aufstellen Schild 330x600 mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 27,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 15 Verkehrsschild aufstellen ... Freitext ...*V-Schild+Z-Schild Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 50,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 16 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 10,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 17 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 5,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 18 Verkehrsschild verändern Sch. ü.2m2 b.6 m2*Aufstellh. ü. 2 m A./i.Kraft setzen 25,000 St
Provisorische Markierung - Gelbmarkierung
1. 1. 1. 2. 1. 19 Pfeilmarkierung Typ II herst. Gerad.+li.o.re.ab*Länge 5 m Folie,Gew.o.Kunst*P 5 grobstr. Decke*Folie entf. 3,000 St
1. 1. 1. 2. 1. 20 Auskreuzung herstellen Typ I*Breite 0,12 m 2 x 5 m*P 4 grobstr. Decke*Folie entf. 10,000 St
1. 1. 1. 2. 2 Bauphase 2: Vollsperrung Adenauer Damm
Hinweis: Verkehrsführung und -sicherung
1. 1. 1. 2. 2. 1 Verkehrszeichenplan erstellen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 2 Verkehrsrechtl.Anordnung einholen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 3 PKW-Brücke aufbauen 2,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 4 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 5 Strah.eins.rot*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 4,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 5 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Mit Tastleiste 175,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 6 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 5,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 7 Absperrger. oder Warneinr. umsetzen Absperrschranke 40,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 8 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Versorg.n.Wahl AN 40,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 9 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 40,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 10 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 15,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 11 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 10,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 12 Verkehrsschild aufstellen Z.454,457,459*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 13 Verkehrsschild aufstellen Schild1600x1250mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 5,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 14 Verkehrsschild aufstellen Schild 330x600 mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 15 Verkehrsschild aufstellen ... Freitext ...*V-Schild+Z-Schild Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 16 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 17 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 3,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 18 Verkehrsschild verändern Sch. ü.2m2 b.6 m2*Aufstellh. ü. 2 m A./i.Kraft setzen 15,000 St
1. 1. 1. 2. 2. 19 Längsmarkierung Typ I herstellen Durchg.Fb.begr.*Breite 0,12 m Lösemittela.Farbe*P 5 grobstr. Decke*Markierung entf. 510,000 m
1. 1. 1. 2. 2. 20 Auskreuzung herstellen Typ I*Breite 0,12 m 2 x 5 m*P 4 grobstr. Decke*Folie entf. 5,000 St
1. 1. 1. 2. 3 Bauphase 3: Vollsperrung Langelohe bis St. 0+140
Hinweis: Verkehrsführung und -sicherung
1. 1. 1. 2. 3. 1 Verkehrszeichenplan erstellen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 2 Verkehrsrechtl.Anordnung einholen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 3 PKW-Brücke aufbauen 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 4 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 5 Strah.eins.rot*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 5,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 5 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Mit Tastleiste 100,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 6 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 10,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 7 Absperrger. oder Warneinr. umsetzen Absperrschranke 60,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 8 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Versorg.n.Wahl AN 40,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 9 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 40,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 10 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 15,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 11 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 5,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 12 Verkehrsschild aufstellen Z.454,457,459*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 3,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 13 Verkehrsschild aufstellen Schild1600x1250mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 14 Verkehrsschild aufstellen Schild 330x600 mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 15 Verkehrsschild aufstellen ... Freitext ...*V-Schild+Z-Schild Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 16 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 17 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 18 Verkehrsschild verändern Sch. ü.2m2 b.6 m2*Aufstellh. ü. 2 m A./i.Kraft setzen 2,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 19 Längsmarkierung Typ I herstellen Durchg.Fb.begr.*Breite 0,12 m Lösemittela.Farbe*P 5 grobstr. Decke*Markierung entf. 550,000 m
1. 1. 1. 2. 3. 20 Längsmarkierung Typ I herstellen Strich/Lücke 2zu1*Breite 0,12 m Lösemittela.Farbe*P 5 grobstr. Decke*Markierung entf. 150,000 m
1. 1. 1. 2. 3. 21 Pfeilmarkierung Typ II herst. Gerad.+li.o.re.ab*Länge 5 m Folie,Gew.o.Kunst*P 5 grobstr. Decke*Folie entf. 10,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 22 Auskreuzung herstellen Typ I*Breite 0,12 m 2 x 5 m*P 4 grobstr. Decke*Folie entf. 5,000 St
1. 1. 1. 2. 3. 23 Bauzaun aufstellen und entfernen Zaunhöhe 2,0 m*Stahlgitter-FT 25,000 m
1. 1. 1. 2. 3. 24 Bauzaun umsetzen Zaunhöhe 2,0 m*StahlgitterFT 15,000 m
1. 1. 1. 2. 4 Bauphase 4: Vollsperrung Knoten Adenauer Damm
Hinweis: Verkehrsführung und -sicherung
1. 1. 1. 2. 4. 1 Verkehrszeichenplan erstellen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 2 Verkehrsrechtl.Anordnung einholen 3,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 3 PKW-Brücke aufbauen 1,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 4 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 5 Strah.eins.rot*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 5,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 5 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Mit Tastleiste 30,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 6 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Abspsch. 500x2000*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Mit Tastleiste Versorg.n.Wahl AN 5,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 7 Absperrger. oder Warneinr. umsetzen Absperrschranke 3,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 8 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 Eins. Dauerlicht*Versorg.n.Wahl AN 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 9 Absperrg.o. Warneinricht. aufstellen Leitbake beidseit*Folie Typ 1 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 10 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 10,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 11 Verkehrsschild aufstellen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 12 Verkehrsschild aufstellen Z.454,457,459*Größe 2 Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 10,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 13 Verkehrsschild aufstellen Schild1600x1250mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 15,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 14 Verkehrsschild aufstellen Schild 330x600 mm*Retroreflkt.Typ 2 Aufstv. Wahl AN 30,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 15 Verkehrsschild aufstellen ... Freitext ...*V-Schild+Z-Schild Retroreflkt.Typ 2*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 55,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 16 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 Aufstv. Wahl AN*Aufstellh. 2,2 m 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 17 Verkehrsschild umsetzen Ronde,Dreie.Quad.*Größe 2 V-Schild+Z-Schild*Aufstv. Wahl AN Aufstellh. 2,2 m 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 18 Verkehrsschild verändern Sch. ü.2m2 b.6 m2*Aufstellh. ü. 2 m A./i.Kraft setzen 30,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 19 Längsmarkierung Typ I herstellen Durchg.Fb.begr.*Breite 0,12 m Lösemittela.Farbe*P 5 grobstr. Decke*Markierung entf. 5,000 m
1. 1. 1. 2. 4. 20 Längsmarkierung Typ I herstellen Strich/Lücke 2zu1*Breite 0,12 m Lösemittela.Farbe*P 5 grobstr. Decke*Markierung entf. 5,000 m
1. 1. 1. 2. 4. 21 Pfeilmarkierung Typ II herst. Gerad.+li.o.re.ab*Länge 5 m Folie,Gew.o.Kunst*P 5 grobstr. Decke*Folie entf. 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 22 Auskreuzung herstellen Typ I*Breite 0,12 m 2 x 5 m*P 4 grobstr. Decke*Folie entf. 2,000 St
1. 1. 1. 2. 4. 23 Bauzaun aufstellen und entfernen Zaunhöhe 2,0 m*Stahlgitter-FT 25,000 m
1. 1. 1. 2. 4. 24 Bauzaun umsetzen Zaunhöhe 2,0 m*StahlgitterFT 15,000 m
1. 1. 1. 2. 5 Provisorische LSA 41 - Kreuzung Adenauerdamm / Langelohe
1. 1. 1. 2. 5. 1 Transp. LS-Anlage aufstellen verkehrsabhängige Steuerung 1,000 St
1. 1. 1. 2. 5. 2 Transp. LS-Anlage umsetzen 6,000 St
1. 1. 1. 2. 5. 3 Transp. LS-Anlage vorhalten 450,000 d
1. 1. 1. 2. 6 Provisorische FLSA 24 - Eichenkamp
1. 1. 1. 2. 6. 1 Transp. LS-Anlage aufstellen verkehrsabhängige Steuerung 1,000 St
1. 1. 1. 2. 6. 2 Transp. LS-Anlage umsetzen 6,000 St
1. 1. 1. 2. 6. 3 Transp. LS-Anlage vorhalten 270,000 d
1. 1. 1. 3 Baumschutz (gesamte Maßnahme)
1. 1. 1. 3. 1 Baumschutzmaßnahmen
1. 1. 1. 3. 1. 1 Schutz für Baumstamm herstellen StU ü. 50-100 cm*Polst.=flex.Drai. Brett 24 mm*Höhe mind. 2,50 m Material abbauen 25,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 2 Schutz für Baumstamm herstellen StU ü.100-150 cm*Polst.=flex.Drai. Brett 24 mm*Höhe mind. 2,50 m Material abbauen 30,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 3 Schutz für Baumstamm herstellen StU ü. 200-250 cm*Polst.flex.Drai. Brett 24 mm*Höhe mind. 2,50m Schutz Verwert.AN 20,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 4 Schutzzaun f. Pflanzenbestand herst. um Einzelbaum*Verl.1,50 m außen Höhe 1,00 m*Bretter mind.24mm Zaun Verwert. AN 20,000 m
1. 1. 1. 3. 1. 5 Wurzelstöcke roden DU 0,5 - 0,75 m*Verfüll/Boden AG Wst.Verw.AN 8,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 6 Belüfter einbauen Pflaster/Platten*bohren,seitl.lag. DU über 8-10 cm*Tiefe mind. 70 cm Kunststoffrohr*Kies/Splitt 16/32 Metallkappe*Anschluss herst. 10,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 7 Belüftungs/ Bewässerungsleitg .herst. Erdarb. von Hand*Leitung mit Kies radial*Sickerrohr DU=100 Länge über 4-6 m*Metallkappe 10,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 8 Wurzelbrücke a. Gittermodulen einb. 5,000 St
1. 1. 1. 3. 1. 9 Laub aufnehmen u, entsorgen. 5,000 t
1. 1. 1. 3. 1. 10 Baumpflegerische Begleitung durchf. Arborist od. gleichw. 20,000 h
1. 2 --HAMBURGER STRASSE--
1. 2. 1 KANALBAUARBEITEN (SEE)
1. 2. 1. 1 Hauptleitungen (SEE)
1. 2. 1. 1. 1 Erdarbeiten
Vorbemerkung Erdarbeiten
1. 2. 1. 1. 1. 1 Probeaufgrabungen, nach Anweisung AG 100,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 2 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E1 700,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 3 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E2 700,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 4 Rohrgräben bis t = 4,50 m, HB E2 3.000,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 5 Rohrgräben bis t = 4,50 m, HB E3 2.600,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 6 Bodenaushub Baugrube bis t = 3,0 m, HB E1 100,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 7 Bodenaushub Baugrube bis t = 4,5 m, HB E2 200,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 8 Bodenaushub Baugrube bis t = 4,5 m, HB E3 200,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 9 Aushub in Handschachtung, Zulage 500,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 10 Bodenaushub auf der Baustelle zwischenlagern 500,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 11 Bodenaushub abtransportieren LAGA <= Z1.1 7.000,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 12 Aushub abfahren, Z1.2, Zulage 1.500,000 t
1. 2. 1. 1. 1. 13 Aushub abfahren, Z2, Zulage 1.000,000 t
1. 2. 1. 1. 1. 14 Aushub abfahren, DKI, Zulage 50,000 t
1. 2. 1. 1. 1. 15 Gründungssohle, Rohrauflager 30 cm 2.500,000 m2
1. 2. 1. 1. 1. 16 Gründungsschicht bis 1,0 m erstellen 500,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 17 Füllboden liefern und einbauen in Leitungszone 2.500,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 18 Füllboden liefern und einbauen (Hauptverfüllung) 4.000,000 m3
1. 2. 1. 1. 1. 19 Gegengewicht für Lastplattendruckversuch nach DIN 18134 15,000 St
1. 2. 1. 1. 1. 20 Plattendruckversuch, dynamisch, nach DIN 18134 25,000 St
1. 2. 1. 1. 1. 21 Sondierungen mit dem Künzelstab 30,000 St
1. 2. 1. 1. 2 Erschwernisse, Hindernisse und Rückbau
1. 2. 1. 1. 2. 1 Ausbau Schacht B/StB/Mauerwerk DN 1.000 bis 2,0 m tief 10,000 St
1. 2. 1. 1. 2. 2 Ausbau/Verfüllung Schacht B/StB/Mauerwerk DN 1.000 bis 4,0 m tief 2,000 St
1. 2. 1. 1. 2. 3 Ausbau/Verfüllung Schacht B/StB/Mauerwerk DN 1.500 bis 4,0 m tief 2,000 St
1. 2. 1. 1. 2. 4 Ausbau Kabel bis 50 mm Durchmesser in Baugrube 100,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 5 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 150 20,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 6 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 200 20,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 7 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 250 125,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 8 Ausbau Rohrleitung StB/Stz bis DN 200 200,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 9 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 300 100,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 10 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 400 50,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 11 Ausbau Rohrleitung GFK DN 400 2,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 12 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 500 50,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 13 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 600 150,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 14 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 700 5,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 15 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 800 90,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 16 Kabel aufnehmen und wieder verlegen, mitlaufend 250,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 17 Kabel sichern, mitlaufend 150,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 18 Kabel sichern, kreuzend 150,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 19 Leitung sichern, mitlaufend, bis DN 100 300,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 20 Leitung sichern, mitlaufend, DN 150 100,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 21 Leitung sichern, mitlaufend, DN 200 50,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 22 Leitung sichern, kreuzend, bis DN 100 50,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 23 Leitung sichern, kreuzend, DN 150 30,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 24 Leitung sichern, kreuzend, DN 200 10,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 25 Leitung sichern, kreuzend, DN 250 10,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 26 Leitung sichern, kreuzend, DN 300 2,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 27 Leitung sichern, kreuzend, DN 400 5,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 28 Leitung sichern, kreuzend, DN 500 5,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 29 Leitung sichern, kreuzend, DN 600 6,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 30 Leitung sichern, kreuzend, DN 800 4,000 m
1. 2. 1. 1. 2. 31 Bauschutt aus der Baugrube bergen und abfahren 100,000 t
1. 2. 1. 1. 2. 32 Steine aus der Baugrube bergen und abfahren 5,000 m3
1. 2. 1. 1. 2. 33 Fundament aus der Baugrube bergen und abfahren 25,000 m3
1. 2. 1. 1. 3 Verbau
1. 2. 1. 1. 3. 1 Rohrgrabenverbau Spundwand, Rohrgrabentiefe bis 3,0 m 3.500,000 m2
1. 2. 1. 1. 3. 2 Rohrgrabenverbau Spundwand, Rohrgrabentiefe bis 4,5 m 8.000,000 m2
1. 2. 1. 1. 3. 3 Trägerbohlverbau, Baugrubentiefe 4,5 m 500,000 m2
1. 2. 1. 1. 4 Wasserhaltung
Vorbemerkungen zur Wasserhaltung Rohrgraben
1. 2. 1. 1. 4. 1 Grundwasserhaltung Rohrgraben HK, geschl. Wasserhaltung 1.200,000 m
1. 2. 1. 1. 4. 2 Sickerpackung, 15 cm, Wasserhaltung 500,000 m2
1. 2. 1. 1. 4. 3 Kompaktsandfang 3,000 St
1. 2. 1. 1. 5 SW-Rohrleitung GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 2. 1. 1. 5. 1 Verlegeplan 1,000 psch
1. 2. 1. 1. 5. 2 Rohrstatik 1,000 psch
1. 2. 1. 1. 5. 3 GFK- Rohre, DN 500 500,000 m
1. 2. 1. 1. 5. 4 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 500) 19,000 St
1. 2. 1. 1. 6 SW-Schächte GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 2. 1. 1. 6. 1 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501026 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 2 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501028 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 3 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501030 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 4 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501032 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 5 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501034 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 6 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501036 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 7 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501040 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 8 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 36501042 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 9 GFK Fertigschacht DN 1.500, Nr. 36501038 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 10 Anschlussstutzen DN 150 2,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 11 Anschlussstutzen DN 200 2,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 12 Anschlussstutzen DN 250 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 13 Übergangsplatte mit Kupplung DN 1.500 1,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 14 Konus aus Beton, GFK-Versieglung 9,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 15 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 60 mm 20,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 16 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 80 mm 20,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 17 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung,100 mm 20,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 18 Schachtabdeckungen Vollguss Kl. D 400 mit Einstieghilfe 9,000 St
1. 2. 1. 1. 6. 19 Schachtabdeckung auf endgültige Höhe setzen 9,000 St
1. 2. 1. 1. 7 SW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 2. 1. 1. 7. 1 PVC-U-Rohr DN/OD 200, SN16 35,000 m
1. 2. 1. 1. 7. 2 PVC-U-Rohr DN/OD 250, SN16 40,000 m
1. 2. 1. 1. 7. 3 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 200) 3,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 4 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 250) 1,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 5 PVC-U-Bogen DN/OD 200 2,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 6 PVC-U-Bogen DN/OD 250 2,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 7 PVC-U-Abzweig DN/OD 200/160 1,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 8 PVC-U-Abzweig DN/OD 250/160 1,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 9 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 1,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 10 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 200 1,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 11 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 250 1,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 12 PVC-U-Variomuffe DN/OD 200 2,000 St
1. 2. 1. 1. 7. 13 PVC-U-Variomuffe DN/OD 250 2,000 St
1. 2. 1. 1. 8 SW-PP-Schächte
1. 2. 1. 1. 8. 1 Kunststoffschacht PP DN 1.000, Zu- Ablauf: DN/OD 200 Nr. 01001001 1,000 St
1. 2. 1. 1. 8. 2 Kunststoffschacht PP DN 1.000, Zu- Ablauf: DN/OD 250 Nr. 53501202 1,000 St
1. 2. 1. 1. 8. 3 Absturz an Kunststoffschacht PP DN 1.000 Nr. 01001001 1,000 St
1. 2. 1. 1. 8. 4 Schachtabdeckung auf endgültige Höhe setzen 2,000 St
1. 2. 1. 1. 9 SW-Umschlüsse
1. 2. 1. 1. 9. 1 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 10,000 St
1. 2. 1. 1. 9. 2 Verschließen von Rohranschlüssen DN 200 10,000 St
1. 2. 1. 1. 9. 3 Verschließen von Rohranschlüssen DN 250 5,000 St
1. 2. 1. 1. 9. 4 Verschließen von Rohranschlüssen DN 500 1,000 St
1. 2. 1. 1. 9. 5 Umleiten bzw. Überpumpen Schacht 36501042 1,000 St
1. 2. 1. 1. 9. 6 Umleiten bzw. Überpumpen Schacht 01001001 1,000 St
1. 2. 1. 1. 9. 7 Rohr bis DN 300 mit Dämmer verfüllen 20,000 m3
1. 2. 1. 1. 9. 8 Füllbeton für Bettung und Hinterfüllung, C16/20 25,000 m3
1. 2. 1. 1.10 SW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 2. 1. 1.10. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen bis DN 200 35,000 m
1. 2. 1. 1.10. 2 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 250 40,000 m
1. 2. 1. 1.10. 3 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 500 500,000 m
1. 2. 1. 1.10. 4 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.000 11,000 St
1. 2. 1. 1.10. 5 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.500 1,000 St
1. 2. 1. 1.11 RW-Rohrleitung GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 2. 1. 1.11. 1 Verlegeplan 1,000 psch
1. 2. 1. 1.11. 2 Rohrstatik 1,000 psch
1. 2. 1. 1.11. 3 GFK- Rohre, DN 500 10,000 m
1. 2. 1. 1.11. 4 GFK- Rohre, DN 600 90,000 m
1. 2. 1. 1.11. 5 GFK- Rohre, DN 700 10,000 m
1. 2. 1. 1.11. 6 GFK- Rohre, DN 800 460,000 m
1. 2. 1. 1.11. 7 GFK- Rohre, DN 1.000 50,000 m
1. 2. 1. 1.11. 8 GFK- Rohre, DN 1.200 45,000 m
1. 2. 1. 1.11. 9 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 500) 3,000 St
1. 2. 1. 1.11. 10 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 600) 5,000 St
1. 2. 1. 1.11. 11 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 700) 2,000 St
1. 2. 1. 1.11. 12 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 800) 15,000 St
1. 2. 1. 1.11. 13 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 1.000) 2,000 St
1. 2. 1. 1.11. 14 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 1.200) 3,000 St
1. 2. 1. 1.11. 15 GFK-Bögen, DN 600, 30°-60° 4,000 St
1. 2. 1. 1.11. 16 GFK-Bögen, DN 700, 30°-60° 2,000 St
1. 2. 1. 1.11. 17 GFK-Bögen, DN 800, 30°-60° 2,000 St
1. 2. 1. 1.11. 18 GFK-Reduzierung, DN 1.000/800 1,000 St
1. 2. 1. 1.11. 19 GFK-Abzweig, DN 1.200/700 1,000 St
1. 2. 1. 1.11. 20 GFK-Verschlussdeckel, DN 400 1,000 St
1. 2. 1. 1.11. 21 GFK-Verschlussdeckel, DN 1.200 1,000 St
1. 2. 1. 1.11. 22 Übergang B DN 700 auf GFK DN 700 1,000 St
1. 2. 1. 1.12 RW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 2. 1. 1.12. 1 PVC-U-Rohr DN/OD 250, SN16 30,000 m
1. 2. 1. 1.12. 2 PVC-U-Rohr DN/OD 315, SN16 10,000 m
1. 2. 1. 1.12. 3 PVC-U-Rohr DN/OD 400, SN16 30,000 m
1. 2. 1. 1.12. 4 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 250) 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 5 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 300) 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 6 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 400) 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 7 PVC-U-Bogen DN/OD 250 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 8 PVC-U-Bogen DN/OD 315 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 9 PVC-U-Bogen DN/OD 400 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 10 PVC-U-Abzweig DN/OD 250/160 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 11 PVC-U-Abzweig DN/OD 315/160 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 12 PVC-U-Abzweig DN/OD 400/160 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 13 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 2,000 St
1. 2. 1. 1.12. 14 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 250 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 15 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 315 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 16 PVC-U-R-Muffenstopfen DN/OD 400 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 17 PVC-U-Variomuffe DN/OD 250 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 18 PVC-U-Variomuffe DN/OD 315 1,000 St
1. 2. 1. 1.12. 19 PVC-U-Variomuffe DN/OD 400 1,000 St
1. 2. 1. 1.13 RW-Schächte GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 2. 1. 1.13. 1 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 21252001 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 2 GFK Fertigschacht, DN 1.500, Nr 36502030 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 3 GFK Fertigschacht DN 1.500, Nr. 36502032 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 4 GFK Fertigschacht DN 1.500, Nr. 36502034 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 5 GFK Fertigschacht DN 1.500, Nr. 36502036 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 6 GFK Fertigschacht, DN 1.500, Nr. 36502038 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 7 GFK Fertigschacht, DN 2.000 Nr. 36502040 für Schieber 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 8 GFK Fertigschacht, DN 2.500 Nr. 36502042 mit Dammbalken 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 9 GFK Fertigschacht, DN 2.000, Nr 36502044 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 10 GFK Fertigschacht, DN 2.000 Nr. 01002001 mit Dammbalken 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 11 GFK Fertigschacht, DN 2.500, Nr. 53502202 Absturz 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 12 Schieber DN 800 im Schacht Nr. 36502040 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 13 Absturz an GFK-Schacht DN 2.500 53502202 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 14 Übergangsplatte mit Kupplung DN 1.500 6,000 St
1. 2. 1. 1.13. 15 Übergangsplatte mit Kupplung DN 2.000 2,000 St
1. 2. 1. 1.13. 16 Übergangsplatte mit Kupplung DN 2.000 Nr. 36502040 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 17 Übergangsplatte mit Kupplung DN 2.500 2,000 St
1. 2. 1. 1.13. 18 Konus aus Beton 12,000 St
1. 2. 1. 1.13. 19 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 60 mm 40,000 St
1. 2. 1. 1.13. 20 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 80 mm 20,000 St
1. 2. 1. 1.13. 21 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung,100 mm 10,000 St
1. 2. 1. 1.13. 22 Schachtabdeckungen Vollguss Kl. D 400 mit Einstieghilfe 12,000 St
1. 2. 1. 1.13. 23 Schachtabdeckung 1.100 * 1.100 mm, Wst. Nr. 1.4571, 400 kN 1,000 St
1. 2. 1. 1.13. 24 Schachtabdeckung auf endgültige Höhe setzen 13,000 St
1. 2. 1. 1.14 RW-Umschlüsse
1. 2. 1. 1.14. 1 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 50,000 St
1. 2. 1. 1.14. 2 Verschließen von Rohranschlüssen DN 200 20,000 St
1. 2. 1. 1.14. 3 Verschließen von Rohranschlüssen DN 300 5,000 St
1. 2. 1. 1.14. 4 Verschließen von Rohranschlüssen DN 400 10,000 St
1. 2. 1. 1.14. 5 Verschließen von Rohranschlüssen DN 500 5,000 St
1. 2. 1. 1.14. 6 Verschließen von Rohranschlüssen DN 600 10,000 St
1. 2. 1. 1.14. 7 Verschließen von Rohranschlüssen DN 700 10,000 St
1. 2. 1. 1.14. 8 Verschließen von Rohranschlüssen DN 800 6,000 St
1. 2. 1. 1.14. 9 Verschließen von Rohranschlüssen DN 1.200 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 10 Betonadapter Beton DN 400 auf GFK DN 500 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 11 Betonadapter Beton DN700 auf GFK DN700 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 12 Rohrkupplung 415-485 mm 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 13 Rohrkupplung 450-520 mm 3,000 St
1. 2. 1. 1.14. 14 Rohrkupplung 710-780 mm 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 15 Rohrkupplung 835-905 mm 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 16 Umleiten bzw. Überpumpen Schacht 36502212 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 17 Umleiten bzw. Überpumpen Schacht RW2 1,000 St
1. 2. 1. 1.14. 18 Rohr bis DN 300 mit Dämmer verfüllen 20,000 m3
1. 2. 1. 1.14. 19 Rohr DN 400 - DN 800 mit Dämmer verfüllen 200,000 m3
1. 2. 1. 1.14. 20 Füllbeton für Bettung und Hinterfüllung, C16/20 25,000 m3
1. 2. 1. 1.15 RW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 2. 1. 1.15. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 250-300 40,000 m
1. 2. 1. 1.15. 2 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 400 30,000 m
1. 2. 1. 1.15. 3 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 500 10,000 m
1. 2. 1. 1.15. 4 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 600 90,000 m
1. 2. 1. 1.15. 5 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 700 10,000 m
1. 2. 1. 1.15. 6 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 800 460,000 m
1. 2. 1. 1.15. 7 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 1.000 50,000 m
1. 2. 1. 1.15. 8 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 1.200 45,000 m
1. 2. 1. 1.15. 9 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.000 1,000 St
1. 2. 1. 1.15. 10 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.500 6,000 St
1. 2. 1. 1.15. 11 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 2.000 2,000 St
1. 2. 1. 1.15. 12 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 2.500 2,000 St
1. 2. 1. 2 Hausanschlussleitungen (SEE)
1. 2. 1. 2. 1 Erdarbeiten
Vorbemerkung Erdarbeiten
1. 2. 1. 2. 1. 1 Probeaufgrabungen, nach Anweisung AG 25,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 2 Rohrgräben bis t = 1,25 m, HB E1 ohne Verbau 100,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 3 Rohrgräben bis t = 2,00 m, HB E2 100,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 4 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E3 200,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 5 Aushub in Handschachtung, Zulage 100,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 6 Bodenaushub auf der Baustelle zwischenlagern 200,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 7 Bodenaushub abtransportieren, LAGA <= Z1.1 200,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 8 Aushub abfahren, Z1.2, Zulage 200,000 t
1. 2. 1. 2. 1. 9 Aushub abfahren, Z2, Zulage 100,000 t
1. 2. 1. 2. 1. 10 Aushub abfahren, DKI, Zulage 50,000 t
1. 2. 1. 2. 1. 11 Gründungssohle herstellen, Rohrauflager 30 cm 150,000 m2
1. 2. 1. 2. 1. 12 Gründungsschicht bis 1,0 m erstellen 100,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 13 Füllboden liefern und einbauen in Leitungszone 150,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 14 Füllboden liefern und einbauen (Hauptverfüllung) 250,000 m3
1. 2. 1. 2. 1. 15 Gegengewicht für Lastplattendruckversuch nach DIN 18134 2,000 St
1. 2. 1. 2. 1. 16 Plattendruckversuch, dynamisch, nach DIN 18134 10,000 St
1. 2. 1. 2. 1. 17 Sondierungen mit dem Künzelstab 20,000 St
1. 2. 1. 2. 2 Erschwernisse, Hindernisse und Rückbau
1. 2. 1. 2. 2. 1 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 150 50,000 m
1. 2. 1. 2. 2. 2 Ausbau Rohrleitung Stz/Beton DN 150 120,000 m
1. 2. 1. 2. 2. 3 Kabel sichern, kreuzend 50,000 m
1. 2. 1. 2. 2. 4 Bauschutt aus der Baugrube bergen und abfahren 30,000 t
1. 2. 1. 2. 2. 5 Fundament aus der Baugrube bergen und abfahren 20,000 m3
1. 2. 1. 2. 3 Verbau
1. 2. 1. 2. 3. 1 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 2,0 m Tiefe 300,000 m2
1. 2. 1. 2. 3. 2 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 3,0 m Tiefe 100,000 m2
1. 2. 1. 2. 3. 3 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 2,0 m 100,000 m2
1. 2. 1. 2. 3. 4 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 3,0 m 100,000 m2
1. 2. 1. 2. 3. 5 Übergänge für Fußgänger über dem Rohrgraben 5,000 St
1. 2. 1. 2. 3. 6 Stahlplatte 2,5 * 1,5 m verlegen, umsetzen und entfernen 5,000 St
1. 2. 1. 2. 4 Wasserhaltung
Vorbemerkungen zur Wasserhaltung Rohrgraben
1. 2. 1. 2. 4. 1 Grundwasserhaltung Rohrgraben AK, offene Wasserhaltung 150,000 m
1. 2. 1. 2. 4. 2 Sickerpackung, 15 cm, offene Wasserhaltung 150,000 m2
1. 2. 1. 2. 5 RW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 2. 1. 2. 5. 1 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 600 7,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 2 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 700 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 3 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 800 63,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 4 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 1.000 5,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 5 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 1.200 15,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 6 PVC-U-Rohr DN/OD 200, SN16 10,000 m
1. 2. 1. 2. 5. 7 PVC-U-Rohr DN/OD 160, SN16 130,000 m
1. 2. 1. 2. 5. 8 PVC-U-Rohr, DN/OD 160, senkrecht als Zulage 60,000 m
1. 2. 1. 2. 5. 9 PVC-U-Bogen DN/OD 160 80,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 10 PVC-U-Abzweig DN/OD 160/160 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 11 PVC-U-R-Variomuffe DN/OD 160 10,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 12 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/125 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 13 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/110 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 14 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 100 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 15 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 125 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 16 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 90,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 17 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 200) 3,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 18 PVC-U-Übergangsstück auf Stz-Muffe DN 150/150 5,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 19 PVC-U-Übergang auf Stz-Spitzende DN 150/150 5,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 20 Betonadapter Beton DN 200 auf PVC-U DN 200 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 21 Kunststoffschacht PP DN 600, Zu- Ablauf: DN/OD 200 1,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 22 Nachträgliche Schachtanbindung bis DN 150 10,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 23 Schachtanschluss PVC-U DN 160, inkl. Gelenkstück 10,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 24 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 15,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 25 Umleiten bzw. Überpumpen je Hausanschluss 10,000 St
1. 2. 1. 2. 5. 26 Anschluss an vorh. Grundstücksanschlussleitung bis DN 150 10,000 St
1. 2. 1. 2. 6 RW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 2. 1. 2. 6. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 150-DN 200 140,000 m
1. 2. 1. 2. 7 SW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 2. 1. 2. 7. 1 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK Rohr DN 500 5,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 2 PVC-U-Rohr DN/OD 160, SN16 50,000 m
1. 2. 1. 2. 7. 3 PVC-U-Rohr, DN/OD 160, senkrecht als Zulage 5,000 m
1. 2. 1. 2. 7. 4 PVC-U-Bogen DN/OD 160 10,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 5 PVC-U-Abzweig DN/OD 160/160 1,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 6 PVC-U-R-Variomuffe DN/OD 160 5,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 7 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/125 1,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 8 PVC-U-Reduktionsstück, SN 16, DN/OD 160/110 1,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 9 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 100 1,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 10 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 125 1,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 11 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 5,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 12 PVC-U-Übergangsstück auf Stz-Muffe DN 150/150 2,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 13 PVC-U-Übergang auf Stz-Spitzende DN 150/150 3,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 14 Nachträgliche Schachtanbindung bis DN 150 3,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 15 Schachtanschluss PVC-U, DN 160, inkl. Gelenkstück 2,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 16 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 10,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 17 Umleiten bzw. Überpumpen je Hausanschluss 5,000 St
1. 2. 1. 2. 7. 18 Anschluss an vorh. Grundstücksanschlussleitung bis DN 150 5,000 St
1. 2. 1. 2. 8 SW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 2. 1. 2. 8. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 150 50,000 m
1. 2. 1. 2. 9 Oberflächen auf Nebenflächen (prov.)
Vorbemerkung Oberflächen ZTV
1. 2. 1. 2. 9. 1 Gehwegplatten 5-7 cm aufnehmen u. lagern 50,000 m2
1. 2. 1. 2. 9. 2 Gehwegplatten 5-7 cm wieder einbauen 50,000 m2
1. 2. 1. 2. 9. 3 Pflaster Betonverbundsteine aufnehmen u. lagern 50,000 m2
1. 2. 1. 2. 9. 4 Pflaster Betonverbundsteine wieder einbauen 50,000 m2
1. 2. 1. 2. 9. 5 Kantensteine aufnehmen und lagern 20,000 m
1. 2. 1. 2. 9. 6 Kantensteine wieder einbauen 20,000 m
1. 2. 1. 2. 9. 7 Bordsteine, Beton/Naturstein aufnehmen u. lagern 30,000 m
1. 2. 1. 2. 9. 8 Bordsteine, Beton/Naturstein wieder einbauen 30,000 m
1. 2. 1. 2. 9. 9 Asphalttragdeckschicht zur prov. Verkehrsführung 100,000 m2
1. 2. 1. 2. 9. 10 Asphalttragdeckschicht aufnehmen und entsorgen 100,000 m2
1. 2. 1. 2. 9. 11 Asphaltkeile herstellen und wieder abbauen 10,000 St
1. 2. 1. 3 Dokumentation (SEE)
1. 2. 1. 3. 1 Vermessung (Neubau)
1. 2. 1. 3. 1. 1 Vermessung und Bestandszeichnung Leitungen 1,000 psch
1. 2. 1. 3. 1. 2 Einmessen und Abstecken der Bauwerke und Trassen 1,000 psch
1. 2. 1. 4 Kanalbauarbeiten Stundenlohn (SEE)
1. 2. 1. 4. 1 Verrechnungssätze
Vorbemerkungen Stundenlohnarbeiten
1. 2. 1. 4. 1. 1 Schiebekamera 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 2 Vorarbeiter 2,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 3 Facharbeiter 2,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 4 Saugwagen 14 m³ einschl. Bedienung 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 5 Mobilbagger bis 10 t 2,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 6 Kettenbagger bis 25 t 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 7 Radlader, Schaufel bis 1,0 m³ 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 8 Stundenlohn eines Poliers bzw. Schachtmeisters 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 9 Stundenlohn eines Bauvorarbeiters 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 10 Stundenlohn eines Spezialbaufacharbeiters 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 11 Stundenlohn eines gehobenen Baufacharbeiters 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 12 Stundenlohn eines Baufacharbeiters 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 13 Stundenlohn eines Bauwerkers 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 14 Stundenlohnarbeiten Landschaftsgärtner 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 15 Stundenlohnarbeiten Baumpfleger 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 16 Verrechnungssatz KMR-Arbeiter 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 17 Verrechnungssatz Verantwort. Person Stundenlohnarbeiten der Verantwortlichen Person für die baubegleitende Kampfmittelräumung. Der Verrechnungssatz umfasst sämt 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 18 Geräteeinsatz Kampfmittelsondierung 0,500 St
HINWEIS BAUGERÄTE UND FAHRZEUGE
1. 2. 1. 4. 1. 19 Bagger mit einem Löffelinhalt von 0,25 bis 0,40 m³ 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 20 Bagger mit einem Löffelinhalt von über 0,40 m³ 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 21 Planierraupe über 66 kW 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 22 Frontlader, luftbereift mit über 45 - 75 kW 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 23 Kompressor bis 5 m³ mit einem Drucklufthammer 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 24 Arbeitsstunden einer Motorpumpe 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 25 Kanalrohranbohrgerätes einschl. Bohrkrone 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 26 Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von 11 bis 14 t 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 27 Lastkraftwagen mit Kran u. einer Nutzlast von 4,6 bis 6,2 t 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 28 Einsatz eines Mobilkrans 0,500 h
1. 2. 1. 4. 1. 29 Einsatz eines kombinierten Saug- / Spülfahrzeuges 1,000 h
1. 2. 1. 4. 1. 30 Einsatz eines Schlammsaugwagens > 10m³ 1,000 h
1. 2. 2 STRASSENBAUARBEITEN (FM)
1. 2. 2. 1 Vermessungsarbeiten --Strassenbau--
1. 2. 2. 1. 1 Abrechnungsgrundlage Vermessungsarbeiten (FM)
Hinweis: Erstellung des Bestandsplanes zum/vor Baubeginn als Abrechnungsgrundlage
1. 2. 2. 1. 1. 1 Vermessung anfallender Bodenmengen und Bodenhalden 1,000 Psch
1. 2. 2. 1. 1. 2 Alt - Bestandsvermessung ausführen 1,000 Psch
Hinweis: Lichtbilder herst. und liefern
1. 2. 2. 1. 1. 3 Lichtbilder herst . und liefern 1.000,000 St
Hinweise: Bestandsvermessung für den Neuzustand ausführen Folgender Bestand ist aufzumessen: - Erfassung sämtlicher baulicher Anlagen entsprechend ihrer unter
1. 2. 2. 1. 1. 4 Abrechnungsgrundlage: Revisionsplan über neu- bzw. ausgebaute Straßenabäufe einschl. der dazugehörigen Rohrleitungen, Sattelstücke, Bögen usw. 3-fach in Papierf 1,000 psch
1. 2. 2. 1. 1. 5 Abrechnungsgrundlage: Bestandsplan herstellen - Straßenbau Herstellung eines Bestands- und Höhenplanes nach den Vorgaben der Geodaten-Standards der Stadt Elmsho 1,000 psch
Hinweis: Leerrohre und Kabelschächte für die LSA-Koordinierung
1. 2. 2. 1. 1. 6 Technische Bearbeitung / Vermessungsarbeiten 1,000 psch
1. 2. 2. 1. 1. 7 Bestandsplan für Ampelanlagen, Leerrohrtrasse inkl. Kabelschächte gemäß den erhöhten Anforderungen der Stadt Elmshorn erstellen. Im Einheitspreis ist die örtli 1,000 psch
1. 2. 2. 1. 1. 8 Bestandsplan für Leuchtenstandorte und Beleuchtungskabel gemäß den erhöhten Anforderungen der Stadt Elmshorn erstellen. Im Einheitspreis ist die örtliche Besta 1,000 psch
1. 2. 2. 2 Nachweise (FM)
1. 2. 2. 2. 1 Kontrollen, Prüfungen, Probefelder (FM)
1. 2. 2. 2. 1. 1 Messreflektoren f .Kprüfg. verlegen Alu-Folie 33x33*UL=ungeb.Tragsch. 60,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 2 Messreflektoren f .Kprüfg. verlegen Alu-F. 16,5x16,5*UL=bit.Schicht 120,000 St
Hinweis: Rückstellprobe f. Mustergl.
1. 2. 2. 2. 1. 3 Rückstellprobe f. Mustergl. entn. Heißspr.pl.*1-l-Blecheimer 8,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 4 Probeblech beschichten Strichbr.0,12 m*300x250x0,8mm Heißspr.pl.*Nachstreum. 2,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 5 Belastungsfahrze-ug bereitstellen 8,000 h
1. 2. 2. 2. 1. 6 Bohrkern entnehmen Kern-DU 10 cm*Tiefe 15 bis 20cm Asphaltschicht*... Freitext ... 4,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 7 Probegefäß liefern 10-l-Blecheimer*Mithilfe Kprüf. 5,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 8 Probegefäß liefern 5-l-Blecheimer*Mithilfe Kprüf. 10,000 St
Hinweis: Zur Ermittlung der Tragfähigkeit des anstehenden
1. 2. 2. 2. 1. 9 Probefeld mit anstehendem Sand erstellen 3,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 10 Probefeld mit 15 cm Schottertragschicht erstellen 3,000 St
1. 2. 2. 2. 1. 11 Probefeld mit 39 cm Kies-Sand-Gemisch erstellen 3,000 St
1. 2. 2. 3 Fahrbahnherstellung Unterbau (FM / LBV-SH)
1. 2. 2. 3. 1 Erdarbeiten Rückbau Fahrbahn (FM / LBV-SH)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 2. 2. 3. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 2. 2. 3. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 2. 2. 3. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 2. 2. 3. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 3.600,000 m3
1. 2. 2. 3. 1. 5 Zulage: Handschachtung 300,000 m3
1. 2. 2. 3. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 5.795,000 t
1. 2. 2. 3. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 1.245,000 t
1. 2. 2. 3. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 665,000 t
1. 2. 2. 3. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 415,000 t
1. 2. 2. 3. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 80,000 t
1. 2. 2. 3. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 80,000 t
1. 2. 2. 3. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 180,000 m3
1. 2. 2. 3. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 70,000 m
1. 2. 2. 3. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 500,000 m3
Untere Lage
1. 2. 2. 3. 2 Erdarbeiten Neubau Fahrbahn (FM / LBV-SH)
1. 2. 2. 3. 2. 1 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 6.900,000 m2
1. 2. 2. 3. 3 Entwässerung für Strassen (HH-Strasse) (FM / LBV-SH)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2. 3. 3. 1 Straßenablauf ausbauen Bet.fertigteile, T. 1,25-1,75 m StrA liegt frei, Erdarb. ausfüh., Aushub verwerten 42,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 2 Straßenablauf verfüllen Tiefe 1,25-1,75 m*Boden liefern 90,000 m3
1. 2. 2. 3. 3. 3 Entwaesser.rohrltg.ausb.m.Erdarb. b. DN 150, Tiefe bis 2,00 m 250,000 m
1. 2. 2. 3. 3. 4 Anschlussleitung herst.m.Erdarb. Aush.entf/F.lief. PVC - U DN/OD 160/630 SN 16, m. 350,000 m
Hinweis: Formstück
1. 2. 2. 3. 3. 5 Formstück einbauen (Zul) Bogen DN 160*... Freitext ... Rohr DN 160 90,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 6 Formstück einbauen (Zul) ... Freitext ...*... Freitext ... Rohr DN 150 10,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 7 Rohranschluss herstellen (Zul) Anschluss DN 160*AL Kunststoff SL Stahlbeton*Öffnung herst. 3,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 8 Querende Versorgungsanlagen bis 0,5 m Breite in der Baugrube sichern. 5,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 9 Straßenablauf PP 300 x 500 für Nassschlamm 64,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 10 Aufsatz f. Straßenablauf aufsetzen 64,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 11 Dränageleitung herstellen m. Erdarb. 250,000 m
1. 2. 2. 3. 3. 12 Sickerrohrleitung DN 100 an Anschlussleitung anschließen. 15,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 13 Aufsatz regulieren bis 5 cm höher/tiefer 64,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 14 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 2,0 m Tiefe 25,000 m2
1. 2. 2. 3. 3. 15 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 3,0 m Tiefe 375,000 m2
1. 2. 2. 3. 3. 16 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 2,0 m 15,000 m2
1. 2. 2. 3. 3. 17 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 3,0 m 185,000 m2
1. 2. 2. 3. 3. 18 Übergänge für Fußgänger über dem Rohrgraben 5,000 St
1. 2. 2. 3. 3. 19 Stahlplatte 2,5 * 1,5 m verlegen, umsetzen und entfernen 5,000 St
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 2. 2. 3. 3. 20 Abschnittsweise Dichtigkeitsprüfung sämtlicher Freigefälleleitungen bis DN 150 gemäß Vorbemerkungen durchführen, im Beisein der örtlichen Bauleitung Nachweis du 350,000 m
1. 2. 2. 3. 4 Schichten ohne Bindemittel Einbau Fahrbahn (FM / LBV-SH)
Untere Lage
1. 2. 2. 3. 4. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Bk1,0 bis Bk100*... Freitext ... EV2 min. 100MN/m2*Dicke Unterl. AG natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 1.440,000 m3
Obere Lage
1. 2. 2. 3. 4. 2 Frostschutzschic-ht herstellen Bk1,0 bis Bk100*... Freitext ... EV2 min. 120MN/m2*Dicke Unterl. AG ... Freitext ...*Abrechng. Auftrag 1.410,000 m3
Hinweis:
1. 2. 2. 3. 4. 3 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Hydranten+Schiebk 3,000 St
1. 2. 2. 3. 4. 4 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Straßenabläufe 64,000 St
1. 2. 2. 3. 4. 5 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Schächte 22,000 St
1. 2. 2. 4 Asphaltbauweisen Fahrbahn (FM / LBV-SH)
1. 2. 2. 4. 1 Asphalt Rückbau Fahrbahn (FM / LBV-SH)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2. 4. 1. 1 Asphaltbefestigu-ng trennen Anbauber. quer*schneiden Dicke ü. 24-30 cm 50,000 m
Kanaltrasse
1. 2. 2. 4. 1. 2 Asphalt fräsen ADS*Asphaltbeton Tiefe 2,5 - 4 cm*... Freitext ... Breite über200cm*Fra. verw.KL A 2.500,000 m2
1. 2. 2. 4. 1. 3 Asphalt fräsen ABS*Tiefe 6 - 8 cm ... Freitext ...*Breite über200cm Fra. verw.KL A 2.500,000 m2
1. 2. 2. 4. 1. 4 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm ... Freitext ...*Breite über200cm Fra. verw.KL A 2.500,000 m2
Restfahrbahn
1. 2. 2. 4. 1. 5 Asphalt fräsen ADS*Asphaltbeton Tiefe 2,5 - 4 cm*Fahrbahn Fra. verw.KL A 3.980,000 m2
1. 2. 2. 4. 1. 6 Asphalt fräsen ABS*Tiefe 6 - 8 cm Fahrbahn*Fra. verw.KL A 3.980,000 m2
1. 2. 2. 4. 1. 7 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm Fahrbahn*Fra. verw.KL A 3.980,000 m2
1. 2. 2. 4. 1. 8 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm Fahrbahn*Ents.b. 100 PAK 250,000 m2
1. 2. 2. 4. 2 Asphalt Neubau Fahrbahn (FM / LBV-SH)
1. 2. 2. 4. 2. 1 Bitumenemulsion aufsprühen Bk3,2 bis Bk100*Asphalt frisch C60BP4-S*Menge 200 g/m2 Vor ABi 6.900,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 2 Bitumenemulsion aufsprühen Bk3,2 bis Bk100*Asphalt frisch C60BP4-S*Menge 200 g/m2 Vor ADS 6.900,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 3 Asphalttr.AC 22 TS herst Bk10*Dicke 14 cm 50/70*thermo Tr, Besch. 6.900,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 4 Asphaltbindersch. a. AC 16 B S herst Bk10*Dicke 8 cm 25/55-55 A*C 100/0 SZ 18*thermo Tr, Besch. 6.900,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 5 Asphaltdecksch. aus AC 11 D S herst Bk10*Dicke 4 cm 25/55-55 A*... Freitext ... ... Freitext ...*thermo Tr, Besch. 6.260,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 6 Asphaltdecksch. aus MA 8 S herst. Streifen/Rinnen*Dicke 3,5 cm 25/55-55 A+vvZ*Handeinbau 290,000 m2
ÖPNV Haltebereich: Asphaltdeckschicht mit 3% Sasobit
1. 2. 2. 4. 2. 7 Asphaltdecksch. aus AC 11 D S herst Bk10*Dicke 4 cm ... Freitext ...*... Freitext ... ... Freitext ...*thermo Tr, Besch. 350,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 8 Naht oder Anschluss zur Fuge aufw. versch.Randanschl*über 100 m Tiefe 15 mm*Breite 10 mm schneiden 950,000 m
1. 2. 2. 4. 2. 9 Fugenfüllung herstellen versch. Randfugen*Deckschicht über 100 m*Tiefe 15 mm Breite 10 mm*Fugenmasse N2 950,000 m
1. 2. 2. 4. 2. 10 Oberflächenschlu-ss herstellen Bitumin. ECS 35*Gestein wie Decke Menge 2-4 kg/m2*Maschinell 6.260,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 11 Abstumpfungsmaßn-ahme durchführen Bit.LFK 1/3*Gestein wie Decke Menge 1 kg/m2*Maschinell 6.260,000 m2
1. 2. 2. 4. 2. 12 Verkehrsfläche kehren Walzasphalt*VSM durchf. 6.260,000 m2
1. 2. 2. 5 ÖPNV-Haltestellenbereiche (FM / SGV)
1. 2. 2. 5. 1 Bereich Haltestelle: Pflaster, Platten, Borde, Rinnen (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2. 5. 1. 1 Bordsteine aufnehmen. Hochbord Bet*Fund. 10-20/R-St. All. verwerten 44,000 m
Randeinfassungen
1. 2. 2. 5. 1. 2 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Dichtstreifen Gerader Stein*... Freitext ... 40,000 m
1. 2. 2. 5. 1. 3 Bordsteine aus Beton setzen Übergangst li./re..*, Dichtstr, Gerader Stein*... 4,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 2. 2. 5. 1. 4 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 190,000 m2
1. 2. 2. 5. 1. 5 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 60,000 m
Taktile Leitelemente
1. 2. 2. 5. 1. 6 Rippenplatten (300x300x85mm) verl. 10,000 m2
1. 2. 2. 5. 1. 7 Streifen aus Betonpfl.st. herst. Flächenaufteilg.*... Freitext ... o.F., m. Vorsatz.*1-zeilig Bett. wie angr. 80,000 m
1. 2. 2. 5. 1. 8 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 8,5 cm 4,000 m
1. 2. 2. 5. 2 Haltestelle: Ausstattung (FM / SGV)
1. 2. 2. 5. 2. 1 Fahrgastunterstand (FGU), Abm. min. ca. 4,00 x 2,00 x 2,50 m liefern und einschl. Erdarbeiten / Fundamente aufstellen. 2,000 St
1. 2. 2. 5. 2. 2 Fahrradständer als Zweiradparker liefern und einbauen 2,000 St
1. 2. 2. 6 Nebenflächen: Gehweg (Rückbau Nordseite) (FM)
1. 2. 2. 6. 1 Ausbau Einfassungen Pflaster etc.
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2. 6. 1. 1 Bordsteine aufnehmen. ... Freitext ...*Fund.-10/R-St. All. verwerten 470,000 m
1. 2. 2. 6. 1. 2 Pflasterdecke aufnehmen Beton. 6 cm*Ungeb. Fugenmat. Ungeb. Bettung*Verwertung AN 975,000 m2
1. 2. 2. 7 Nebenflächen: Gehweg (Rückbau Südseite) (FM)
1. 2. 2. 7. 1 Ausbau Einfassungen Pflaster etc.
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2. 7. 1. 1 Bordsteine aufnehmen. ... Freitext ...*Fund.-10/R-St. All. verwerten 480,000 m
1. 2. 2. 7. 1. 2 Pflasterdecke aufnehmen Beton. 6 cm*Ungeb. Fugenmat. Ungeb. Bettung*Verwertung AN 975,000 m2
1. 2. 2. 8 Nebenflächen: Gehweg (Neubau Nordseite) (FM)
1. 2. 2. 8. 1 Erdarbeiten Herstellung (Gehweg Nord) (FM)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 2. 2. 8. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 2. 2. 8. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 2. 2. 8. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 2. 2. 8. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 520,000 m3
1. 2. 2. 8. 1. 5 Zulage: Handschachtung 50,000 m3
1. 2. 2. 8. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 840,000 t
1. 2. 2. 8. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 180,000 t
1. 2. 2. 8. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 95,000 t
1. 2. 2. 8. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 60,000 t
1. 2. 2. 8. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2. 8. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2. 8. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 25,000 m3
1. 2. 2. 8. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 30,000 m
1. 2. 2. 8. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 50,000 m3
1. 2. 2. 8. 1. 15 Oberboden abtragen und andecken Hom.Tab.Zeile 1 Abtrag 10 - 30 cm Alle Flächen 3 cm unter Fahrb. Andeckung 15-25cm Abrechng. Auftrag 140,000 m3
1. 2. 2. 8. 1. 16 Oberboden v.Hand abgrab.u.wiedervw . Hom.Tab.Zeile4+6 Oberbod.v.Hand. L.Boden absaugen Haufen aufsetzen Übersch.Bod.verw. Unkr.mäh.Bauzeit 10,000 m2
1. 2. 2. 8. 1. 17 Oberboden liefern und andecken Trennstr./Inseln*3 cm unter Fahrb. Andeck. 15 -25cm 20,000 m3
1. 2. 2. 8. 1. 18 Grasansaat herstellen 690,000 m2
1. 2. 2. 8. 1. 19 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 1.080,000 m2
1. 2. 2. 8. 2 Schichten ohne Bindemittel Herstellung (Gehweg Nord) (FM)
1. 2. 2. 8. 2. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Rad- und Gehwege*0/32 EV2 min. 100MN/m2*... Freitext ... natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 225,000 m3
1. 2. 2. 8. 2. 2 Ungebundene Tragschicht herst. Rad- und Gehwege * 0/32 EV2 min. 120MN/m2 * Betonrecycl. ... Freitext ... * Abrechng. Auftrag 225,000 m3
1. 2. 2. 8. 3 Pflaster grau, Borde, Herstellung (Gehweg Nord) (FM)
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
Tiefbordstein
1. 2. 2. 8. 3. 1 Bordsteine aus Beton setzen BSt. TB 100x250*Dichtstreifen Gerader Stein*bis 10 cm unt.OK 15,000 m
Rasenbordstein
1. 2. 2. 8. 3. 2 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 440,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
1. 2. 2. 8. 3. 3 Bordsteine trennen ... Freitext ...*BSt. schneiden BSt. trennen 10,000 St
Hinweis: Wegebegrenzungsband
1. 2. 2. 8. 3. 4 Wegebegrenzungsband, Stahlbl., L=300 cm, H=15 cm, m. Laschen u. Anker 30,000 m
1. 2. 2. 8. 3. 5 Begrenzunzungsband trennen, H=15 cm, Quer 5,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 2. 2. 8. 3. 6 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 940,000 m2
1. 2. 2. 8. 3. 7 Streifen aus Betonpfl.st. herst. vor Bordsteinen*100/200/80, quer o.F., o. Vorsatz.*1-zeilig Fundament C16/20 470,000 m
1. 2. 2. 8. 3. 8 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 80,000 m
Taktile Leitelemente
1. 2. 2. 8. 3. 9 Rippenplatten (300x300x85mm) verl. 20,000 m2
1. 2. 2. 8. 3. 10 Bodenindikatorplatten Beton weiß, Kugelsegm.noppen * 30/30/8 cm * in EinzelFl. * Bettung 3 cm * Fugensand 0/2 * talbündig 10,000 m2
1. 2. 2. 8. 3. 11 Streifen aus Betonpfl.st. herst. Flächenaufteilg.*... Freitext ... o.F., m. Vorsatz.*1-zeilig Bett. wie angr. 450,000 m
1. 2. 2. 8. 3. 12 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 8,5 cm 44,000 m
Bereich Zufahrt mit hoher Frequenz
1. 2. 2. 8. 3. 13 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. 15,000 m2
1. 2. 2. 8. 3. 14 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 10,000 m
Anpassen und Regulieren
1. 2. 2. 8. 3. 15 Plattenbel. aus-und einbauen Über-/Zufahrten*Fl. 2 bis 10 m2 ... Freitext ...*ErsatzPl. 5-10 vH Bettung 0/5*Fuge 0/5 5,000 m2
1. 2. 2. 8. 3. 16 Straßenkappe (im Pflaster) aufnehmen 3,000 St
1. 2. 2. 8. 3. 17 Straßenkappe (im Pflaster) einbauen. 3,000 St
1. 2. 2. 8. 3. 18 Umrandungsplatten aus Guss wie vor liefern und einbauen 3,000 St
1. 2. 2. 9 Nebenflächen: Gehweg (Neubau Südseite) (FM)
1. 2. 2. 9. 1 Erdarbeiten Herstellung (Gehweg Süd) (FM)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 2. 2. 9. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 2. 2. 9. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 2. 2. 9. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 2. 2. 9. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 450,000 m3
1. 2. 2. 9. 1. 5 Zulage: Handschachtung 50,000 m3
1. 2. 2. 9. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 725,000 t
1. 2. 2. 9. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 155,000 t
1. 2. 2. 9. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 85,000 t
1. 2. 2. 9. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 50,000 t
1. 2. 2. 9. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2. 9. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2. 9. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 25,000 m3
1. 2. 2. 9. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 30,000 m
1. 2. 2. 9. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 50,000 m3
1. 2. 2. 9. 1. 15 Oberboden abtragen und andecken Hom.Tab.Zeile 1 Abtrag 10 - 30 cm Alle Flächen 3 cm unter Fahrb. Andeckung 15-25cm Abrechng. Auftrag 140,000 m3
1. 2. 2. 9. 1. 16 Oberboden v.Hand abgrab.u.wiedervw . Hom.Tab.Zeile4+6 Oberbod.v.Hand. L.Boden absaugen Haufen aufsetzen Übersch.Bod.verw. Unkr.mäh.Bauzeit 10,000 m2
1. 2. 2. 9. 1. 17 Oberboden liefern und andecken Trennstr./Inseln*3 cm unter Fahrb. Andeck. 15 -25cm 20,000 m3
1. 2. 2. 9. 1. 18 Grasansaat herstellen 710,000 m2
1. 2. 2. 9. 1. 19 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 1.060,000 m2
1. 2. 2. 9. 2 Schichten ohne Bindemittel Herstellung (Gehweg Süd) (FM)
1. 2. 2. 9. 2. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Rad- und Gehwege*0/32 EV2 min. 100MN/m2*... Freitext ... natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 225,000 m3
1. 2. 2. 9. 2. 2 Ungebundene Tragschicht herst. Rad- und Gehwege * 0/32 EV2 min. 120MN/m2 * Betonrecycl. ... Freitext ... * Abrechng. Auftrag 225,000 m3
Hinweis:
1. 2. 2. 9. 2. 3 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Hydranten+Schiebk 12,000 St
1. 2. 2. 9. 2. 4 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Kabelschächte 12,000 St
1. 2. 2. 9. 3 Pflaster grau, Borde, Herstellung (Gehweg Süd) (FM)
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
Tiefbordstein
1. 2. 2. 9. 3. 1 Bordsteine aus Beton setzen BSt. TB 100x250*Dichtstreifen Gerader Stein*bis 10 cm unt.OK 25,000 m
Rasenbordstein
1. 2. 2. 9. 3. 2 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 440,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
1. 2. 2. 9. 3. 3 Bordsteine trennen ... Freitext ...*BSt. schneiden BSt. trennen 20,000 St
Hinweis: Wegebegrenzungsband
1. 2. 2. 9. 3. 4 Wegebegrenzungsband, Stahlbl., L=300 cm, H=15 cm, m. Laschen u. Anker 40,000 m
1. 2. 2. 9. 3. 5 Begrenzunzungsband trennen, H=15 cm, Quer 8,000 St
1. 2. 2. 9. 3. 6 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 930,000 m2
1. 2. 2. 9. 3. 7 Streifen aus Betonpfl.st. herst. vor Bordsteinen*100/200/80, quer o.F., o. Vorsatz.*1-zeilig Fundament C16/20 480,000 m
1. 2. 2. 9. 3. 8 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 80,000 m
Taktile Leitelemente
1. 2. 2. 9. 3. 9 Rippenplatten (300x300x85mm) verl. 20,000 m2
1. 2. 2. 9. 3. 10 Bodenindikatorplatten Beton weiß, Kugelsegm.noppen * 30/30/8 cm * in EinzelFl. * Bettung 3 cm * Fugensand 0/2 * talbündig 10,000 m2
1. 2. 2. 9. 3. 11 Streifen aus Betonpfl.st. herst. Flächenaufteilg.*... Freitext ... o.F., m. Vorsatz.*1-zeilig Bett. wie angr. 485,000 m
1. 2. 2. 9. 3. 12 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 8,5 cm 34,000 m
Bereich Zufahrt mit hoher Frequenz
1. 2. 2. 9. 3. 13 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. 60,000 m2
1. 2. 2. 9. 3. 14 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 50,000 m
Anpassen und Regulieren
1. 2. 2. 9. 3. 15 Plattenbel. aus-und einbauen Über-/Zufahrten*Fl. 2 bis 10 m2 ... Freitext ...*ErsatzPl. 5-10 vH Bettung 0/5*Fuge 0/5 40,000 m2
1. 2. 2. 9. 3. 16 Straßenkappe (im Pflaster) aufnehmen 10,000 St
1. 2. 2. 9. 3. 17 Straßenkappe (im Pflaster) einbauen. 10,000 St
1. 2. 2. 9. 3. 18 Umrandungsplatten aus Guss wie vor liefern und einbauen 7,000 St
1. 2. 2. 9. 3. 19 Mosaikpflaster liefern und verlegen. 3,000 St
Pflaster- Plattendecke
1. 2. 2.10 Nebenflächen: Radweg (Rückbau Nordseite) (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.10. 1 Ausbau Einfassungen Pflaster etc.
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2.10. 1. 1 Asphaltbefestigu-ng aufnehmen Rad- und Gehwege*Dicke ü. 6-12 cm Tiefe bis 10 cm*Aufbr. Verw. AN 710,000 m2
1. 2. 2.10. 1. 2 Asphaltbefestigu-ng trennen Anb.quer m. Rand*schneiden Dicke ü. 6-12 cm 2,000 m
1. 2. 2.10. 1. 3 Bordsteine aufnehmen. ... Freitext ...*Fund.-10/R-St. All. verwerten 940,000 m
1. 2. 2.10. 1. 4 Pflasterdecke aufnehmen Beton. 8 cm*Ungeb. Fugenmat. Ungeb. Bettung*Verwertung AN 240,000 m2
1. 2. 2.10. 1. 5 Bordsteine aufnehmen. Hochbord Bet * Fund. 10-20/R-St. All. verwerten 510,000 m
1. 2. 2.10. 1. 6 Pflasterdecke aufnehmen ... Freitext ...*... Freitext ... Ungeb. Fugenmat.*Ungeb. Bettung Verwertung AN 75,000 m2
1. 2. 2.11 Nebenflächen: Radweg (Rückbau Südseite) (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.11. 1 Ausbau Einfassungen Pflaster etc.
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2.11. 1. 1 Asphaltbefestigu-ng aufnehmen Rad- und Gehwege*Dicke ü. 6-12 cm Tiefe bis 10 cm*Aufbr. Verw. AN 730,000 m2
1. 2. 2.11. 1. 2 Asphaltbefestigu-ng trennen Anb.quer m. Rand*schneiden Dicke ü. 6-12 cm 2,000 m
1. 2. 2.11. 1. 3 Bordsteine aufnehmen. ... Freitext ...*Fund.-10/R-St. All. verwerten 970,000 m
1. 2. 2.11. 1. 4 Pflasterdecke aufnehmen Beton. 8 cm*Ungeb. Fugenmat. Ungeb. Bettung*Verwertung AN 250,000 m2
1. 2. 2.11. 1. 5 Bordsteine aufnehmen. Hochbord Bet * Fund. 10-20/R-St. All. verwerten 510,000 m
1. 2. 2.11. 1. 6 Pflasterdecke aufnehmen ... Freitext ...*... Freitext ... Ungeb. Fugenmat.*Ungeb. Bettung Verwertung AN 75,000 m2
1. 2. 2.12 Nebenflächen: Radweg inkl. Sicherheitsstreifen (Neubau Nordseite) (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.12. 1 Erdarbeiten Herstellung (Radweg Nord) (FM / LBV-SH)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 2. 2.12. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 2. 2.12. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 2. 2.12. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 2. 2.12. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 470,000 m3
1. 2. 2.12. 1. 5 Zulage: Handschachtung 50,000 m3
1. 2. 2.12. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 755,000 t
1. 2. 2.12. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 165,000 t
1. 2. 2.12. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 85,000 t
1. 2. 2.12. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 55,000 t
1. 2. 2.12. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2.12. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2.12. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 25,000 m3
1. 2. 2.12. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 30,000 m
1. 2. 2.12. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 50,000 m3
1. 2. 2.12. 1. 15 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 1.020,000 m2
1. 2. 2.12. 2 Schichten ohne Bindemittel Herstellung (Radweg Nord) (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.12. 2. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Rad- und Gehwege*0/32 EV2 min. 100MN/m2*... Freitext ... natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 210,000 m3
1. 2. 2.12. 2. 2 Ungebundene Tragschicht herst. Rad- und Gehwege * 0/32 EV2 min. 120MN/m2 * Betonrecycl. ... Freitext ... * Abrechng. Auftrag 210,000 m3
1. 2. 2.12. 3 Pflaster rot, Borde, Sicherheitsstreifen Herstellung (Radweg Nord) (FM / LBV-SH)
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
Hochbordstein
1. 2. 2.12. 3. 1 Betonhochbord setzen, gerade 487,500 m
1. 2. 2.12. 3. 2 Betonhochbord setzen, Radius 5 -12 m 22,500 m
Flachbordstein
1. 2. 2.12. 3. 3 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 50,000 m
1. 2. 2.12. 3. 4 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*Halbm. 2,5 - 5 m ... Freitext ...*... Freitext ... 17,500 m
1. 2. 2.12. 3. 5 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*Halbm. 1 - 2,5 m ... Freitext ...*... Freitext ... 10,000 m
1. 2. 2.12. 3. 6 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... 4,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
Hinweis: Absenkungen haben normalerweise über 2,0m zu erfolgen. In Ausnahmen auch nur über 1,0m
1. 2. 2.12. 3. 7 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 1,0 m 4,000 m
1. 2. 2.12. 3. 8 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 2m 9,000 m
1. 2. 2.12. 3. 9 Bordsteine trennen 18/30-15/22*BSt.nassschneiden BSt. trennen 25,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 2. 2.12. 3. 10 Plattenbel. mit Pl. a. Bet. herst . Zwickel/Streifen*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... Fuge 0/5 180,000 m2
1. 2. 2.12. 3. 11 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 790,000 m2
1. 2. 2.12. 3. 12 Platten zuarbeiten Platt. aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 20,000 m
1. 2. 2.12. 3. 13 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 6-8 cm 50,000 m
1. 2. 2.12. 3. 14 Pflasterd. mit Kleinpfl.st. herst. ... Freitext ...*Fl. 2 bis 10 m2 100/100/100*Granit Bettung 0/5*... Freitext ... Reihenverband 70,000 m2
Bereich Zufahrt mit hoher Frequenz
1. 2. 2.12. 3. 15 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. 15,000 m2
1. 2. 2.12. 3. 16 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 10,000 m
Anpassen und Regulieren
1. 2. 2.12. 3. 17 Straßenkappe (im Pflaster) aufnehmen 4,000 St
1. 2. 2.12. 3. 18 Straßenkappe (im Pflaster) einbauen. 4,000 St
1. 2. 2.12. 3. 19 Umrandungsplatten aus Guss wie vor liefern und einbauen 4,000 St
1. 2. 2.13 Nebenflächen: Radweg inkl. Sicherheitsstreifen (Neubau Südseite) (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.13. 1 Erdarbeiten Herstellung (Radweg Süd) (FM / LBV-SH)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 2. 2.13. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 2. 2.13. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 2. 2.13. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 2. 2.13. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 515,000 m3
1. 2. 2.13. 1. 5 Zulage: Handschachtung 50,000 m3
1. 2. 2.13. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 830,000 t
1. 2. 2.13. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 180,000 t
1. 2. 2.13. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 95,000 t
1. 2. 2.13. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 60,000 t
1. 2. 2.13. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2.13. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 10,000 t
1. 2. 2.13. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 25,000 m3
1. 2. 2.13. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 30,000 m
1. 2. 2.13. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 50,000 m3
1. 2. 2.13. 1. 15 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 1.150,000 m2
1. 2. 2.13. 2 Schichten ohne Bindemittel Herstellung (Radweg Süd) (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.13. 2. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Rad- und Gehwege*0/32 EV2 min. 100MN/m2*... Freitext ... natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 250,000 m3
1. 2. 2.13. 2. 2 Ungebundene Tragschicht herst. Rad- und Gehwege * 0/32 EV2 min. 120MN/m2 * Betonrecycl. ... Freitext ... * Abrechng. Auftrag 250,000 m3
Hinweis:
1. 2. 2.13. 2. 3 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*... Freitext ... 10,000 St
1. 2. 2.13. 3 Pflaster rot, Borde, Sicherheitsstreifen Herstellung (Radweg Süd) (FM / LBV-SH)
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
Hochbordstein
1. 2. 2.13. 3. 1 Betonhochbord setzen, gerade 487,500 m
1. 2. 2.13. 3. 2 Betonhochbord setzen, Radius 5 -12 m 22,500 m
Flachbordstein
1. 2. 2.13. 3. 3 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 50,000 m
1. 2. 2.13. 3. 4 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*Halbm. 2,5 - 5 m ... Freitext ...*... Freitext ... 17,500 m
1. 2. 2.13. 3. 5 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*Halbm. 1 - 2,5 m ... Freitext ...*... Freitext ... 10,000 m
1. 2. 2.13. 3. 6 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Vorsatzschicht Dichtstreifen*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... 4,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
Hinweis: Absenkungen haben normalerweise über 2,0m zu erfolgen. In Ausnahmen auch nur über 1,0m
1. 2. 2.13. 3. 7 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 1,0 m 4,000 m
1. 2. 2.13. 3. 8 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 2m 9,000 m
1. 2. 2.13. 3. 9 Bordsteine trennen 18/30-15/22*BSt.nassschneiden BSt. trennen 25,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 2. 2.13. 3. 10 Plattenbel. mit Pl. a. Bet. herst . Zwickel/Streifen*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... Fuge 0/5 280,000 m2
1. 2. 2.13. 3. 11 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 820,000 m2
1. 2. 2.13. 3. 12 Pflasterdecken-Anpassung herstellen Einzelgr. 0,5 m2*Mosaikpflaster 10,000 St
1. 2. 2.13. 3. 13 Pflasterd. mit Mosaikpfl. herst. Einbauten*Fl. bis 0,5 m2 50/50/50*Granit ... Freitext ...*... Freitext ... ... Freitext ...*Segmentbogen 5,000 m2
1. 2. 2.13. 3. 14 Platten zuarbeiten Platt. aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 20,000 m
1. 2. 2.13. 3. 15 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 6-8 cm 50,000 m
1. 2. 2.13. 3. 16 Pflasterd. mit Kleinpfl.st. herst. ... Freitext ...*Fl. 2 bis 10 m2 100/100/100*Granit Bettung 0/5*... Freitext ... Reihenverband 70,000 m2
Bereich Zufahrt mit hoher Frequenz
1. 2. 2.13. 3. 17 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. 65,000 m2
1. 2. 2.13. 3. 18 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 50,000 m
Anpassen und Regulieren
1. 2. 2.13. 3. 19 Kabelabzweigkasten-Abdeckung anpassen 1,000 St
1. 2. 2.13. 3. 20 Straßenkappe (im Pflaster) aufnehmen 3,000 St
1. 2. 2.13. 3. 21 Straßenkappe (im Pflaster) einbauen. 3,000 St
1. 2. 2.13. 3. 22 Umrandungsplatten aus Guss wie vor liefern und einbauen 2,000 St
1. 2. 2.13. 3. 23 Mosaikpflaster liefern und verlegen. 1,000 St
1. 2. 2.14 Lichtsignalanlagen
1. 2. 2.14. 1 FLSA 24 Eichkamp (FM /LBV-SH)
1. 2. 2.14. 1. 1 Signalmast abbauen H.b.3,5m Ger. Mast 2,000 St
1. 2. 2.14. 1. 2 Beton abbrechen Fundament*Ger.bewehrt.Beton C12/15 bis C20/25*Ohne Sprengen ... Freitext ... 2,000 m3
1. 2. 2.14. 1. 3 Sockel abbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 4 Kreuzerder u. Anschlußband ausbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 5 Bestandsverkabelung ausbauen 1,000 psch
Hinweis: Mastfundament
1. 2. 2.14. 1. 6 Mastfundament herstellen Grundmast bis 9m Ausladung 1,000 m3
1. 2. 2.14. 1. 7 Mast des AG aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Ausl. bis 9m Kabel m. Flexr.*Gruendg.+Erdarb. 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 8 Rammrohrgründung herstellen Grundmast für Ausleger 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 9 Mast des AG auf Rammrohr aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Ausl. bis 9m*Kabel m. Flexr. 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 10 Sockel des AG einbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 11 Suchgraben aush.u.ggf.verfüllen 10,000 m
1. 2. 2.14. 1. 12 Sichern von Versorgungsleitungen 5,000 m
1. 2. 2.14. 1. 13 Kabel-/Leitungsgraben o.dgl. herst. 20,000 m
1. 2. 2.14. 1. 14 Planum herstellen u.verdichten Abweichung +-1 cm Verf. 45 MN/m2 10,000 m2
1. 2. 2.14. 1. 15 Frostschutzschicht herstellen *0/32*Feinanteil UF3*EV2 min. 80MN/m2 ... Freitext ...*Abrechng. Auftrag 2,000 m3
1. 2. 2.14. 1. 16 Kabelschacht 650x400 einbauen 2,000 St
1. 2. 2.14. 1. 17 Kabelschacht 700x700 einbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 1. 18 Starres Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 20,000 m
1. 2. 2.14. 1. 19 Flexibles Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 5,000 m
1. 2. 2.14. 1. 20 Flexibles Kabelschutzrohr (PE-HD DN75) 10,000 m
1. 2. 2.14. 1. 21 Trassenwarnband liefern und verlegen 35,000 m
1. 2. 2.14. 1. 22 Leerrohre an Abzweigkasten anschließen, Zulage 3,000 St
1. 2. 2.14. 2 LSA 41 Adenauer Damm (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.14. 2. 1 Signalmast abbauen H.b.3,5m Ger. Mast 6,000 St
1. 2. 2.14. 2. 2 Signalmast für Ausl abbauen H.ü.3,5m G.M.. 6,000 St
1. 2. 2.14. 2. 3 Ausleger abbauen bis 9m 6,000 St
1. 2. 2.14. 2. 4 Beton abbrechen Fundament*Ger.bewehrt.Beton C12/15 bis C20/25*Ohne Sprengen ... Freitext ... 20,000 m3
1. 2. 2.14. 2. 5 Sockel abbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 6 Kreuzerder u. Anschlußband ausbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 7 Bestandsverkabelung ausbauen 1,000 psch
1. 2. 2.14. 2. 8 Mastfundament herstellen Standmast 5,000 m3
1. 2. 2.14. 2. 9 Mastfundament herstellen Grundmast bis 3m Ausladung 2,000 m3
1. 2. 2.14. 2. 10 Mastfundament herstellen Grundmast bis 6m Ausladung 2,000 m3
1. 2. 2.14. 2. 11 Mastfundament herstellen Grundmast bis 9m Ausladung 1,000 m3
1. 2. 2.14. 2. 12 Mast des AG aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Kabel m. Flexr. Gruendg.+Erdarb. 5,000 St
1. 2. 2.14. 2. 13 Mast des AG aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Ausl. bis 3m Kabel m. Flexr.*Gruendg.+Erdarb. 2,000 St
1. 2. 2.14. 2. 14 Mast des AG aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Ausl. bis 6m Kabel m. Flexr.*Gruendg.+Erdarb. 2,000 St
1. 2. 2.14. 2. 15 Mast des AG aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Ausl. bis 9m Kabel m. Flexr.*Gruendg.+Erdarb. 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 16 Rammrohrgründung herstellen für Standmast 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 17 Mast des AG auf Rammrohr aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Kabel m. Flexr. 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 18 Rammrohrgründung herstellen Grundmast für Ausleger 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 19 Mast des AG auf Rammrohr aufstellen Höhe = 3,5 m*Stahl, verzinkt Mast abholen*Ausl. bis 6m*Kabel m. Flexr. 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 20 Suchgraben aush.u.ggf.verfüllen 20,000 m
1. 2. 2.14. 2. 21 Sichern von Versorgungsleitungen 40,000 m
1. 2. 2.14. 2. 22 Kabel-/Leitungsgraben o.dgl. herst. 160,000 m
1. 2. 2.14. 2. 23 Planum herstellen u.verdichten Abweichung +-1 cm Verf. 45 MN/m2 80,000 m2
1. 2. 2.14. 2. 24 Frostschutzschicht herstellen *0/32*Feinanteil UF3*EV2 min. 80MN/m2 ... Freitext ...*Abrechng. Auftrag 15,000 m3
1. 2. 2.14. 2. 25 Kabelschacht 650x400 einbauen 12,000 St
1. 2. 2.14. 2. 26 Kabelschacht 700x700 einbauen 1,000 St
1. 2. 2.14. 2. 27 Starres Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 300,000 m
1. 2. 2.14. 2. 28 Flexibles Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 50,000 m
1. 2. 2.14. 2. 29 Flexibles Kabelschutzrohr (PE-HD DN75) 50,000 m
1. 2. 2.14. 2. 30 Trassenwarnband liefern und verlegen 400,000 m
1. 2. 2.14. 2. 31 Leerrohre an Abzweigkasten anschließen, Zulage 13,000 St
1. 2. 2.14. 3 VSR-Trasse (FM / LBV-SH)
Hinweis: VSR-Trasse
1. 2. 2.14. 3. 1 Kabel-/Leitungsgraben o.dgl. herst. 470,000 m
1. 2. 2.14. 3. 2 Planum herstellen u.verdichten Abweichung +-1 cm Verf. 45 MN/m2 240,000 m2
1. 2. 2.14. 3. 3 Frostschutzschicht herstellen *0/32*Feinanteil UF3*EV2 min. 80MN/m2 ... Freitext ...*Abrechng. Auftrag 50,000 m3
1. 2. 2.14. 3. 4 Kabelschacht 650x400 einbauen 8,000 St
1. 2. 2.14. 3. 5 Starres Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 470,000 m
1. 2. 2.14. 3. 6 Material lief.,in Leitungsgr. einb . VSR-Trasse in Leitungszone Abrechnung senkr. 56,000 m3
1. 2. 2.14. 3. 7 Trassenwarnband liefern und verlegen 470,000 m
1. 2. 2.14. 3. 8 Leerrohre an Abzweigkasten anschließen, Zulage 8,000 St
1. 2. 2.15 Strassenausstattung (FM / LBV-SH)
1. 2. 2.15. 1 Fahrbahnmarkierungen (FM / LBV-SH)
Hinweis: Fahrbahnmarkierung
1. 2. 2.15. 1. 1 Längsu. Quermarkierung entfernen Unterbrochen * Breite 0,12 m Plastik aufgelegt * Asphaltdecksch. Fräsen * Mat.d. Verw.zuf. 30,000 m
1. 2. 2.15. 1. 2 Längsu. Quermarkierung entfernen Durchgehend * Breite 0,12 m Folie * ... Freitext ... Abziehen * Mat.d. Verw.zuf. 35,000 m
1. 2. 2.15. 1. 3 Markierungsfläche trocknen 100,000 m2
1. 2. 2.15. 1. 4 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark*Breite 0,12 m Durchgehend*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 740,000 m
1. 2. 2.15. 1. 5 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark*Breite 0,12 m ... Freitext ...*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 470,000 m
1. 2. 2.15. 1. 6 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark * Breite 0,12 m Zickzack * Heißplastik Grobe Nachstreum. * P 7 Überrollb. T 2 * ... Freitext ... 30,000 m
1. 2. 2.15. 1. 7 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark*Breite 0,25 m Durchgehend*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 20,000 m
1. 2. 2.15. 1. 8 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark * Breite 0,25 m ... Freitext ... * Heißplastik Grobe Nachstreum. * P 7 Überrollb. T 2 * ... Freitext ... 35,000 m
1. 2. 2.15. 1. 9 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark * Breite 0,25 m ... Freitext ... * Heißplastik Grobe Nachstreum. * P 7 Überrollb. T 2 * ... Freitext ... 80,000 m
1. 2. 2.15. 1. 10 Sperrflächenmark. Typ I herstellen Breite 0,25 m*mit Vormarkierung Heißspritzplastik*P 7 grobstr. Decke 70,000 m
1. 2. 2.15. 1. 11 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ...*Strich m. Vorm. Heißplastik*Grobe Nachstreum. P 7*Überrollb. T 2 ... Freitext ... 35,000 m
1. 2. 2.15. 1. 12 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ... * Strich m. Vorm. Heißplastik * Grobe Nachstreum. P 7 * Überrollb. T 2 ... Freitext ... 80,000 St
1. 2. 2.15. 1. 13 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ... * Strich m. Vorm. Heißplastik * Grobe Nachstreum. P 7 * Überrollb. T 2 ... Freitext ... 175,000 St
1. 2. 2.15. 1. 14 Pfeilmarkierung Typ II herstellen Geradeaus*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 6,000 St
1. 2. 2.15. 1. 15 Pfeilmarkierung Typ II herstellen Gerad.+li.o.re.ab*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 6,000 St
1. 2. 2.15. 1. 16 Pfeilmarkierung Typ II herstellen li.o.re. ab*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 6,000 St
1. 2. 2.15. 1. 17 Sonst. Mark. zeichen Typ II herst. ... Freitext ...*M.Vorm.a.Erstmark Heißplastik*Grobe Nachstreum. P 7*Überrollb. T 2 ... Freitext ... 4,000 St
1. 2. 2.15. 1. 18 Sonstiges Mark. zeichen Typ I herst. Buchstabe*mit Vormarkierung Heißplastikmasse*grobstr. Decke 12,000 St
1. 2. 2.15. 2 Vehrkehrsbeschilderung
1. 2. 2.15. 2. 1 Verkehrsschild abbauen Größe bis 1,1 m2*Rohrpf. bis 76,1 Fundament entf.*neben d. Fahrbahn Stoffe d.Verw.zuf*verf.Flä.herstel. 10,000 St
1. 2. 2.15. 2. 2 Rohrpfosten aufstellen Länge>2000-2500mm*R.St. 76,1/2,9 mm mit Erdanker*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 15,000 St
1. 2. 2.15. 2. 3 Rohrpfosten aufstellen Länge bis 1500 mm*R.St. 76,1/2,9 mm Bodenh.Unterl. AG*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 6,000 St
1. 2. 2.15. 2. 4 Verkehrsschild anbringen Dreieck*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 5,000 St
1. 2. 2.15. 2. 5 Verkehrsschild anbringen Quadrat*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 5,000 St
1. 2. 2.15. 2. 6 Verkehrsschild liefern Ronde Dreieck, Quadrat* Größe 2 einseitig * Folie RA 2 3 mm dick * liefern, ablad.AN 10,000 St
1. 2. 2.15. 2. 7 Verkehrsschild anbringen Zusatzz. Höhe 2*Größe 1 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 3,000 St
1. 2. 2.16 Strassenbeleuchtung (FM)
Hinweis: Beleuchtung
1. 2. 2.16. 1 Rückbau (nördliche + südliche Seite)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 2. 2.16. 1. 1 Mast abbauen Al.M., bis 1,25 m*Aus Stahl Hoehe 8 - 12 m*M. Eingrabt.1-2 m Mast beseitigen*Mat. AN verdcht. 18,000 St
1. 2. 2.16. 1. 2 Mast abbauen As.Mast*Aus Stahl Hoehe 8 - 12 m*M. Eingrabt.1-2 m Mast beseitigen*Mat. AN verdcht. 2,000 St
1. 2. 2.16. 1. 3 Kabel aufnehmen und entfernen Masse 2 - 4 kg/m*Kabel abgedeckt Kabel beseitigen 1.000,000 m
1. 2. 2.16. 1. 4 Beton abbrechen Fundament*Ger.bewehrt.Beton C12/15 bis C20/25*Ohne Sprengen ... Freitext ... 20,000 m3
1. 2. 2.16. 2 Neubau (südliche Seite)
1. 2. 2.16. 2. 1 Kabel-/Leitungsgraben o.dgl. herst. 500,000 m
1. 2. 2.16. 2. 2 Kabel des AG verlegen 750,000 m
1. 2. 2.16. 2. 3 Material lief.,in Leitungsgr. einb . steinfreier Sand in Leitungszone Abrechnung senkr. 60,000 m3
1. 2. 2.16. 2. 4 Starres Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 70,000 m
1. 2. 2.16. 2. 5 Kopfloch herstellen 8,000 St
1. 2. 2.16. 2. 6 Kopfloch für Straßenleuchte herstellen 11,000 St
Skizze: Betonfundament
1. 2. 2.16. 2. 7 Betonfundament herstellen 11,000 St
1. 2. 2.16. 2. 8 Aufsatzmast 10m LPH (1tlg.) des AG für Beleuchtung aufstellen 11,000 St
1. 2. 2.16. 2. 9 Kabelschleifen sichern 5,000 St
1. 2. 2.17 Sonstige Ausstattung (Nördliche Seite)
1. 2. 2.17. 1 Schilder; Pfosten; Möblierung
1. 2. 2.17. 1. 1 Rohrpfosten für Verkehrsschilder ausbauen 3,000 St
1. 2. 2.17. 1. 2 Rohrpfosten aufstellen Länge>2000-2500mm*R.St. 76,1/2,9 mm mit Erdanker*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 2,000 St
1. 2. 2.17. 1. 3 Zaun aufnehmen, einschließlich Verstrebungen. Stahlgitterzaun. Zaunhöhe über 1,00 bis 1,50 m. Pfosten aus Stahl. 50,000 m
1. 2. 2.17. 1. 4 Stahlgitterzaun, einschließlich der erforderlichen Erdarbeiten, herstellen. Zaunhöhe = 1,23 m. Pfostenlänge = 1,70 m. 40,000 m
1. 2. 2.17. 1. 5 Zaunelement Doppelstabmatte liefern und aufstellen. 10,000 m
1. 2. 2.17. 1. 6 Aufstellvorrichtung Wegweiser aufnehmen und entsorgen 1,000 St
1. 2. 2.18 Sonstige Ausstattung (Südliche Seite)
1. 2. 2.18. 1 Schilder; Pfosten; Möblierung;
1. 2. 2.18. 1. 1 Rohrpfosten für Verkehrsschilder ausbauen 5,000 St
1. 2. 2.18. 1. 2 Rohrpfosten aufstellen Länge>2000-2500mm*R.St. 76,1/2,9 mm mit Erdanker*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 5,000 St
1. 2. 2.18. 1. 3 Zaun aufnehmen, einschließlich Verstrebungen. Stahlgitterzaun. Zaunhöhe über 1,00 bis 1,50 m. Pfosten aus Stahl. 110,000 m
1. 2. 2.18. 1. 4 Stahlgitterzaun, einschließlich der erforderlichen Erdarbeiten, herstellen. Zaunhöhe = 1,23 m. Pfostenlänge = 1,70 m. 100,000 m
1. 2. 2.18. 1. 5 Zaunelement Doppelstabmatte liefern und aufstellen. 10,000 m
1. 2. 2.19 Strassenbauarbeiten Stundenlöhne (FM)
1. 2. 2.19. 1 Verrechnungssätze (FM) (HH-Strasse)
HINWEIS STUNDENLÖHNE
1. 2. 2.19. 1. 1 Stundenlohn eines Poliers bzw. Schachtmeisters 12,000 h
1. 2. 2.19. 1. 2 Stundenlohn eines Bauvorarbeiters 12,000 h
1. 2. 2.19. 1. 3 Stundenlohn eines Spezialbaufacharbeiters 4,000 h
1. 2. 2.19. 1. 4 Stundenlohn eines gehobenen Baufacharbeiters 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 5 Stundenlohn eines Baufacharbeiters 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 6 Stundenlohn eines Bauwerkers 10,000 h
1. 2. 2.19. 1. 7 Stundenlohnarbeiten Landschaftsgärtner 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 8 Stundenlohnarbeiten Baumpfleger 5,000 h
1. 2. 2.19. 1. 9 Verrechnungssatz KMR-Arbeiter 3,000 h
1. 2. 2.19. 1. 10 Verrechnungssatz Verantwort. Person Stundenlohnarbeiten der Verantwortlichen Person für die baubegleitende Kampfmittelräumung. Der Verrechnungssatz umfasst sämt 1,000 h
1. 2. 2.19. 1. 11 Geräteeinsatz Kampfmittelsondierung 1,000 St
HINWEIS BAUGERÄTE UND FAHRZEUGE
1. 2. 2.19. 1. 12 Bagger mit einem Löffelinhalt von 0,25 bis 0,40 m³ 5,000 h
1. 2. 2.19. 1. 13 Bagger mit einem Löffelinhalt von über 0,40 m³ 5,000 h
1. 2. 2.19. 1. 14 Planierraupe über 66 kW 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 15 Frontlader, luftbereift mit über 45 - 75 kW 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 16 Kompressor bis 5 m³ mit einem Drucklufthammer 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 17 Arbeitsstunden einer Motorpumpe 4,000 h
1. 2. 2.19. 1. 18 Kanalrohranbohrgerätes einschl. Bohrkrone 1,000 h
1. 2. 2.19. 1. 19 Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von 11 bis 14 t 4,000 h
1. 2. 2.19. 1. 20 Lastkraftwagen mit Kran u. einer Nutzlast von 4,6 bis 6,2 t 2,000 h
1. 2. 2.19. 1. 21 Einsatz eines Mobilkrans 1,000 h
1. 2. 2.19. 1. 22 Einsatz eines kombinierten Saug- / Spülfahrzeuges 1,000 h
1. 2. 2.19. 1. 23 Einsatz eines Schlammsaugwagens > 10m³ 1,000 h
1. 2. 2.19. 1. 24 An- und Abtransport des Erdsaugers 2,000 St
1. 2. 2.19. 1. 25 Mineralboden im Bereich von Wurzelwerk mit Erdsauger lösen, Zulage 6,000 m3
1. 2. 2.19. 1. 26 Verrechnungssatz Tauchpumpe, als Tagessatz 3,000 d
1. 2. 2.19. 1. 27 Verrechnungssatz Stromaggregat, als Tagessatz 2,000 d
1. 3 --ADENAUERDAMM--
1. 3. 1 KANALBAUARBEITEN (SEE)
1. 3. 1. 1 Hauptleitungen (SEE)
1. 3. 1. 1. 1 Erdarbeiten
Vorbemerkung Erdarbeiten
1. 3. 1. 1. 1. 1 Probeaufgrabungen, nach Anweisung AG 10,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 2 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E1 50,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 3 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E2 100,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 4 Bodenaushub Baugrube bis t = 3,0 m, HB E1 25,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 5 Aushub in Handschachtung, Zulage 20,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 6 Bodenaushub auf der Baustelle zwischenlagern 75,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 7 Bodenaushub abtransportieren, LAGA <= Z1.1 175,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 8 Aushub abfahren, Z1.2, Zulage 100,000 t
1. 3. 1. 1. 1. 9 Aushub abfahren, Z2, Zulage 50,000 t
1. 3. 1. 1. 1. 10 Aushub abfahren, DKI, Zulage 20,000 t
1. 3. 1. 1. 1. 11 Gründungssohle, Rohrauflager 30 cm 50,000 m2
1. 3. 1. 1. 1. 12 Gründungsschicht bis 1,0 m erstellen 50,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 13 Füllboden liefern und einbauen in Leitungszone 50,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 14 Füllboden liefern und einbauen (Hauptverfüllung) 125,000 m3
1. 3. 1. 1. 1. 15 Gegengewicht für Lastplattendruckversuch nach DIN 18134 2,000 St
1. 3. 1. 1. 1. 16 Plattendruckversuch, dynamisch, nach DIN 18134 5,000 St
1. 3. 1. 1. 1. 17 Sondierungen mit dem Künzelstab 5,000 St
1. 3. 1. 1. 2 Erschwernisse, Hindernisse und Rückbau
1. 3. 1. 1. 2. 1 Ausbau Kabel bis 50 mm Durchmesser in Baugrube 20,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 2 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 150 10,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 3 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 600 15,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 4 Kabel aufnehmen und wieder verlegen, mitlaufend 50,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 5 Kabel sichern, mitlaufend 20,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 6 Kabel sichern, kreuzend 20,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 7 Leitung sichern, mitlaufend, DN 150 5,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 8 Leitung sichern, kreuzend, bis DN 100 15,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 9 Leitung sichern, kreuzend, DN 150 20,000 m
1. 3. 1. 1. 2. 10 Bauschutt aus der Baugrube bergen und abfahren 10,000 t
1. 3. 1. 1. 2. 11 Fundament aus der Baugrube bergen und abfahren 5,000 m3
1. 3. 1. 1. 3 Verbau
1. 3. 1. 1. 3. 1 Rohrgrabenverbau Spundwand, Rohrgrabentiefe bis 3,0 m 250,000 m2
1. 3. 1. 1. 3. 2 Trägerbohlverbau, Baugrubentiefe 3,0 m 25,000 m2
1. 3. 1. 1. 4 Wasserhaltung
Vorbemerkungen zur Wasserhaltung Rohrgraben
1. 3. 1. 1. 4. 1 Grundwasserhaltung Rohrgraben HK, geschl. Wasserhaltung 35,000 m
1. 3. 1. 1. 4. 2 Sickerpackung, 15 cm, Wasserhaltung 75,000 m2
1. 3. 1. 1. 4. 3 Kompaktsandfang 1,000 St
1. 3. 1. 1. 5 RW-Rohrleitung GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 3. 1. 1. 5. 1 Verlegeplan 1,000 psch
1. 3. 1. 1. 5. 2 Rohrstatik 1,000 psch
1. 3. 1. 1. 5. 3 GFK- Rohre, DN 600 30,000 m
1. 3. 1. 1. 5. 4 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 600) 4,000 St
1. 3. 1. 1. 5. 5 GFK-Bögen, DN 600, 30°-60° 4,000 St
1. 3. 1. 1. 5. 6 Übergang B DN 600 auf GFK DN 600 1,000 St
1. 3. 1. 1. 5. 7 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 600 4,000 St
1. 3. 1. 1. 5. 8 PVC-U-HS-R-Muffenstopfen DN/OD 160 4,000 St
1. 3. 1. 1. 6 RW-Schächte GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 3. 1. 1. 6. 1 GFK Fertigschacht, DN 1.500, Nr 01002002 1,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 2 Übergangsplatte mit Kupplung DN 1.500 1,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 3 Konus aus Beton, GFK-Versieglung 1,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 4 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 60 mm 1,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 5 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 80 mm 2,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 6 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung,100 mm 2,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 7 Schachtabdeckungen Vollguss Kl. D 400 mit Einstieghilfe 1,000 St
1. 3. 1. 1. 6. 8 Schachtabdeckung auf endgültige Höhe setzen 1,000 St
1. 3. 1. 1. 7 RW-Umschlüsse
1. 3. 1. 1. 7. 1 Verschließen von Rohranschlüssen DN 600 2,000 St
1. 3. 1. 1. 7. 2 Betonadapter Beton DN 600 auf GFK DN 600 1,000 St
1. 3. 1. 1. 7. 3 Rohrkupplung 590-660 mm 1,000 St
1. 3. 1. 1. 7. 4 Rohrkupplung 710-780 mm 1,000 St
1. 3. 1. 1. 7. 5 Umleiten bzw. Überpumpen Schacht und Haltung 10002002 1,000 St
1. 3. 1. 1. 7. 6 Rohr bis DN 300 mit Dämmer verfüllen 20,000 m3
1. 3. 1. 1. 7. 7 Rohr DN 600 mit Dämmer verfüllen 25,000 m3
1. 3. 1. 1. 7. 8 Füllbeton für Bettung und Hinterfüllung, C16/20 5,000 m3
1. 3. 1. 1. 8 RW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 3. 1. 1. 8. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 600 30,000 m
1. 3. 1. 1. 8. 2 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.500 1,000 St
1. 3. 1. 2 Hausanschlussleitungen (SEE)
1. 3. 1. 2. 1 RW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 3. 1. 2. 1. 1 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 600 5,000 St
1. 3. 1. 2. 1. 2 PVC-U-Rohr DN/OD 160, SN16 5,000 m
1. 3. 1. 2. 1. 3 PVC-U-Rohr, DN/OD 160, senkrecht als Zulage 5,000 m
1. 3. 1. 2. 1. 4 PVC-U-Bogen DN/OD 160 5,000 St
1. 3. 1. 2. 1. 5 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 5,000 St
1. 3. 1. 2. 2 RW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 3. 1. 2. 2. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 150-DN 200 5,000 m
1. 3. 1. 3 Dokumentation (SEE)
1. 3. 1. 3. 1 Vermessung (Neubau)
1. 3. 1. 3. 1. 1 Vermessung und Bestandszeichnung Leitungen 1,000 psch
1. 3. 1. 3. 1. 2 Einmessen und Abstecken der Bauwerke und Trassen 1,000 psch
1. 3. 1. 4 Kanalbauarbeiten Stundenlohn (SEE)
1. 3. 1. 4. 1 Verrechnungssätze
Vorbemerkungen Stundenlohnarbeiten
1. 3. 1. 4. 1. 1 Schiebekamera 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 2 Vorarbeiter 2,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 3 Facharbeiter 2,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 4 Saugwagen 14 m³ einschl. Bedienung 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 5 Mobilbagger bis 10 t 2,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 6 Kettenbagger bis 25 t 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 7 Radlader, Schaufel bis 1,0 m³ 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 8 Stundenlohn eines Poliers bzw. Schachtmeisters 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 9 Stundenlohn eines Bauvorarbeiters 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 10 Stundenlohn eines Spezialbaufacharbeiters 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 11 Stundenlohn eines gehobenen Baufacharbeiters 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 12 Stundenlohn eines Baufacharbeiters 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 13 Stundenlohn eines Bauwerkers 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 14 Stundenlohnarbeiten Landschaftsgärtner 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 15 Stundenlohnarbeiten Baumpfleger 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 16 Verrechnungssatz KMR-Arbeiter 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 17 Verrechnungssatz Verantwort. Person Stundenlohnarbeiten der Verantwortlichen Person für die baubegleitende Kampfmittelräumung. Der Verrechnungssatz umfasst sämt 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 18 Geräteeinsatz Kampfmittelsondierung 0,500 St
HINWEIS BAUGERÄTE UND FAHRZEUGE
1. 3. 1. 4. 1. 19 Bagger mit einem Löffelinhalt von 0,25 bis 0,40 m³ 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 20 Bagger mit einem Löffelinhalt von über 0,40 m³ 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 21 Planierraupe über 66 kW 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 22 Frontlader, luftbereift mit über 45 - 75 kW 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 23 Kompressor bis 5 m³ mit einem Drucklufthammer 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 24 Arbeitsstunden einer Motorpumpe 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 25 Kanalrohranbohrgerätes einschl. Bohrkrone 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 26 Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von 11 bis 14 t 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 27 Lastkraftwagen mit Kran u. einer Nutzlast von 4,6 bis 6,2 t 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 28 Einsatz eines Mobilkrans 0,500 h
1. 3. 1. 4. 1. 29 Einsatz eines kombinierten Saug- / Spülfahrzeuges 1,000 h
1. 3. 1. 4. 1. 30 Einsatz eines Schlammsaugwagens > 10m³ 1,000 h
1. 3. 2 STRASSENBAUARBEITEN (FM)
1. 3. 2. 1 Vermessungsarbeiten --Strassenbau--
1. 3. 2. 1. 1 Abrechnungsgrundlage Vermessungsarbeiten (FM)
Hinweis: Erstellung des Bestandsplanes zum/vor Baubeginn als Abrechnungsgrundlage
1. 3. 2. 1. 1. 1 Vermessung anfallender Bodenmengen und Bodenhalden 1,000 Psch
1. 3. 2. 1. 1. 2 Alt - Bestandsvermessung ausführen 1,000 Psch
Hinweis: Lichtbilder herst. und liefern
1. 3. 2. 1. 1. 3 Lichtbilder herst . und liefern 500,000 St
Hinweise: Bestandsvermessung für den Neuzustand ausführen Folgender Bestand ist aufzumessen: - Erfassung sämtlicher baulicher Anlagen entsprechend ihrer unter
1. 3. 2. 1. 1. 4 Abrechnungsgrundlage: Revisionsplan über neu- bzw. ausgebaute Straßenabäufe einschl. der dazugehörigen Rohrleitungen, Sattelstücke, Bögen usw. 3-fach in Papierf 1,000 psch
1. 3. 2. 1. 1. 5 Abrechnungsgrundlage: Bestandsplan herstellen - Straßenbau Herstellung eines Bestands- und Höhenplanes nach den Vorgaben der Geodaten-Standards der Stadt Elmsho 1,000 psch
Hinweis: Leerrohre und Kabelschächte für die LSA-Koordinierung
1. 3. 2. 1. 1. 6 Technische Bearbeitung / Vermessungsarbeiten 1,000 psch
1. 3. 2. 1. 1. 7 Bestandsplan für Ampelanlagen, Leerrohrtrasse inkl. Kabelschächte gemäß den erhöhten Anforderungen der Stadt Elmshorn erstellen. Im Einheitspreis ist die örtli 1,000 psch
1. 3. 2. 1. 1. 8 Bestandsplan für Leuchtenstandorte und Beleuchtungskabel gemäß den erhöhten Anforderungen der Stadt Elmshorn erstellen. Im Einheitspreis ist die örtliche Besta 1,000 psch
1. 3. 2. 2 Nachweise (FM)
1. 3. 2. 2. 1 Kontrollen, Prüfungen, Probefelder (FM)
1. 3. 2. 2. 1. 1 Messreflektoren f .Kprüfg. verlegen Alu-Folie 33x33*UL=ungeb.Tragsch. 30,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 2 Messreflektoren f .Kprüfg. verlegen Alu-F. 16,5x16,5*UL=bit.Schicht 60,000 St
Hinweis: Rückstellprobe f. Mustergl.
1. 3. 2. 2. 1. 3 Rückstellprobe f. Mustergl. entn. Heißspr.pl.*1-l-Blecheimer 4,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 4 Probeblech beschichten Strichbr.0,12 m*300x250x0,8mm Heißspr.pl.*Nachstreum. 2,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 5 Belastungsfahrze-ug bereitstellen 8,000 h
1. 3. 2. 2. 1. 6 Bohrkern entnehmen Kern-DU 10 cm*Tiefe 15 bis 20cm Asphaltschicht*... Freitext ... 2,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 7 Probegefäß liefern 10-l-Blecheimer*Mithilfe Kprüf. 3,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 8 Probegefäß liefern 5-l-Blecheimer*Mithilfe Kprüf. 5,000 St
Hinweis: Zur Ermittlung der Tragfähigkeit des anstehenden
1. 3. 2. 2. 1. 9 Probefeld mit anstehendem Sand erstellen 3,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 10 Probefeld mit 15 cm Schottertragschicht erstellen 3,000 St
1. 3. 2. 2. 1. 11 Probefeld mit 39 cm Kies-Sand-Gemisch erstellen 3,000 St
1. 3. 2. 3 Fahrbahnherstellung Unterbau (FM)
1. 3. 2. 3. 1 Erdarbeiten Rückbau Fahrbahn (FM)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 3. 2. 3. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 3. 2. 3. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 3. 2. 3. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 3. 2. 3. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 1.200,000 m3
1. 3. 2. 3. 1. 5 Zulage: Handschachtung 150,000 m3
1. 3. 2. 3. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 1.935,000 t
1. 3. 2. 3. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 415,000 t
1. 3. 2. 3. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 220,000 t
1. 3. 2. 3. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 140,000 t
1. 3. 2. 3. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 25,000 t
1. 3. 2. 3. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 25,000 t
1. 3. 2. 3. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 60,000 m3
1. 3. 2. 3. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 50,000 m
1. 3. 2. 3. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 500,000 m3
1. 3. 2. 3. 2 Erdarbeiten Neubau Fahrbahn (FM)
1. 3. 2. 3. 2. 1 Oberboden abtragen und andecken Hom.Tab.Zeile 1 Abtrag 10 - 30 cm Alle Flächen 3 cm unter Fahrb. Andeckung 15-25cm Abrechng. Auftrag 100,000 m3
1. 3. 2. 3. 2. 2 Oberboden v.Hand abgrab.u.wiedervw . Hom.Tab.Zeile4+6 Oberbod.v.Hand. L.Boden absaugen Haufen aufsetzen Übersch.Bod.verw. Unkr.mäh.Bauzeit 20,000 m2
1. 3. 2. 3. 2. 3 Oberboden liefern und andecken Trennstr./Inseln*3 cm unter Fahrb. Andeck. 15 -25cm 10,000 m3
1. 3. 2. 3. 2. 4 Grasansaat herstellen 520,000 m2
Untere Lage
1. 3. 2. 3. 2. 5 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 2.595,000 m2
1. 3. 2. 3. 3 Entwässerung für Strassen (Adenauer Damm) (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 3. 2. 3. 3. 1 Straßenablauf ausbauen Bet.fertigteile, T. 1,25-1,75 m StrA liegt frei, Erdarb. ausfüh., Aushub verwerten 20,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 2 Straßenablauf verfüllen Tiefe 1,25-1,75 m*Boden liefern 40,000 m3
1. 3. 2. 3. 3. 3 Entwaesser.rohrltg.ausb.m.Erdarb. b. DN 150, Tiefe bis 2,00 m 60,000 m
1. 3. 2. 3. 3. 4 Anschlussleitung herst.m.Erdarb. Aush.entf/F.lief. PVC - U DN/OD 160/630 SN 16, m. 70,000 m
Hinweis: Formstück
1. 3. 2. 3. 3. 5 Formstück einbauen (Zul) Bogen DN 150*... Freitext ... Rohr DN 150 45,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 6 Formstück einbauen (Zul) ... Freitext ...*... Freitext ... Rohr DN 150 16,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 7 Rohranschluss herstellen (Zul) Anschluss DN 160*AL Kunststoff SL Stahlbeton*Öffnung herst. 4,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 8 Anschluss System Connex® DN 160 liefern und einbauen (DN 600 - 700 4,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 9 Querende Versorgungsanlagen bis 0,5 m Breite in der Baugrube sichern. 5,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 10 Straßenablauf PP 300 x 500 für Nassschlamm 18,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 11 Aufsatz f. Straßenablauf aufsetzen 18,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 12 Dränageleitung herstellen m. Erdarb. 190,000 m
1. 3. 2. 3. 3. 13 Sickerrohrleitung DN 100 an Anschlussleitung anschließen. 18,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 14 Aufsatz regulieren bis 5 cm höher/tiefer 18,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 15 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 2,0 m Tiefe 10,000 m2
1. 3. 2. 3. 3. 16 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 3,0 m Tiefe 105,000 m2
1. 3. 2. 3. 3. 17 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 2,0 m 10,000 m2
1. 3. 2. 3. 3. 18 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 3,0 m 55,000 m2
1. 3. 2. 3. 3. 19 Übergänge für Fußgänger über dem Rohrgraben 5,000 St
1. 3. 2. 3. 3. 20 Stahlplatte 2,5 * 1,5 m verlegen, umsetzen und entfernen 5,000 St
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 3. 2. 3. 3. 21 Abschnittsweise Dichtigkeitsprüfung sämtlicher Freigefälleleitungen bis DN 150 gemäß Vorbemerkungen durchführen, im Beisein der örtlichen Bauleitung Nachweis du 70,000 m
1. 3. 2. 3. 4 Schichten ohne Bindemittel Einbau Fahrbahn (FM)
Untere Lage
1. 3. 2. 3. 4. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Bk1,0 bis Bk100*... Freitext ... EV2 min. 100MN/m2*Dicke Unterl. AG natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 280,000 m3
Obere Lage
1. 3. 2. 3. 4. 2 Frostschutzschic-ht herstellen Bk1,0 bis Bk100*... Freitext ... EV2 min. 120MN/m2*Dicke Unterl. AG ... Freitext ...*Abrechng. Auftrag 280,000 m3
1. 3. 2. 3. 4. 3 Frostschutzschic-ht herstellen Rad- und Gehwege*0/32 EV2 min. 100MN/m2*... Freitext ... natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 260,000 m3
1. 3. 2. 3. 4. 4 Ungebundene Tragschicht herst. Rad- und Gehwege * 0/32 EV2 min. 120MN/m2 * Betonrecycl. ... Freitext ... * Abrechng. Auftrag 265,000 m3
Hinweis:
1. 3. 2. 3. 4. 5 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Hydranten+Schiebk 5,000 St
1. 3. 2. 3. 4. 6 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Straßenabläufe 18,000 St
1. 3. 2. 3. 4. 7 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Schächte 6,000 St
1. 3. 2. 4 Asphaltbauweisen Fahrbahn (FM)
1. 3. 2. 4. 1 Asphalt Rückbau Fahrbahn (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 3. 2. 4. 1. 1 Asphaltbefestigu-ng trennen Anb.quer m. Rand*schneiden Dicke ü. 6-12 cm 3,000 m
1. 3. 2. 4. 1. 2 Asphaltbefestigu-ng trennen Anbauber. quer*schneiden Dicke ü. 24-30 cm 18,000 m
1. 3. 2. 4. 1. 3 Asphaltbefestigu-ng aufnehmen Rad- und Gehwege*Dicke ü. 6-12 cm Tiefe bis 10 cm*Aufbr. Verw. AN 280,000 m2
Kanaltrasse
1. 3. 2. 4. 1. 4 Asphalt fräsen ADS*Asphaltbeton Tiefe 2,5 - 4 cm*... Freitext ... Breite über200cm*Fra. verw.KL A 400,000 m2
1. 3. 2. 4. 1. 5 Asphalt fräsen ABS*Tiefe 6 - 8 cm ... Freitext ...*Breite über200cm Fra. verw.KL A 400,000 m2
1. 3. 2. 4. 1. 6 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm ... Freitext ...*Breite über200cm Fra. verw.KL A 400,000 m2
Restfahrbahn
1. 3. 2. 4. 1. 7 Asphalt fräsen ADS*Asphaltbeton Tiefe 2,5 - 4 cm*Fahrbahn Fra. verw.KL A 1.100,000 m2
1. 3. 2. 4. 1. 8 Asphalt fräsen ABS*Tiefe 6 - 8 cm Fahrbahn*Fra. verw.KL A 1.100,000 m2
1. 3. 2. 4. 1. 9 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm Fahrbahn*Fra. verw.KL A 1.100,000 m2
1. 3. 2. 4. 2 Asphalt Neubau Fahrbahn (FM)
1. 3. 2. 4. 2. 1 Bitumenemulsion aufsprühen Bk3,2 bis Bk100*Asphalt frisch C60BP4-S*Menge 200 g/m2 Vor ABi 1.360,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 2 Bitumenemulsion aufsprühen Bk3,2 bis Bk100*Asphalt frisch C60BP4-S*Menge 200 g/m2 Vor ADS 1.300,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 3 Asphalttr.AC 22 TS herst Bk10*Dicke 14 cm 50/70*thermo Tr, Besch. 1.360,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 4 Asphaltbindersch. a. AC 16 B S herst Bk10*Dicke 8 cm 25/55-55 A*C 100/0 SZ 18*thermo Tr, Besch. 1.360,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 5 Asphaltdecksch. aus AC 11 D S herst Bk10*Dicke 4 cm 25/55-55 A*... Freitext ... ... Freitext ...*thermo Tr, Besch. 1.090,000 m2
ÖPNV Haltebereich: Asphaltdeckschicht mit 3% Sasobit
1. 3. 2. 4. 2. 6 Asphaltdecksch. aus AC 11 D S herst Bk10*Dicke 4 cm ... Freitext ...*... Freitext ... ... Freitext ...*thermo Tr, Besch. 210,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 7 Asphaltdecksch. aus MA 8 S herst. Streifen/Rinnen*Dicke 3,5 cm 25/55-55 A+vvZ*Handeinbau 60,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 8 Naht oder Anschluss zur Fuge aufw. versch.Randanschl*über 100 m Tiefe 15 mm*Breite 10 mm schneiden 210,000 m
1. 3. 2. 4. 2. 9 Fugenfüllung herstellen versch. Randfugen*Deckschicht über 100 m*Tiefe 15 mm Breite 10 mm*Fugenmasse N2 210,000 m
1. 3. 2. 4. 2. 10 Oberflächenschlu-ss herstellen Bitumin. ECS 35*Gestein wie Decke Menge 2-4 kg/m2*Maschinell 1.300,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 11 Abstumpfungsmaßn-ahme durchführen Bit.LFK 1/3*Gestein wie Decke Menge 1 kg/m2*Maschinell 1.300,000 m2
1. 3. 2. 4. 2. 12 Verkehrsfläche kehren Walzasphalt*VSM durchf. 1.300,000 m2
1. 3. 2. 5 ÖPNV-Haltestellenbereiche (FM / SGV)
1. 3. 2. 5. 1 Bereich Haltestelle: Pflaster, Platten, Borde, Rinnen (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 3. 2. 5. 1. 1 Bordsteine aufnehmen. Hochbord Bet*Fund. 10-20/R-St. All. verwerten 44,000 m
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
1. 3. 2. 5. 1. 2 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Dichtstreifen Gerader Stein*... Freitext ... 40,000 m
1. 3. 2. 5. 1. 3 Bordsteine aus Beton setzen Übergangst li./re..*, Dichtstr, Gerader Stein*... 4,000 St
Rasenbordstein
1. 3. 2. 5. 1. 4 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 20,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
1. 3. 2. 5. 1. 5 Bordsteine trennen ... Freitext ...*BSt. schneiden BSt. trennen 5,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 3. 2. 5. 1. 6 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 250,000 m2
1. 3. 2. 5. 1. 7 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 60,000 m
Taktile Leitelemente
1. 3. 2. 5. 1. 8 Rippenplatten (300x300x85mm) verl. 17,000 m2
1. 3. 2. 5. 1. 9 Streifen aus Betonpfl.st. herst. Flächenaufteilg.*... Freitext ... o.F., m. Vorsatz.*1-zeilig Bett. wie angr. 45,000 m
1. 3. 2. 5. 1. 10 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 8,5 cm 4,000 m
1. 3. 2. 5. 2 Haltestelle: Ausstattung (FM / SGV)
1. 3. 2. 5. 2. 1 Rohrpfosten für Verkehrsschilder ausbauen 2,000 St
1. 3. 2. 5. 2. 2 Rohrpfosten aufstellen Länge>2000-2500mm*R.St. 76,1/2,9 mm mit Erdanker*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 2,000 St
1. 3. 2. 5. 2. 3 Fahrgastunterstand (FGU), Abm. min. ca. 4,00 x 2,00 x 2,50 m liefern und einschl. Erdarbeiten / Fundamente aufstellen. 2,000 St
1. 3. 2. 5. 2. 4 Fahrradständer als Zweiradparker liefern und einbauen 2,000 St
1. 3. 2. 6 Nebenflächen (Geh- u. Radwege) (FM)
1. 3. 2. 6. 1 Gehweg / Radweg Rückbau (Ostseite / Westseite) (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 3. 2. 6. 1. 1 Bordsteine aufnehmen. Hochbord Bet * Fund. 10-20/R-St. All. verwerten 300,000 m
1. 3. 2. 6. 1. 2 Bordsteine aufnehmen. ... Freitext ...*Fund.-10/R-St. All. verwerten 615,000 m
1. 3. 2. 6. 1. 3 Pflasterdecke aufnehmen Beton. 6 cm*Ungeb. Fugenmat. Ungeb. Bettung*Verwertung AN 510,000 m2
1. 3. 2. 6. 2 Gehweg / Radweg Neubau (Ostseite / Westseite) (FM)
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
Hochbordstein
1. 3. 2. 6. 2. 1 Betonhochbord setzen, gerade 180,000 m
1. 3. 2. 6. 2. 2 Betonhochbord setzen, Radius 5 -12 m 10,000 m
Tiefbordstein
1. 3. 2. 6. 2. 3 Bordsteine aus Beton setzen BSt. TB 100x250*Dichtstreifen Gerader Stein*bis 10 cm unt.OK 30,000 m
Rasenbordstein
1. 3. 2. 6. 2. 4 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 210,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
Hinweis: Absenkungen haben normalerweise über 2,0m zu erfolgen. In Ausnahmen auch nur über 1,0m
1. 3. 2. 6. 2. 5 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 1,0 m 2,000 m
1. 3. 2. 6. 2. 6 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 2m 4,000 m
1. 3. 2. 6. 2. 7 Bordsteine trennen 18/30-15/22*BSt.nassschneiden BSt. trennen 15,000 St
1. 3. 2. 6. 2. 8 Bordsteine trennen ... Freitext ...*BSt. schneiden BSt. trennen 10,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 3. 2. 6. 2. 9 Plattenbel. mit Pl. a. Bet. herst . Zwickel/Streifen*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... Fuge 0/5 65,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 10 Streifen aus Betonpfl.st. herst. vor Bordsteinen*100/200/80, quer o.F., o. Vorsatz.*1-zeilig Fundament C16/20 210,000 m
1. 3. 2. 6. 2. 11 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 80,000 m
Taktile Leitelemente
1. 3. 2. 6. 2. 12 Rippenplatten (300x300x85mm) verl. 10,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 13 Streifen aus Betonpfl.st. herst. Flächenaufteilg.*... Freitext ... o.F., m. Vorsatz.*1-zeilig Bett. wie angr. 220,000 m
1. 3. 2. 6. 2. 14 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 8,5 cm 10,000 m
Bereich Zufahrten
1. 3. 2. 6. 2. 15 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 16,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 16 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 13,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 17 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 25,000 m
Bereich Zufahrt mit hoher Frequenz
1. 3. 2. 6. 2. 18 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. 40,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 19 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. 22,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 20 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 40,000 m
Anpassen und Regulieren
1. 3. 2. 6. 2. 21 Plattenbel. aus-und einbauen Über-/Zufahrten*Fl. 2 bis 10 m2 ... Freitext ...*ErsatzPl. 5-10 vH Bettung 0/5*Fuge 0/5 17,000 m2
1. 3. 2. 6. 2. 22 Straßenkappe (im Pflaster) aufnehmen 3,000 St
1. 3. 2. 6. 2. 23 Straßenkappe (im Pflaster) einbauen. 3,000 St
1. 3. 2. 6. 2. 24 Umrandungsplatten aus Guss wie vor liefern und einbauen 2,000 St
1. 3. 2. 6. 2. 25 Mosaikpflaster liefern und verlegen. 1,000 St
1. 3. 2. 7 Strassenausstattung (FM / LBV-SH)
1. 3. 2. 7. 1 Fahrbahnmarkierungen (FM / LBV-SH)
Hinweis: Fahrbahnmarkierung
1. 3. 2. 7. 1. 1 Längsu. Quermarkierung entfernen Unterbrochen * Breite 0,12 m Plastik aufgelegt * Asphaltdecksch. Fräsen * Mat.d. Verw.zuf. 10,000 m
1. 3. 2. 7. 1. 2 Markierungsfläche trocknen 30,000 m2
1. 3. 2. 7. 1. 3 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark*Breite 0,12 m Durchgehend*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 40,000 m
1. 3. 2. 7. 1. 4 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark*Breite 0,12 m ... Freitext ...*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 40,000 m
1. 3. 2. 7. 1. 5 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark * Breite 0,12 m Zickzack * Heißplastik Grobe Nachstreum. * P 7 Überrollb. T 2 * ... Freitext ... 28,000 m
1. 3. 2. 7. 1. 6 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ...*Strich m. Vorm. Heißplastik*Grobe Nachstreum. P 7*Überrollb. T 2 ... Freitext ... 7,000 m
1. 3. 2. 7. 1. 7 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ... * Strich m. Vorm. Heißplastik * Grobe Nachstreum. P 7 * Überrollb. T 2 ... Freitext ... 25,000 St
1. 3. 2. 7. 1. 8 Pfeilmarkierung Typ II herstellen Gerad.+li.o.re.ab*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 1,000 St
1. 3. 2. 7. 1. 9 Pfeilmarkierung Typ II herstellen li.o.re. ab*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 1,000 St
1. 3. 2. 7. 1. 10 Sonstiges Mark. zeichen Typ I herst. Buchstabe*mit Vormarkierung Heißplastikmasse*grobstr. Decke 12,000 St
1. 3. 2. 7. 2 Vehrkehrsbeschilderung
1. 3. 2. 7. 2. 1 Verkehrsschild abbauen Größe bis 1,1 m2*Rohrpf. bis 76,1 Fundament entf.*neben d. Fahrbahn Stoffe d.Verw.zuf*verf.Flä.herstel. 6,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 2 Verkehrsschild abbauen 1,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 3 Rohrpfosten aufstellen Länge>2000-2500mm*R.St. 76,1/2,9 mm mit Erdanker*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 6,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 4 Rohrpfosten aufstellen Länge bis 1500 mm*R.St. 76,1/2,9 mm Bodenh.Unterl. AG*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 1,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 5 Verkehrsschild anbringen Dreieck*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 2,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 6 Verkehrsschild anbringen Quadrat*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 3,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 7 Verkehrsschild anbringen Zusatzz. Höhe 2*Größe 1 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 2,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 8 Verkehrsschild liefern Ronde Dreieck, Quadrat* Größe 2 einseitig * Folie RA 2 3 mm dick * liefern, ablad.AN 7,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 9 Großflächigen Wegweiser anbringen 1,000 St
1. 3. 2. 7. 2. 10 Großflächige Werbetafel demontieren und entsorgen 1,000 St
1. 3. 2. 8 Strassenbeleuchtung (FM)
Hinweis: Beleuchtung
1. 3. 2. 8. 1 Rückbau (östliche + westliche Seite)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 3. 2. 8. 1. 1 Mast abbauen Al.M., bis 1,25 m*Aus Stahl Hoehe 8 - 12 m*M. Eingrabt.1-2 m Mast beseitigen*Mat. AN verdcht. 2,000 St
1. 3. 2. 8. 1. 2 Mast abbauen As.Mast*Aus Stahl Hoehe 8 - 12 m*M. Eingrabt.1-2 m Mast beseitigen*Mat. AN verdcht. 1,000 St
1. 3. 2. 8. 1. 3 Kabel aufnehmen und entfernen Masse 2 - 4 kg/m*Kabel abgedeckt Kabel beseitigen 180,000 m
1. 3. 2. 8. 1. 4 Beton abbrechen Fundament*Ger.bewehrt.Beton C12/15 bis C20/25*Ohne Sprengen ... Freitext ... 3,000 m3
1. 3. 2. 8. 2 Neubau (östliche Seite)
1. 3. 2. 8. 2. 1 Kabel-/Leitungsgraben o.dgl. herst. 120,000 m
1. 3. 2. 8. 2. 2 Kabel des AG verlegen 120,000 m
1. 3. 2. 8. 2. 3 Material lief.,in Leitungsgr. einb . steinfreier Sand in Leitungszone. Abrechnung senkr. 20,000 m3
1. 3. 2. 8. 2. 4 Starres Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 40,000 m
1. 3. 2. 8. 2. 5 Kopfloch herstellen 3,000 St
1. 3. 2. 8. 2. 6 Kopfloch für Straßenleuchte herstellen 3,000 St
Skizze: Betonfundament
1. 3. 2. 8. 2. 7 Betonfundament herstellen 3,000 St
1. 3. 2. 8. 2. 8 Aufsatzmast 10m LPH (1tlg.) des AG für Beleuchtung aufstellen 1,000 St
1. 3. 2. 8. 2. 9 Aufsatzmast 9m LPH (1tlg.) des AG für Beleuchtung aufstellen 2,000 St
1. 3. 2. 8. 2. 10 Kabelschleifen sichern 2,000 St
1. 3. 2. 9 Strassenbauarbeiten Stundenlöhne (FM)
1. 3. 2. 9. 1 Verrechnungssätze (FM) (Adenauerdamm)
HINWEIS STUNDENLÖHNE
1. 3. 2. 9. 1. 1 Stundenlohn eines Poliers bzw. Schachtmeisters 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 2 Stundenlohn eines Bauvorarbeiters 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 3 Stundenlohn eines Spezialbaufacharbeiters 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 4 Stundenlohn eines gehobenen Baufacharbeiters 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 5 Stundenlohn eines Baufacharbeiters 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 6 Stundenlohn eines Bauwerkers 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 7 Stundenlohnarbeiten Landschaftsgärtner 3,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 8 Stundenlohnarbeiten Baumpfleger 3,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 9 Verrechnungssatz KMR-Arbeiter 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 10 Verrechnungssatz Verantwort. Person Stundenlohnarbeiten der Verantwortlichen Person für die baubegleitende Kampfmittelräumung. Der Verrechnungssatz umfasst sämt 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 11 Geräteeinsatz Kampfmittelsondierung 1,000 St
HINWEIS BAUGERÄTE UND FAHRZEUGE
1. 3. 2. 9. 1. 12 Bagger mit einem Löffelinhalt von 0,25 bis 0,40 m³ 2,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 13 Bagger mit einem Löffelinhalt von über 0,40 m³ 2,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 14 Planierraupe über 66 kW 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 15 Frontlader, luftbereift mit über 45 - 75 kW 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 16 Kompressor bis 5 m³ mit einem Drucklufthammer 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 17 Arbeitsstunden einer Motorpumpe 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 18 Kanalrohranbohrgerätes einschl. Bohrkrone 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 19 Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von 11 bis 14 t 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 20 Lastkraftwagen mit Kran u. einer Nutzlast von 4,6 bis 6,2 t 2,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 21 Einsatz eines Mobilkrans 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 22 Einsatz eines kombinierten Saug- / Spülfahrzeuges 0,500 h
1. 3. 2. 9. 1. 23 Einsatz eines Schlammsaugwagens > 10m³ 1,000 h
1. 3. 2. 9. 1. 24 An- und Abtransport des Erdsaugers 2,000 St
1. 3. 2. 9. 1. 25 Mineralboden im Bereich von Wurzelwerk mit Erdsauger lösen, Zulage 3,000 m3
1. 3. 2. 9. 1. 26 Verrechnungssatz Tauchpumpe, als Tagessatz 1,000 d
1. 3. 2. 9. 1. 27 Verrechnungssatz Stromaggregat, als Tagessatz 1,000 d
1. 4 --LANGELOHE--
1. 4. 1 KANALBAUARBEITEN (SEE)
1. 4. 1. 1 Hauptleitungen (SEE)
1. 4. 1. 1. 1 Erdarbeiten
Vorbemerkung Erdarbeiten
1. 4. 1. 1. 1. 1 Probeaufgrabungen, nach Anweisung AG 10,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 2 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E1 200,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 3 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E2 250,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 4 Rohrgräben bis t = 4,00 m, HB E2 400,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 5 Rohrgräben bis t = 4,00 m, HB E3 400,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 6 Bodenaushub Baugrube bis t = 3,0 m, HB E1 25,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 7 Bodenaushub Baugrube bis t = 4,0 m, HB E2 25,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 8 Bodenaushub Baugrube bis t = 4,0 m, HB E3 50,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 9 Aushub in Handschachtung, Zulage 100,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 10 Bodenaushub auf der Baustelle zwischenlagern 300,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 11 Bodenaushub abtransportieren, LAGA <= Z1.1 1.350,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 12 Aushub abfahren, Z1.2, Zulage 250,000 t
1. 4. 1. 1. 1. 13 Aushub abfahren, Z2, Zulage 250,000 t
1. 4. 1. 1. 1. 14 Aushub abfahren, DKI, Zulage 100,000 t
1. 4. 1. 1. 1. 15 Gründungssohle, Rohrauflager 30 cm 400,000 m2
1. 4. 1. 1. 1. 16 Gründungsschicht bis 1,0 m erstellen 100,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 17 Füllboden liefern und einbauen in Leitungszone 500,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 18 Füllboden liefern und einbauen (Hauptverfüllung) 850,000 m3
1. 4. 1. 1. 1. 19 Gegengewicht für Lastplattendruckversuch nach DIN 18134 5,000 St
1. 4. 1. 1. 1. 20 Plattendruckversuch, dynamisch, nach DIN 18134 10,000 St
1. 4. 1. 1. 1. 21 Sondierungen mit dem Künzelstab 15,000 St
1. 4. 1. 1. 2 Erschwernisse, Hindernisse und Rückbau
1. 4. 1. 1. 2. 1 Ausbau Schacht B/StB/Mauerwerk DN 1.000 bis 2,0 m tief 3,000 St
1. 4. 1. 1. 2. 2 Ausbau/Verfüllung Schacht B/StB/Mauerwerk DN 1.000 bis 4,0 m tief 2,000 St
1. 4. 1. 1. 2. 3 Ausbau/Verfüllung Schacht B/StB/Mauerwerk DN 1.500 bis 2,0 m tief 2,000 St
1. 4. 1. 1. 2. 4 Ausbau Kabel bis 50 mm Durchmesser in Baugrube 20,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 5 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 150 10,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 6 Ausbau Rohrleitung StB/Stz bis DN 200 50,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 7 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 250 - DN 300 120,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 8 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 600 50,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 9 Ausbau Rohrleitung StB/Beton DN 800 120,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 10 Kabel aufnehmen und wieder verlegen, mitlaufend 20,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 11 Kabel sichern, mitlaufend 30,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 12 Kabel sichern, kreuzend 40,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 13 Leitung sichern, mitlaufend, bis DN 100 150,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 14 Leitung sichern, mitlaufend, DN 150 50,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 15 Leitung sichern, kreuzend, bis DN 100 25,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 16 Leitung sichern, kreuzend, DN 150 10,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 17 Leitung sichern, kreuzend, DN 250 6,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 18 Leitung sichern, kreuzend, DN 600 5,000 m
1. 4. 1. 1. 2. 19 Bauschutt aus der Baugrube bergen und abfahren 10,000 t
1. 4. 1. 1. 2. 20 Steine aus der Baugrube bergen und abfahren 5,000 m3
1. 4. 1. 1. 2. 21 Fundament aus der Baugrube bergen und abfahren 5,000 m3
1. 4. 1. 1. 3 Verbau
1. 4. 1. 1. 3. 1 Rohrgrabenverbau Spundwand, Rohrgrabentiefe bis 3,0 m 1.000,000 m2
1. 4. 1. 1. 3. 2 Rohrgrabenverbau Spundwand, Rohrgrabentiefe bis 4,0 m 1.000,000 m2
1. 4. 1. 1. 3. 3 Trägerbohlverbau, Baugrubentiefe 3,0 m 150,000 m2
1. 4. 1. 1. 4 Wasserhaltung
Vorbemerkungen zur Wasserhaltung Rohrgraben
1. 4. 1. 1. 4. 1 Grundwasserhaltung Rohrgraben HK, geschl. Wasserhaltung 200,000 m
1. 4. 1. 1. 4. 2 Sickerpackung, 15 cm, Wasserhaltung 200,000 m2
1. 4. 1. 1. 4. 3 Kompaktsandfang 1,000 St
1. 4. 1. 1. 5 SW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 4. 1. 1. 5. 1 PVC-U-Rohr DN/OD 200, SN16 5,000 m
1. 4. 1. 1. 5. 2 PVC-U-Rohr DN/OD 250, SN16 50,000 m
1. 4. 1. 1. 5. 3 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 200) 1,000 St
1. 4. 1. 1. 5. 4 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 250) 3,000 St
1. 4. 1. 1. 5. 5 PVC-U-Bogen DN/OD 250 2,000 St
1. 4. 1. 1. 5. 6 PVC-U-Abzweig DN/OD 250/160 15,000 St
1. 4. 1. 1. 5. 7 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 15,000 St
1. 4. 1. 1. 5. 8 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 250 1,000 St
1. 4. 1. 1. 5. 9 PVC-U-Variomuffe DN/OD 250 1,000 St
1. 4. 1. 1. 6 SW-PP-Schächte
1. 4. 1. 1. 6. 1 Kunststoffschacht PP DN 1.000, Zu- Ablauf: DN/OD 250 Nr. 53501204 1,000 St
1. 4. 1. 1. 6. 2 Kunststoffschacht PP DN 1.000, Zu- Ablauf: DN/OD 250 Nr. 53501206 1,000 St
1. 4. 1. 1. 6. 3 Schachtabdeckung auf endgültige Höhe setzen 2,000 St
1. 4. 1. 1. 7 SW-Umschlüsse
1. 4. 1. 1. 7. 1 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 10,000 St
1. 4. 1. 1. 7. 2 Verschließen von Rohranschlüssen DN 200 4,000 St
1. 4. 1. 1. 7. 3 Verschließen von Rohranschlüssen DN 250 1,000 St
1. 4. 1. 1. 7. 4 Umleiten bzw. Überpumpen je Haltung 8,000 St
1. 4. 1. 1. 7. 5 Rohr bis DN 200 mit Dämmer verfüllen 10,000 m3
1. 4. 1. 1. 7. 6 Füllbeton für Bettung und Hinterfüllung, C16/20 5,000 m3
1. 4. 1. 1. 8 SW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 4. 1. 1. 8. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 200 - DN 250 55,000 m
1. 4. 1. 1. 8. 2 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.000 2,000 St
1. 4. 1. 1. 9 RW-Rohrleitung GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 4. 1. 1. 9. 1 Verlegeplan 1,000 psch
1. 4. 1. 1. 9. 2 Rohrstatik 1,000 psch
1. 4. 1. 1. 9. 3 GFK- Rohre, DN 300 20,000 m
1. 4. 1. 1. 9. 4 GFK- Rohre, DN 800 6,000 m
1. 4. 1. 1. 9. 5 GFK- Rohre, DN 1.000 110,000 m
1. 4. 1. 1. 9. 6 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 300) 2,000 St
1. 4. 1. 1. 9. 7 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 800) 2,000 St
1. 4. 1. 1. 9. 8 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 800) und Stutzen DN 100 1,000 St
1. 4. 1. 1. 9. 9 Gelenkstück mit Kupplung BL 1,00 m (DN 1.000) 4,000 St
1. 4. 1. 1. 9. 10 GFK-Bögen, DN 800, 30°-60° 2,000 St
1. 4. 1. 1. 9. 11 GFK-Reduzierung, DN 1.000/800 1,000 St
1. 4. 1. 1. 9. 12 Übergang B DN 800 auf GFK DN 800 1,000 St
1. 4. 1. 1.10 RW-Schächte GFK
Vorbemerkung GFK Rohre und Schächte
1. 4. 1. 1.10. 1 GFK Fertigschacht, DN 2.000, Nr 53502204 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 2 GFK Fertigschacht DN 1.000, Nr. 18502101 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 3 StB Fertigschacht, SFPW DN 1.500, Nr 53502218 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 4 Absturz an GFK-Schacht DN 2.000 Nr. 53502204 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 5 Übergangsplatte mit Kupplung DN 1.500 2,000 St
1. 4. 1. 1.10. 6 Übergangsplatte mit Kupplung DN 2.000 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 7 Übergangsplatte DN 1.500 Nr. 53502218 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 8 Konus aus Beton 3,000 St
1. 4. 1. 1.10. 9 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 60 mm 2,000 St
1. 4. 1. 1.10. 10 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung, 80 mm 2,000 m
1. 4. 1. 1.10. 11 Auflagerring zum Höhenausgleich Schachtabdeckung,100 mm 2,000 m
1. 4. 1. 1.10. 12 Schachtabdeckungen Vollguss Kl. D 400 mit Einstieghilfe 3,000 St
1. 4. 1. 1.10. 13 Schachtabdeckung 1.000 * 1.000 mm, Wst. Nr. 1.4571, 400 kN 1,000 St
1. 4. 1. 1.10. 14 Schachtabdeckung auf endgültige Höhe setzen 4,000 St
1. 4. 1. 1.11 RW-Umschlüsse
1. 4. 1. 1.11. 1 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 5,000 St
1. 4. 1. 1.11. 2 Verschließen von Rohranschlüssen DN 200 2,000 St
1. 4. 1. 1.11. 3 Verschließen von Rohranschlüssen DN 300 5,000 St
1. 4. 1. 1.11. 4 Verschließen von Rohranschlüssen DN 600 2,000 St
1. 4. 1. 1.11. 5 Verschließen von Rohranschlüssen DN 800 2,000 St
1. 4. 1. 1.11. 6 Umleiten bzw. Überpumpen je Haltung 4,000 St
1. 4. 1. 1.11. 7 Umleiten bzw. Überpumpen Schacht 18502101 1,000 St
1. 4. 1. 1.11. 8 Betonadapter Beton DN800 auf GFK DN800 1,000 St
1. 4. 1. 1.11. 9 Rohrkupplung 1.020-1.070 mm 1,000 St
1. 4. 1. 1.11. 10 Rohr bis DN 300 mit Dämmer verfüllen 20,000 m3
1. 4. 1. 1.11. 11 Rohr DN 400 - DN 800 mit Dämmer verfüllen 25,000 m3
1. 4. 1. 1.11. 12 Füllbeton für Bettung und Hinterfüllung, C16/20 10,000 m3
1. 4. 1. 1.12 RW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 4. 1. 1.12. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 300 20,000 m
1. 4. 1. 1.12. 2 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 800 6,000 m
1. 4. 1. 1.12. 3 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 1000 110,000 m
1. 4. 1. 1.12. 4 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.000 1,000 St
1. 4. 1. 1.12. 5 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 1.500 1,000 St
1. 4. 1. 1.12. 6 Dichtigkeitsprüfung der Schächte bis DN 2.000 1,000 St
1. 4. 1. 1.13 Regenwasserpumpwerk
1. 4. 1. 1.13. 1 Abwassertauchpumpe, 50 m³/h, 3,3 mWS 1,000 St
1. 4. 1. 1.13. 2 Niederspannungsschaltanlage inkl. Messtechnik 1,000 St
1. 4. 1. 1.13. 3 Stromanschluss für das Pumpwerk 1,000 St
1. 4. 1. 1.13. 4 PE-HD-Rohr PE 100 SDR 17 (PN 10) 110*6,6 mm 12,000 m
1. 4. 1. 1.13. 5 PE-HD-Bogen R=1,5d, SDR 17 (PN 10) 110*6,6 mm 2,000 St
1. 4. 1. 1.13. 6 PE-HD Überschiebmuffe 110 mm 3,000 St
1. 4. 1. 1.13. 7 Inbetriebnahme/Einweisung Pumpwerk 1,000 psch
1. 4. 1. 1.13. 8 Dokumentation Schmutzwasserpumpwerk 1,000 psch
1. 4. 1. 2 Hausanschlussleitungen (SEE)
1. 4. 1. 2. 1 Erdarbeiten
Vorbemerkung Erdarbeiten
1. 4. 1. 2. 1. 1 Probeaufgrabungen, nach Anweisung AG 10,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 2 Rohrgräben bis t = 1,25 m, HB E1 ohne Verbau 50,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 3 Rohrgräben bis t = 2,00 m, HB E2 250,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 4 Rohrgräben bis t = 3,00 m, HB E3 100,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 5 Aushub in Handschachtung, Zulage 25,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 6 Bodenaushub abtransportieren, LAGA <= Z1.1 400,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 7 Aushub abfahren, Z1.2, Zulage 125,000 t
1. 4. 1. 2. 1. 8 Aushub abfahren, Z2, Zulage 125,000 t
1. 4. 1. 2. 1. 9 Aushub abfahren, DKI, Zulage 10,000 t
1. 4. 1. 2. 1. 10 Gründungssohle, Rohrauflager 30 cm 175,000 m2
1. 4. 1. 2. 1. 11 Gründungsschicht bis 1,0 m erstellen 50,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 12 Füllboden liefern und einbauen in Leitungszone 125,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 13 Füllboden liefern und einbauen (Hauptverfüllung) 275,000 m3
1. 4. 1. 2. 1. 14 Gegengewicht für Lastplattendruckversuch nach DIN 18134 1,000 St
1. 4. 1. 2. 1. 15 Plattendruckversuch, dynamisch, nach DIN 18134 5,000 St
1. 4. 1. 2. 1. 16 Sondierungen mit dem Künzelstab 10,000 St
1. 4. 1. 2. 2 Erschwernisse, Hindernisse und Rückbau
1. 4. 1. 2. 2. 1 Ausbau Rohrleitung St/Guss DN 150 25,000 m
1. 4. 1. 2. 2. 2 Ausbau Rohrleitung Stz/Beton DN 150 100,000 m
1. 4. 1. 2. 2. 3 Leitung sichern, kreuzend, bis DN 100 25,000 m
1. 4. 1. 2. 2. 4 Leitung sichern, kreuzend, DN 150 25,000 m
1. 4. 1. 2. 2. 5 Kabel sichern, kreuzend 100,000 m
1. 4. 1. 2. 2. 6 Bauschutt aus der Baugrube bergen und abfahren 10,000 t
1. 4. 1. 2. 2. 7 Fundament aus der Baugrube bergen und abfahren 10,000 m3
1. 4. 1. 2. 3 Verbau
1. 4. 1. 2. 3. 1 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 2,0 m Tiefe 300,000 m2
1. 4. 1. 2. 3. 2 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 3,0 m Tiefe 100,000 m2
1. 4. 1. 2. 3. 3 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 2,0 m 50,000 m2
1. 4. 1. 2. 3. 4 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 3,0 m 100,000 m2
1. 4. 1. 2. 3. 5 Übergänge für Fußgänger über dem Rohrgraben 10,000 St
1. 4. 1. 2. 3. 6 Stahlplatte 2,5 * 1,5 m verlegen, umsetzen und entfernen 3,000 St
1. 4. 1. 2. 4 Wasserhaltung
Vorbemerkungen zur Wasserhaltung Rohrgraben
1. 4. 1. 2. 4. 1 Grundwasserhaltung Rohrgraben AK, offene Wasserhaltung 150,000 m
1. 4. 1. 2. 4. 2 Sickerpackung, 15 cm, offene Wasserhaltung 150,000 m2
1. 4. 1. 2. 5 RW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-U Kanalrohrsystem
1. 4. 1. 2. 5. 1 Anschluss mit Kugelgelenk DN 160, GFK-Rohr DN 1.000 35,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 2 PVC-U-Rohr DN/OD 160, SN 16 150,000 m
1. 4. 1. 2. 5. 3 PVC-U-Rohr, DN/OD 160, senkrecht als Zulage 5,000 m
1. 4. 1. 2. 5. 4 PVC-U-Bogen DN/OD 160 30,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 5 PVC-U-Abzweig DN/OD 160/160 1,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 6 PVC-U-R-Variomuffe DN/OD 160 5,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 7 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/125 1,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 8 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/110 1,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 9 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 100 1,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 10 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 125 1,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 11 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 35,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 12 PVC-U-Übergangsstück auf Stz-Muffe DN 150/150 5,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 13 PVC-U-Übergang auf Stz-Spitzende DN 150/150 10,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 14 Nachträgliche Schachtanbindung bis DN 150 5,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 15 Schachtanschluss PVC-U, DN 160, inkl. Gelenkstück 15,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 16 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 15,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 17 Umleiten bzw. Überpumpen je Hausanschluss 15,000 St
1. 4. 1. 2. 5. 18 Anschluss an vorh. Grundstücksanschlussleitung bis DN 150 15,000 St
1. 4. 1. 2. 6 RW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 4. 1. 2. 6. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 150 150,000 m
1. 4. 1. 2. 7 SW-PVC-U-Kanalrohrsystem
Vorbemerkung PVC-UKanalrohrsystem
1. 4. 1. 2. 7. 1 PVC-U-Rohr DN/OD 160, SN16 130,000 m
1. 4. 1. 2. 7. 2 PVC-U-Rohr, DN/OD 160, senkrecht als Zulage 10,000 m
1. 4. 1. 2. 7. 3 PVC-U-Bogen DN/OD 160 30,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 4 PVC-U-Abzweig DN/OD 160/160 1,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 5 PVC-U-R-Variomuffe DN/OD 160 5,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 6 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/125 1,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 7 PVC-U-Reduktionsstück, DN/OD 160/110 1,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 8 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 100 1,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 9 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 125 1,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 10 PVC-U-Muffenstopfen DN/OD 160 5,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 11 PVC-U-Übergangsstück auf Stz-Muffe DN 150/150 7,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 12 PVC-U-Übergang auf Stz-Spitzende DN 150/150 8,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 13 Nachträgliche Schachtanbindung bis DN 150 10,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 14 Schachtanschluss PVC-U, DN 160, inkl. Gelenkstück 14,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 15 Verschließen von Rohranschlüssen bis DN 150 14,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 16 Umleiten bzw. Überpumpen je Hausanschluss 14,000 St
1. 4. 1. 2. 7. 17 Anschluss an vorh. Grundstücksanschlussleitung bis DN 150 14,000 St
1. 4. 1. 2. 8 SW-Dichtigkeitsprüfung
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 4. 1. 2. 8. 1 Dichtigkeitsprüfung Freigefälleleitungen DN 150 130,000 m
1. 4. 1. 2. 9 Oberflächen auf Nebenflächen (prov.)
Vorbemerkung Oberflächen ZTV
1. 4. 1. 2. 9. 1 Gehwegplatten 5-7 cm aufnehmen u. lagern 75,000 m2
1. 4. 1. 2. 9. 2 Gehwegplatten 5-7 cm wieder einbauen 75,000 m2
1. 4. 1. 2. 9. 3 Pflaster Betonverbundsteine aufnehmen u. lagern 75,000 m2
1. 4. 1. 2. 9. 4 Pflaster Betonverbundsteine wieder einbauen 75,000 m2
1. 4. 1. 2. 9. 5 Kantensteine aufnehmen und lagern 30,000 m
1. 4. 1. 2. 9. 6 Kantensteine wieder einbauen 30,000 m
1. 4. 1. 2. 9. 7 Bordsteine, Beton/Naturstein aufnehmen u. lagern 20,000 m
1. 4. 1. 2. 9. 8 Bordsteine, Beton/Naturstein wieder einbauen 20,000 m
1. 4. 1. 2. 9. 9 Asphalttragdeckschicht zur prov. Verkehrsführung 150,000 m2
1. 4. 1. 2. 9. 10 Asphalttragdeckschicht aufnehmen und entsorgen 150,000 m2
1. 4. 1. 2. 9. 11 Asphaltkeile herstellen und wieder abbauen 5,000 St
1. 4. 1. 3 Kanalbauarbeiten Dokumentation (SEE)
1. 4. 1. 3. 1 Vermessung (Neubau)
1. 4. 1. 3. 1. 1 Vermessung und Bestandszeichnung Leitungen 1,000 psch
1. 4. 1. 3. 1. 2 Einmessen und Abstecken der Bauwerke und Trassen 1,000 psch
1. 4. 1. 3. 2 Verrechnungssätze
Vorbemerkungen Stundenlohnarbeiten
1. 4. 1. 3. 2. 1 Schiebekamera 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 2 Vorarbeiter 2,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 3 Facharbeiter 2,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 4 Saugwagen 14 m³ einschl. Bedienung 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 5 Mobilbagger bis 10 t 2,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 6 Kettenbagger bis 25 t 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 7 Radlader, Schaufel bis 1,0 m³ 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 8 Stundenlohn eines Poliers bzw. Schachtmeisters 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 9 Stundenlohn eines Bauvorarbeiters 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 10 Stundenlohn eines Spezialbaufacharbeiters 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 11 Stundenlohn eines gehobenen Baufacharbeiters 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 12 Stundenlohn eines Baufacharbeiters 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 13 Stundenlohn eines Bauwerkers 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 14 Stundenlohnarbeiten Landschaftsgärtner 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 15 Stundenlohnarbeiten Baumpfleger 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 16 Verrechnungssatz KMR-Arbeiter 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 17 Verrechnungssatz Verantwort. Person Stundenlohnarbeiten der Verantwortlichen Person für die baubegleitende Kampfmittelräumung. Der Verrechnungssatz umfasst sämt 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 18 Geräteeinsatz Kampfmittelsondierung 0,500 St
HINWEIS BAUGERÄTE UND FAHRZEUGE
1. 4. 1. 3. 2. 19 Bagger mit einem Löffelinhalt von 0,25 bis 0,40 m³ 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 20 Bagger mit einem Löffelinhalt von über 0,40 m³ 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 21 Planierraupe über 66 kW 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 22 Frontlader, luftbereift mit über 45 - 75 kW 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 23 Kompressor bis 5 m³ mit einem Drucklufthammer 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 24 Arbeitsstunden einer Motorpumpe 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 25 Kanalrohranbohrgerätes einschl. Bohrkrone 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 26 Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von 11 bis 14 t 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 27 Lastkraftwagen mit Kran u. einer Nutzlast von 4,6 bis 6,2 t 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 28 Einsatz eines Mobilkrans 0,500 h
1. 4. 1. 3. 2. 29 Einsatz eines kombinierten Saug- / Spülfahrzeuges 1,000 h
1. 4. 1. 3. 2. 30 Einsatz eines Schlammsaugwagens > 10m³ 1,000 h
1. 4. 2 STRASSENBAUARBEITEN (FM)
1. 4. 2. 1 Vermessungsarbeiten --Strassenbau--
1. 4. 2. 1. 1 Abrechnungsgrundlage Vermessungsarbeiten (FM)
Hinweis: Erstellung des Bestandsplanes zum/vor Baubeginn als Abrechnungsgrundlage
1. 4. 2. 1. 1. 1 Vermessung anfallender Bodenmengen und Bodenhalden 1,000 Psch
1. 4. 2. 1. 1. 2 Alt - Bestandsvermessung ausführen 1,000 Psch
Hinweis: Lichtbilder herst. und liefern
1. 4. 2. 1. 1. 3 Lichtbilder herst . und liefern 500,000 St
Hinweise: Bestandsvermessung für den Neuzustand ausführen Folgender Bestand ist aufzumessen: - Erfassung sämtlicher baulicher Anlagen entsprechend ihrer unter
1. 4. 2. 1. 1. 4 Abrechnungsgrundlage: Revisionsplan über neu- bzw. ausgebaute Straßenabäufe einschl. der dazugehörigen Rohrleitungen, Sattelstücke, Bögen usw. 3-fach in Papierf 1,000 psch
1. 4. 2. 1. 1. 5 Abrechnungsgrundlage: Bestandsplan herstellen - Straßenbau Herstellung eines Bestands- und Höhenplanes nach den Vorgaben der Geodaten-Standards der Stadt Elmsho 1,000 psch
Hinweis: Leerrohre und Kabelschächte für die LSA-Koordinierung
1. 4. 2. 1. 1. 6 Technische Bearbeitung / Vermessungsarbeiten 1,000 psch
1. 4. 2. 1. 1. 7 Bestandsplan für Ampelanlagen, Leerrohrtrasse inkl. Kabelschächte gemäß den erhöhten Anforderungen der Stadt Elmshorn erstellen. Im Einheitspreis ist die örtli 1,000 psch
1. 4. 2. 1. 1. 8 Bestandsplan für Leuchtenstandorte und Beleuchtungskabel gemäß den erhöhten Anforderungen der Stadt Elmshorn erstellen. Im Einheitspreis ist die örtliche Besta 1,000 psch
1. 4. 2. 2 Nachweise (FM)
1. 4. 2. 2. 1 Kontrollen, Prüfungen, Probefelder (FM)
1. 4. 2. 2. 1. 1 Messreflektoren f .Kprüfg. verlegen Alu-Folie 33x33*UL=ungeb.Tragsch. 30,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 2 Messreflektoren f .Kprüfg. verlegen Alu-F. 16,5x16,5*UL=bit.Schicht 60,000 St
Hinweis: Rückstellprobe f. Mustergl.
1. 4. 2. 2. 1. 3 Rückstellprobe f. Mustergl. entn. Heißspr.pl.*1-l-Blecheimer 4,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 4 Probeblech beschichten Strichbr.0,12 m*300x250x0,8mm Heißspr.pl.*Nachstreum. 2,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 5 Belastungsfahrze-ug bereitstellen 8,000 h
1. 4. 2. 2. 1. 6 Bohrkern entnehmen Kern-DU 10 cm*Tiefe 15 bis 20cm Asphaltschicht*... Freitext ... 2,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 7 Probegefäß liefern 10-l-Blecheimer*Mithilfe Kprüf. 3,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 8 Probegefäß liefern 5-l-Blecheimer*Mithilfe Kprüf. 5,000 St
Hinweis: Zur Ermittlung der Tragfähigkeit des anstehenden
1. 4. 2. 2. 1. 9 Probefeld mit anstehendem Sand erstellen 3,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 10 Probefeld mit 15 cm Schottertragschicht erstellen 3,000 St
1. 4. 2. 2. 1. 11 Probefeld mit 39 cm Kies-Sand-Gemisch erstellen 3,000 St
1. 4. 2. 2. 2 Hilfsleistungen (Müllbeseitigung) der Baufirma
1. 4. 2. 2. 2. 1 Abfallbehälter transportieren, Regelentsorgung Weg bis 80 m 350,000 St
1. 4. 2. 3 Fahrbahnherstellung Unterbau (FM)Fahrbahnherstellung Unterbau (FM)
1. 4. 2. 3. 1 Erdarbeiten Rückbau Fahrbahn (FM)
Hinweis: Bestimmung und Bewertung von Böden
Hinweis: Suchgräben
1. 4. 2. 3. 1. 1 Schürfe herstellen 5,000 St
1. 4. 2. 3. 1. 2 Suchschachtung: Quergräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. Kabel und Versorgungsleitungen nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wieder ordnungs 5,000 St
1. 4. 2. 3. 1. 3 Suchschachtung: Längsgräben im Bereich des Baufeldes zur Ortung vorh. querender Versorgungsleitungen und Kabel nach Anweisung der Bauleitung herstellen und wied 5,000 St
1. 4. 2. 3. 1. 4 Boden aus Abtragsbereichen profilgerecht lösen. Klasse 3 bis 5. Boden auf einer vom AN bereitgestellten Lager- fläche zwischenlagern. Abgerechnet wird nach Abtr 1.100,000 m3
1. 4. 2. 3. 1. 5 Zulage: Handschachtung 100,000 m3
1. 4. 2. 3. 1. 6 Nicht überwachungsbedürftigen Boden aus flächigem Abtrag und zur Wiederverfüllung nicht geeigneten Boden aus Leitungsgräben und Baumgruben in Eigentum des AN üb 2.230,000 t
1. 4. 2. 3. 1. 7 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.1 aufladen, entfernen 640,000 t
1. 4. 2. 3. 1. 8 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 1.2 aufladen, entfernen 160,000 t
1. 4. 2. 3. 1. 9 Zulage: Boden Kl.3-5, Z 2 aufladen, entfernen 95,000 t
1. 4. 2. 3. 1. 10 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. I aufladen, entfernen 27,500 t
1. 4. 2. 3. 1. 11 Zulage: Boden Kl.3-5, Deponiekl. II aufladen, entfernen 27,500 t
1. 4. 2. 3. 1. 12 Mit Bauschutt versetzten Boden aussieben. Im Baufeld aufgehaldeten Boden auf Anweisung des AG mittels Sieblöffen durchsieben, bis der Boden von Bauschutt und Ba 45,000 m3
1. 4. 2. 3. 1. 13 Ver- und Entsorgungsleitungen längs im Ausbaubereich verlaufend bis DN 300 suchen, freilegen, abfangen und sichern 70,000 m
1. 4. 2. 3. 1. 14 Boden aufnehmen, zur Lagerfläche des AN trasportieren, lagern 250,000 m3
1. 4. 2. 3. 2 Erdarbeiten Neubau Fahrbahn (FM)
1. 4. 2. 3. 2. 1 Oberboden abtragen und andecken Hom.Tab.Zeile 1 Abtrag 10 - 30 cm Alle Flächen 3 cm unter Fahrb. Andeckung 15-25cm Abrechng. Auftrag 10,000 m3
1. 4. 2. 3. 2. 2 Oberboden v.Hand abgrab.u.wiedervw . Hom.Tab.Zeile4+6 Oberbod.v.Hand. L.Boden absaugen Haufen aufsetzen Übersch.Bod.verw. Unkr.mäh.Bauzeit 5,000 m2
1. 4. 2. 3. 2. 3 Oberboden liefern und andecken Trennstr./Inseln*3 cm unter Fahrb. Andeck. 15 -25cm 20,000 m3
1. 4. 2. 3. 2. 4 Grasansaat herstellen 160,000 m2
Untere Lage
1. 4. 2. 3. 2. 5 Unterlage profilieren Planum*EV2 mind.45 Unebenh. max.2 cm 2.140,000 m2
1. 4. 2. 3. 3 Entwässerung für Strassen (Langelohe) (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 4. 2. 3. 3. 1 Straßenablauf ausbauen Bet.fertigteile, T. 1,25-1,75 m StrA liegt frei, Erdarb. ausfüh., Aushub verwerten 9,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 2 Straßenablauf verfüllen Tiefe 1,25-1,75 m*Boden liefern 20,000 m3
1. 4. 2. 3. 3. 3 Entwaesser.rohrltg.ausb.m.Erdarb. b. DN 150, Tiefe bis 2,00 m 35,000 m
1. 4. 2. 3. 3. 4 Anschlussleitung herst.m.Erdarb. Aush.entf/F.lief. PVC - U DN/OD 160/630 SN 16, m. 65,000 m
Hinweis: Formstück
1. 4. 2. 3. 3. 5 Formstück einbauen (Zul) Bogen DN 150*... Freitext ... Rohr DN 150 25,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 6 Formstück einbauen (Zul) ... Freitext ...*... Freitext ... Rohr DN 150 6,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 7 Querende Versorgungsanlagen bis 0,5 m Breite in der Baugrube sichern. 5,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 8 Straßenablauf PP 300 x 500 für Nassschlamm 18,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 9 Aufsatz f. Straßenablauf aufsetzen 18,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 10 Dränageleitung herstellen m. Erdarb. 60,000 m
1. 4. 2. 3. 3. 11 Sickerrohrleitung DN 100 an Anschlussleitung anschließen. 4,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 12 Aufsatz regulieren bis 5 cm höher/tiefer 18,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 13 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 2,0 m Tiefe 40,000 m2
1. 4. 2. 3. 3. 14 Verbau Rohrgraben, Verbausystem bis 3,0 m Tiefe 40,000 m2
1. 4. 2. 3. 3. 15 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 2,0 m 10,000 m2
1. 4. 2. 3. 3. 16 Verbau Rohrgraben mit Holzbohlen bis 3,0 m 10,000 m2
1. 4. 2. 3. 3. 17 Übergänge für Fußgänger über dem Rohrgraben 5,000 St
1. 4. 2. 3. 3. 18 Stahlplatte 2,5 * 1,5 m verlegen, umsetzen und entfernen 5,000 St
Vorbemerkung Dichtigkeitsprüfungen
1. 4. 2. 3. 3. 19 Abschnittsweise Dichtigkeitsprüfung sämtlicher Freigefälleleitungen bis DN 150 gemäß Vorbemerkungen durchführen, im Beisein der örtlichen Bauleitung Nachweis du 65,000 m
1. 4. 2. 3. 4 Schichten ohne Bindemittel Einbau Fahrbahn (FM)
Untere Lage
1. 4. 2. 3. 4. 1 Frostschutzschic-ht herstellen Bk1,0 bis Bk100*... Freitext ... EV2 min. 100MN/m2*Dicke Unterl. AG natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 245,000 m3
Obere Lage
1. 4. 2. 3. 4. 2 Frostschutzschic-ht herstellen Bk1,0 bis Bk100*... Freitext ... EV2 min. 120MN/m2*Dicke Unterl. AG ... Freitext ...*Abrechng. Auftrag 245,000 m3
1. 4. 2. 3. 4. 3 Frostschutzschic-ht herstellen Rad- und Gehwege*0/32 EV2 min. 100MN/m2*... Freitext ... natürl. Gstk.*Abrechng. Auftrag 115,000 m3
1. 4. 2. 3. 4. 4 Ungebundene Tragschicht herst. Rad- und Gehwege * 0/32 EV2 min. 120MN/m2 * Betonrecycl. ... Freitext ... * Abrechng. Auftrag 120,000 m3
Hinweis:
1. 4. 2. 3. 4. 5 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Hydranten+Schiebk 19,000 St
1. 4. 2. 3. 4. 6 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Straßenabläufe 18,000 St
1. 4. 2. 3. 4. 7 Erschwernis durch Einbauten b.Herst. ToB*Schächte 12,000 St
1. 4. 2. 4 Asphaltbauweisen Fahrbahn (FM)
1. 4. 2. 4. 1 Asphalt Rückbau Fahrbahn (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 4. 2. 4. 1. 1 Asphaltbefestigu-ng trennen Anb.quer m. Rand*schneiden Dicke ü. 6-12 cm 2,000 m
1. 4. 2. 4. 1. 2 Asphaltbefestigu-ng trennen Anbauber. quer*schneiden Dicke ü. 24-30 cm 20,000 m
1. 4. 2. 4. 1. 3 Asphaltbefestigu-ng aufnehmen Rad- und Gehwege*Dicke ü. 6-12 cm Tiefe bis 10 cm*Aufbr. Verw. AN 370,000 m2
Kanaltrasse
1. 4. 2. 4. 1. 4 Asphalt fräsen ADS*Asphaltbeton Tiefe 2,5 - 4 cm*... Freitext ... Breite über200cm*Fra. verw.KL A 450,000 m2
1. 4. 2. 4. 1. 5 Asphalt fräsen ABS*Tiefe 6 - 8 cm ... Freitext ...*Breite über200cm Fra. verw.KL A 450,000 m2
1. 4. 2. 4. 1. 6 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm ... Freitext ...*Breite über200cm Fra. verw.KL A 450,000 m2
Restfahrbahn
1. 4. 2. 4. 1. 7 Asphalt fräsen ADS*Asphaltbeton Tiefe 2,5 - 4 cm*Fahrbahn Fra. verw.KL A 820,000 m2
1. 4. 2. 4. 1. 8 Asphalt fräsen ABS*Tiefe 6 - 8 cm Fahrbahn*Fra. verw.KL A 820,000 m2
1. 4. 2. 4. 1. 9 Asphalt fräsen ATS*Tiefe 10 - 12 cm Fahrbahn*Fra. verw.KL A 820,000 m2
1. 4. 2. 4. 2 Asphalt Neubau Fahrbahn (FM)
1. 4. 2. 4. 2. 1 Bitumenemulsion aufsprühen Bk3,2 bis Bk100*Asphalt frisch C60BP4-S*Menge 200 g/m2 Vor ABi 1.170,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 2 Bitumenemulsion aufsprühen Bk3,2 bis Bk100*Asphalt frisch C60BP4-S*Menge 200 g/m2 Vor ADS 1.100,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 3 Asphalttr.AC 22 TS herst Bk10*Dicke 14 cm 50/70*thermo Tr, Besch. 1.170,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 4 Asphaltbindersch. a. AC 16 B S herst Bk10*Dicke 8 cm 25/55-55 A*C 100/0 SZ 18*thermo Tr, Besch. 1.170,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 5 Asphaltdecksch. aus AC 11 D S herst Bk10*Dicke 4 cm 25/55-55 A*... Freitext ... ... Freitext ...*thermo Tr, Besch. 1.100,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 6 Asphaltdecksch. aus MA 8 S herst. Streifen/Rinnen*Dicke 3,5 cm 25/55-55 A+vvZ*Handeinbau 70,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 7 Naht oder Anschluss zur Fuge aufw. versch.Randanschl*über 100 m Tiefe 15 mm*Breite 10 mm schneiden 220,000 m
1. 4. 2. 4. 2. 8 Fugenfüllung herstellen versch. Randfugen*Deckschicht über 100 m*Tiefe 15 mm Breite 10 mm*Fugenmasse N2 220,000 m
1. 4. 2. 4. 2. 9 Oberflächenschlu-ss herstellen Bitumin. ECS 35*Gestein wie Decke Menge 2-4 kg/m2*Maschinell 1.100,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 10 Abstumpfungsmaßn-ahme durchführen Bit.LFK 1/3*Gestein wie Decke Menge 1 kg/m2*Maschinell 1.100,000 m2
1. 4. 2. 4. 2. 11 Verkehrsfläche kehren Walzasphalt*VSM durchf. 1.100,000 m2
1. 4. 2. 5 Nebenflächen (Geh- u. Radwege) (FM)
1. 4. 2. 5. 1 Gehweg / Radweg Rückbau (Ostseite / Westseite) (FM)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 4. 2. 5. 1. 1 Bordsteine aufnehmen. Hochbord Bet * Fund. 10-20/R-St. All. verwerten 265,000 m
1. 4. 2. 5. 1. 2 Bordsteine aufnehmen. ... Freitext ...*Fund.-10/R-St. All. verwerten 20,000 m
1. 4. 2. 5. 1. 3 Pflasterdecke aufnehmen Beton. 6 cm*Ungeb. Fugenmat. Ungeb. Bettung*Verwertung AN 510,000 m2
1. 4. 2. 5. 2 Gehweg / Radweg Neubau (Ostseite / Westseite) (FM)
Randeinfassungen
Hinweis: Bordstein
Hochbordstein
1. 4. 2. 5. 2. 1 Betonhochbord setzen, gerade 250,000 m
1. 4. 2. 5. 2. 2 Betonhochbord setzen, Radius 5 -12 m 24,000 m
Tiefbordstein
1. 4. 2. 5. 2. 3 Bordsteine aus Beton setzen BSt. TB 100x250*Dichtstreifen Gerader Stein*bis 10 cm unt.OK 75,000 m
Rasenbordstein
1. 4. 2. 5. 2. 4 Bordsteine aus Beton setzen ... Freitext ...*Gerader Stein ... Freitext ...*... Freitext ... 250,000 m
Bordsteine bearbeiten und absenken
Hinweis: Absenkungen haben normalerweise über 2,0m zu erfolgen. In Ausnahmen auch nur über 1,0m
1. 4. 2. 5. 2. 5 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 1,0 m 4,000 m
1. 4. 2. 5. 2. 6 Absenkstein für Betonhochbordstein liefern/ einbauen, Absenkung über 2m 40,000 m
1. 4. 2. 5. 2. 7 Bordsteine trennen 18/30-15/22*BSt.nassschneiden BSt. trennen 20,000 St
1. 4. 2. 5. 2. 8 Bordsteine trennen ... Freitext ...*BSt. schneiden BSt. trennen 12,000 St
Pflaster- / Plattendecke
1. 4. 2. 5. 2. 9 Plattenbel. mit Pl. a. Bet. herst . Zwickel/Streifen*... Freitext ... ... Freitext ...*... Freitext ... Fuge 0/5 15,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 10 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 225,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 11 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 275,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 12 Streifen aus Betonpfl.st. herst. vor Bordsteinen*100/200/80, quer o.F., o. Vorsatz.*1-zeilig Fundament C16/20 55,000 m
1. 4. 2. 5. 2. 13 Platten zuarbeiten Platt. aus Beton * Dicke 6 bis 8 cm 110,000 m
Bereich Zufahrten
1. 4. 2. 5. 2. 14 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 100,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 15 Pflasterd. aus Betonsteinen herst. Rad-/Gehwegflchn.*... Freitext ... m.F., m.Vorsatz.*... Freitext ... Fuge 0/5*Läuferverband 175,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 16 Pflastersteine zuarbeiten aus Beton * Dicke 8-10 cm 110,000 m
Taktile Leitelemente
1. 4. 2. 5. 2. 17 Rippenplatten (300x300x85mm) verl. 25,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 18 Bodenindikatorplatten Beton weiß, Kugelsegm.noppen * 30/30/8 cm * in EinzelFl. * Bettung 3 cm * Fugensand 0/2 * talbündig 5,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 19 Streifen aus Betonpfl.st. herst. Flächenaufteilg.*... Freitext ... o.F., m. Vorsatz.*1-zeilig Bett. wie angr. 220,000 m
1. 4. 2. 5. 2. 20 Pflaster zuarbeiten Pflaster aus Beton * Dicke 8,5 cm 10,000 m
Anpassen und Regulieren
1. 4. 2. 5. 2. 21 Plattenbel. aus-und einbauen Über-/Zufahrten*Fl. 2 bis 10 m2 ... Freitext ...*ErsatzPl. 5-10 vH Bettung 0/5*Fuge 0/5 60,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 22 Pflastersteine aus- und einbauen Rad- und Gehwege*Fl. 2 bis 10 m2 ... Freitext ...*ErsatzSt. 5vH Baustgem. 0/4*Fuge, BG 0/5 50,000 m2
1. 4. 2. 5. 2. 23 Straßenkappe (im Pflaster) aufnehmen 10,000 St
1. 4. 2. 5. 2. 24 Straßenkappe (im Asphalt) aufnehmen. 8,000 St
1. 4. 2. 5. 2. 25 Straßenkappe (im Pflaster) einbauen. 13,000 St
1. 4. 2. 5. 2. 26 Straßenkappe (im Asphalt) einbauen. 5,000 St
1. 4. 2. 5. 2. 27 Umrandungsplatten aus Guss wie vor liefern und einbauen 18,000 St
1. 4. 2. 5. 2. 28 Mosaikpflaster liefern und verlegen. 5,000 St
1. 4. 2. 6 Strassenausstattung (FM)
1. 4. 2. 6. 1 Fahrbahnmarkierungen (FM)
Hinweis: Fahrbahnmarkierung
1. 4. 2. 6. 1. 1 Markierungsfläche trocknen 50,000 m2
1. 4. 2. 6. 1. 2 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark*Breite 0,12 m ... Freitext ...*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 100,000 m
1. 4. 2. 6. 1. 3 Längsmarkierung Typ II herstellen M.Vorm.a.Erstmark * Breite 0,25 m ... Freitext ... * Heißplastik Grobe Nachstreum. * P 7 Überrollb. T 2 * ... Freitext ... 75,000 m
1. 4. 2. 6. 1. 4 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ...*Strich m. Vorm. Heißplastik*Grobe Nachstreum. P 7*Überrollb. T 2 ... Freitext ... 7,500 m
1. 4. 2. 6. 1. 5 Quermarkierung Typ II herstellen ... Freitext ... * Strich m. Vorm. Heißplastik * Grobe Nachstreum. P 7 * Überrollb. T 2 ... Freitext ... 34,000 St
1. 4. 2. 6. 1. 6 Pfeilmarkierung Typ II herstellen Gerad.+li.o.re.ab*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 2,000 St
1. 4. 2. 6. 1. 7 Pfeilmarkierung Typ II herstellen li.o.re. ab*Strich m. Vorm. Länge 5 m*Heißplastik Grobe Nachstreum.*P 7 Überrollb. T 2*... Freitext ... 2,000 St
1. 4. 2. 6. 1. 8 Sonst. Mark. zeichen Typ II herst. ... Freitext ...*M.Vorm.a.Erstmark Heißplastik*Grobe Nachstreum. P 7*Überrollb. T 2 ... Freitext ... 2,000 St
1. 4. 2. 6. 2 Vehrkehrsbeschilderung
1. 4. 2. 6. 2. 1 Verkehrsschild abbauen Größe bis 1,1 m2*Rohrpf. bis 76,1 Fundament entf.*neben d. Fahrbahn Stoffe d.Verw.zuf*verf.Flä.herstel. 17,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 2 Rohrpfosten aufstellen Länge>2000-2500mm*R.St. 76,1/2,9 mm mit Erdanker*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 8,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 3 Rohrpfosten aufstellen Länge bis 1500 mm*R.St. 76,1/2,9 mm Bodenh.Unterl. AG*Pflaster Boden Unterl. AG*Aushub verwerten Preisänd. Pfosten 1,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 4 Verkehrsschild anbringen Dreieck*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 2,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 5 Verkehrsschild anbringen Quadrat*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 1,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 6 Verkehrsschild anbringen Zusatzz. Höhe 2*Größe 1 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 1,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 7 Verkehrsschild liefern Ronde Dreieck, Quadrat* Größe 2 einseitig * Folie RA 2 3 mm dick * liefern, ablad.AN 8,000 St
1. 4. 2. 6. 2. 8 Verkehrsschild anbringen Ronde*Größe 2 einseitig*Folie RA 2 3 mm dick*St.Rohrsch.PlanII UK Schild ab 2 m 4,000 St
1. 4. 2. 7 Strassenbeleuchtung (FM)
Hinweis: Beleuchtung
1. 4. 2. 7. 1 Rückbau (östliche + westliche Seite)
Hinweis: Rückbau Altbestand
1. 4. 2. 7. 1. 1 Mast abbauen Al.M., bis 1,25 m*Aus Stahl Hoehe 8 - 12 m*M. Eingrabt.1-2 m Mast beseitigen*Mat. AN verdcht. 3,000 St
1. 4. 2. 7. 1. 2 Mast abbauen As.Mast*Aus Stahl Hoehe 8 - 12 m*M. Eingrabt.1-2 m Mast beseitigen*Mat. AN verdcht. 1,000 St
1. 4. 2. 7. 1. 3 Kabel aufnehmen und entfernen Masse 2 - 4 kg/m*Kabel abgedeckt Kabel beseitigen 250,000 m
1. 4. 2. 7. 1. 4 Beton abbrechen Fundament*Ger.bewehrt.Beton C12/15 bis C20/25*Ohne Sprengen ... Freitext ... 4,000 m3
1. 4. 2. 7. 2 Neubau (östliche Seite)
1. 4. 2. 7. 2. 1 Kabel-/Leitungsgraben o.dgl. herst. 130,000 m
1. 4. 2. 7. 2. 2 Material lief.,in Leitungsgr. einb . steinfreier Sand in Leitungszone. Abrechnung senkr. 28,000 m3
1. 4. 2. 7. 2. 3 Starres Kabelschutzrohr (PE-HD DN110) 80,000 m
1. 4. 2. 7. 2. 4 Kabel des AG verlegen 350,000 m
1. 4. 2. 7. 2. 5 Verbreiterung des bereits bestehenden, offenen. Kabelgraben 180,000 m
1. 4. 2. 7. 2. 6 Kopfloch herstellen 7,000 St
1. 4. 2. 7. 2. 7 Kopfloch für Straßenleuchte herstellen 4,000 St
Skizze: Betonfundament
1. 4. 2. 7. 2. 8 Betonfundament herstellen 4,000 St
1. 4. 2. 7. 2. 9 Aufsatzmast 10m LPH (1tlg.) des AG für Beleuchtung aufstellen 1,000 St
1. 4. 2. 7. 2. 10 Aufsatzmast 9m LPH (1tlg.) des AG für Beleuchtung aufstellen 4,000 St
1. 4. 2. 7. 2. 11 Kabelschleifen sichern 5,000 St
1. 4. 2. 8 Lichtsignalanlagen (FM)
1. 4. 2. 8. 1 VSR-Trasse Langelohe
Hinweis: VSR-Trasse
1. 4. 2. 8. 1. 1 Verlegung von Rohr als Schutz-/Leerrohr bis d125 190,000 m
1. 4. 2. 8. 1. 2 Verlegung von Rohr als Schutz-/Leerrohr bis d125 20,000 m
1. 4. 2. 8. 1. 3 Material lief.,in Leitungsgr. einb . steinfreier Sand in Leitungszone. Abrechnung senkr. 14,000 m3
1. 4. 2. 8. 1. 4 Kabelschacht 650x400mm einbauen 4,000 St
1. 4. 2. 8. 1. 5 Trassenwarnband liefern und verlegen 190,000 m
1. 4. 2. 8. 1. 6 Leerrohre an Abzweigkasten anschließen, Zulage 8,000 St
1. 4. 2. 9 Strassenbauarbeiten Stundenlöhne (FM)
1. 4. 2. 9. 1 Verrechnungssätze (FM) (Langelohe)
HINWEIS STUNDENLÖHNE
1. 4. 2. 9. 1. 1 Stundenlohn eines Poliers bzw. Schachtmeisters 2,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 2 Stundenlohn eines Bauvorarbeiters 2,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 3 Stundenlohn eines Spezialbaufacharbeiters 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 4 Stundenlohn eines gehobenen Baufacharbeiters 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 5 Stundenlohn eines Baufacharbeiters 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 6 Stundenlohn eines Bauwerkers 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 7 Stundenlohnarbeiten Landschaftsgärtner 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 8 Stundenlohnarbeiten Baumpfleger 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 9 Verrechnungssatz KMR-Arbeiter 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 10 Verrechnungssatz Verantwort. Person Stundenlohnarbeiten der Verantwortlichen Person für die baubegleitende Kampfmittelräumung. Der Verrechnungssatz umfasst sämt 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 11 Geräteeinsatz Kampfmittelsondierung 1,000 St
HINWEIS BAUGERÄTE UND FAHRZEUGE
1. 4. 2. 9. 1. 12 Bagger mit einem Löffelinhalt von 0,25 bis 0,40 m³ 2,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 13 Bagger mit einem Löffelinhalt von über 0,40 m³ 2,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 14 Planierraupe über 66 kW 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 15 Frontlader, luftbereift mit über 45 - 75 kW 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 16 Kompressor bis 5 m³ mit einem Drucklufthammer 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 17 Arbeitsstunden einer Motorpumpe 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 18 Kanalrohranbohrgerätes einschl. Bohrkrone 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 19 Lastkraftwagen mit einer Nutzlast von 11 bis 14 t 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 20 Lastkraftwagen mit Kran u. einer Nutzlast von 4,6 bis 6,2 t 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 21 Einsatz eines Mobilkrans 0,500 h
1. 4. 2. 9. 1. 22 Einsatz eines kombinierten Saug- / Spülfahrzeuges 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 23 Einsatz eines Schlammsaugwagens > 10m³ 1,000 h
1. 4. 2. 9. 1. 24 An- und Abtransport des Erdsaugers 1,000 St
1. 4. 2. 9. 1. 25 Mineralboden im Bereich von Wurzelwerk mit Erdsauger lösen, Zulage 1,000 m3
1. 4. 2. 9. 1. 26 Verrechnungssatz Tauchpumpe, als Tagessatz 1,000 d
1. 4. 2. 9. 1. 27 Verrechnungssatz Stromaggregat, als Tagessatz 1,000 d
1. 5 --ARBEITEN STADTWERKE--
1. 5. 1 VERSORGUNGSLEITUNGEN (SWE)
Anhang I Leistungsverzeichnis: BV 3.BA Hamburger Straße, Elmshorn Sanierungsmaßnahme: Neuverlegung einer Wasserhauptleitung inkl. Sanierung / Umbindung bestehen
1. 5. 1. 1 Neubau/Sanierung von Haupt- und Versorgungsleitungen (SWE)
1. 5. 1. 1. 1 Leitungsbau Gas/Wasser (SWE)
Leitungsverlegung
1. 5. 1. 1. 1. 1 Herstellung einer betriebsfertigen Gas- oder Wasserleitung; bis DN50/d63 1,000 m
1. 5. 1. 1. 1. 2 Herstellung einer betriebsfertigen Gas- oder Wasserleitung; bis DN100/d110 80,000 m
1. 5. 1. 1. 1. 3 Herstellung einer betriebsfertigen Gas- oder Wasserleitung; bis DN150/d160 1,000 m
1. 5. 1. 1. 1. 4 Herstellung einer betriebsfertigen Gas- oder Wasserleitung; bis DN200/d225 220,000 m
Leitungseinbindungen
1. 5. 1. 1. 1. 5 Einbindung einer neuen Wasserleitung bis DN50/d63 an Hauptleitungen bis DN350 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 6 Einbindung einer neuen Wasserleitung bis DN100 3,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 7 Einbindung einer neuen Wasserleitung bis DN150 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 8 Einbindung einer neuen Wasserleitung bis DN200 5,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 9 Zusätzliche Inbetriebnahme der Wasser-VL 3,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 10 Bypass Wasser herstellen 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 11 Einbindung einer neuen Gasleitung bis DN100 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 12 Einbindung einer neuen Gasleitung bis DN150 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 13 Einbindung einer neuen Gasleitung bis DN200 3,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 14 Bypass Gas herstellen 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 15 Trennung einer Gasrohrleitung bis DN50 5,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 16 Trennung einer Gasrohrleitung bis DN150 3,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 17 Trennung einer Gasrohrleitung bis DN300 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 18 Trennung einer Wasserrohrleitung bis DN50 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 19 Trennung einer Wasserrohrleitung bis DN150 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 20 Trennung einer Wasserrohrleitung bis DN300 5,000 St
(Auto) Netzneubau / Außer Betrieb - Einzel...
1. 5. 1. 1. 1. 21 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN80 - Bestandsleitung 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 22 Einbau eines Absperrschiebers bis DN100 - Neubau 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 23 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN125 - Bestandsleitung 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 24 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN150 - Bestandsleitung 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 25 Einbau eines Absperrschiebers bis DN200 - Neubau 2,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 26 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN80 - Neubau 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 27 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN100 - Neubau 2,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 28 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN125 - Neubau 1,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 29 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN150 - Neubau 2,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 30 Einbau eines Absperrschiebers Gas/Wasser bis DN200 - Neubau 2,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 31 Rückbau von Hydranten 3,000 St
1. 5. 1. 1. 1. 32 Einbau eines Unterflurhydranten 5,000 St
1. 5. 1. 1. 2 Leitungsbau Strom (SWE)
(Auto) Leitungsverlegung
1. 5. 1. 1. 2. 1 Kabelverlegung bis 4 x 35 mm² 1,000 m
1. 5. 1. 1. 2. 2 Kabelverlegung bis 4 x 95 mm² 1,000 m
1. 5. 1. 1. 2. 3 Kabelverlegung bis 4 x 150 mm² 40,000 m
1. 5. 1. 1. 2. 4 Kabelverlegung 3x1x150mm² 10 kV, einschließlich Bündelung 370,000 m
1. 5. 1. 1. 3 Schutz- und Leerrohrverlegung (SWE)
1. 5. 1. 1. 3. 1 Verlegung von Rohr als Schutz-/Leerrohr bis d50 1,000 m
1. 5. 1. 1. 3. 2 Verlegung von Rohr als Schutz-/Leerrohr bis d125 15,000 m
1. 5. 1. 1. 3. 3 Einziehen von Rohr in bestehende Leitungen 85,000 m
1. 5. 1. 1. 4 Tiefbau und Erdarbeiten bei Haupt- und Versorgungsleitungen (SWE)
Leitungsgräben
1. 5. 1. 1. 4. 1 Leitungsgraben b = 0,5 m; t = 1,0 m herstellen 1,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 2 Leitungsgraben b = 0,4 m; t = 0,8 m herstellen 1,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 3 Leitungsgraben b = 0,6 m; t = 1,1 m herstellen 100,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 4 Leitungsgraben b = 0,7 m; t = 1,45 m herstellen 1,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 5 Leitungsgraben b = 1 m; t = 1,0 m herstellen 1,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 6 Leitungsgraben b = 1 m; t = 1,25 m herstellen 1,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 7 Leitungsgraben b = 1,00; t = 1,65 m herstellen 80,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 8 Leitungsgraben b = 0,7 m; t = 1,50 m herstellen 250,000 m
Gruben und Kopflöcher
1. 5. 1. 1. 4. 9 Kopfloch/Baugrube bis t = 1,25 m 6,000 m3
1. 5. 1. 1. 4. 10 Zulage Kopfloch/Baugrube bis t = 1,75 m 16,000 m3
Sonstige Tiefbauleistungen
1. 5. 1. 1. 4. 11 Bodenaustausch 160,000 m3
1. 5. 1. 1. 4. 12 Sandbettung liefern und einbringen - HL/VL 1,000 m3
1. 5. 1. 1. 4. 13 Zulage Bodenklasse 7 1,000 m3
Besondere Tiefbauleistungen
1. 5. 1. 1. 4. 14 Verbau für Gräben bis 2,0 m Tiefe - Teilverbau 330,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 15 Verbau für Gruben bis 2,0 m Tiefe - Vollverbau 1,000 m
1. 5. 1. 1. 4. 16 LWL - Kabelschacht 0,75 x 1,3 m setzen 1,000 St
1. 5. 1. 1. 4. 17 LWL - Kabelschacht 0,4 x 0,8 m setzen 1,000 St
1. 5. 1. 1. 4. 18 Kabelschrank KVz 82 setzen 1,000 St
1. 5. 1. 1. 4. 19 Kabelschrank KVz Mini setzen 1,000 t
1. 5. 1. 2 Netzanschlüsse (SWE)
1. 5. 1. 2. 1 Sanierung von Netzanschlüssen (SWE)
(Auto) Die folgenden Grundpauschalen sind ...
1. 5. 1. 2. 1. 1 Grundpauschale Gashausanschluss Sanierung 2,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 2 Nachlass: Grabenloser Leitungsbau - HAL-Gas Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 3 Nachlass: Durchschieben - HAL-Gas Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 4 Nachlass: Anschluss HAL an Hausanschlussschrank - Sanierung Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 5 Nachlass: Verbleib der bestehenden Hauseinführung Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 6 Grundpauschale Wasserhausanschluss Sanierung 5,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 7 Nachlass: Durchschieben - HAL-Gas Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 8 Nachlass: Grabenloser Leitungsbau - HAL-Wasser Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 9 Nachlass: Anschluss HAL an Hausanschlussschrank - Sanierung Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 10 Nachlass: Verbleib der bestehenden Hauseinführung Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 1. 11 Umbindung Gas-HAL 1,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 12 Einbau eines Gasströmungswächters - bestehende HAL-Absperrung 1,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 13 Einbau eines Gasströmungswächters - ohne bestehende HAL-Absperrung 1,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 14 Umbindung Wasser-HAL 8,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 15 Trennung Niederspannung-HAL 2,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 16 Umbindung Niederspannungs-HAL 2,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 17 Trennung Wasser-HAL 2,000 St

1. 5. 1. 2. 1. 18 Zulage: Demontage einer Hauseinführung Gas 1,000 St
1. 5. 1. 2. 1. 19 Zusatz-Kopfloch bei HAL-Sanierungen 1,000 m3
1. 5. 1. 2. 2 Allgemeine Zulagepositionen - Netzanschlüsse Neubau/Sanierung
Vortext Zulagepositionen
1. 5. 1. 2. 2. 1 Mehrlänge Gashausanschluss Neubau/Sanierung 1,000 m
1. 5. 1. 2. 2. 2 Nachlass: Grabenloser Leitungsbau - HAL-Gas Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 2. 3 Nachlass: Durchschieben - HAL-Gas Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 2. 4 Mehrlänge Wasserhausanschluss Neubau/Sanierung 1,000 m
1. 5. 1. 2. 2. 5 Nachlass: Grabenloser Leitungsbau - HAL-Wasser Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 2. 6 Nachlass: Durchschieben - HAL-Wasser Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 2. 2. 7 Schutzrohrverlegung HAL bis einschließlich DN40 1,000 m
1. 5. 1. 2. 2. 8 Schutzrohrverlegung HAL bis einschließlich DN80 1,000 m
Kernbohrungen und Aufbrüche zur Gebäudeeinführung
1. 5. 1. 2. 2. 9 Kernbohrung d = 102 mm 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 10 Mehrlänge für Bohrung d = 102 mm 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 11 Kernbohrung 102 < d = 152 mm 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 12 Mehrlänge für Bohrung d = 152 mm 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 13 Zulage Kernlochbohrung bei Stahlbeton 1,000 cm
1. 5. 1. 2. 2. 14 Betondeckenaufbruch bis = 0,5 m³ herstellen 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 15 Betondeckenaufbruch >0,5 bis = 1,0 m³ herstellen 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 16 Wanddurchbrüche und Bohrungen vermauern 1,000 m2
1. 5. 1. 2. 2. 17 Betondeckenaufbruch vermauern 1,000 m2
Besondere Tiefbauleistungen bei Netzanschlussmaßnahmen
1. 5. 1. 2. 2. 18 Mehr-/Minderpreis - Tiefbau und Oberflächenarbeiten 1,000 m3
1. 5. 1. 2. 2. 19 Sandbettung liefern und einbringen - Netzanschluss 1,000 m3
1. 5. 1. 2. 2. 20 Setzen eines Hausanschlussschrankes - Größe 1 1,000 St
LWL - Leistungen im Zuge von Hausanschlussarbeiten
1. 5. 1. 2. 2. 21 Mitverlegung LWL HAL-Schutzrohr 160,000 m
1. 5. 1. 2. 2. 22 Vorbereitung LWL-Hausanschluss 1,000 St
1. 5. 1. 2. 2. 23 LWL-Hauseinführung herstellen 10,000 St
1. 5. 1. 3 Oberflächenarbeiten gemäß Kapitel 12 /Vorbemerkungen
1. 5. 1. 3. 1 Oberflächenarbeiten
1. 5. 1. 3. 1. 1 Betonpflaster jeder Art aufnehmen und verlegen 65,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 2 Betonpflaster verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 3 Betonpflaster liefern und verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 4 Natursteinkleinpflaster aufnehmen und setzen 20,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 5 Natursteinkleinpflaster setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 6 Natursteinkleinpflaster liefern und setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 7 Natursteingroßpflaster aufnehmen und setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 8 Natursteingroßpflaster setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 9 Natursteingroßpflaster liefern und setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 10 Natursteinmosaikpflaster aufnehmen und setzen 15,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 11 Natursteinmosaikpflaster setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 12 Natursteinmosaikpflaster liefern und setzen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 13 Klinkerpflaster aufnehmen und verlegen 25,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 14 Klinkerpflaster verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 15 Klinkerpflaster liefern und verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 16 Gehwegplatten aufnehmen und verlegen 25,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 17 Gehwegplatten verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 18 Gehwegplatten liefern und verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 19 Platten und Pflaster zwischenlagern 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 20 Rasengittersteine aufnehmen und verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 21 Rasengittersteine liefern und verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 22 Hochbordsteine aufnehmen und setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 23 Hochbordsteine liefern und setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 24 Hochbordsteine setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 25 Tiefbordsteine aufnehmen und setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 26 Tiefbordsteine liefern und setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 27 Tiefbordsteine setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 28 Gossenläufer aufnehmen und setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 29 Gossenläufer liefern und setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 30 Gossenläufer setzen 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 31 Oberflächen abtransportieren 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 32 Einbau Recyclingmaterial 1,000 m2
Betonbettungen
1. 5. 1. 3. 1. 33 Betonbettung aufnehmen 1,000 m3
1. 5. 1. 3. 1. 34 Betonbettung entsorgen 1,000 t
1. 5. 1. 3. 1. 35 Betonbettung herstellen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 36 Einbau Recyclingmaterial 1,000 m2
Schottertragschichten
1. 5. 1. 3. 1. 37 Schottertragschichten Bk 0,3-32 liefern und herstellen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 38 Schottertragschichten für Geh-/Radwege liefern und herstellen t = 15 cm 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 39 Schottertragschichten für Geh-/Radwege liefern und herstellen t = 22 cm 1,000 m2
Sonstige Oberflächenarbeiten
1. 5. 1. 3. 1. 40 Glensanda einbringen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 41 Abgängige Oberflächen aufnehmen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 42 Mineralische Oberflächen entsorgen 1,000 t
1. 5. 1. 3. 1. 43 Straßenkappen anarbeiten 1,000 St
1. 5. 1. 3. 1. 44 Austausch von Straßenkappen in Asphaltoberflächen 1,000 St
1. 5. 1. 3. 1. 45 Austausch von Straßenkappen in sonstigen Oberflächen 1,000 St
1. 5. 1. 3. 1. 46 Provisorische Oberflächenherstellung mit Recyclingmaterial 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 47 Rasen ansähen 10,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 48 Rasensoden aufnehmen und verlegen 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 49 Mutterboden einbauen 1,000 m3
Asphaltarbeiten
1. 5. 1. 3. 1. 50 Bituminöse Oberflächen aufnehmen 1,000 m3
1. 5. 1. 3. 1. 51 Bituminöse Oberflächen entsorgen 1,000 t
1. 5. 1. 3. 1. 52 Unterbau aufnehmen 1,000 m3
1. 5. 1. 3. 1. 53 Unterbau entsorgen 1,000 t
1. 5. 1. 3. 1. 54 Rückschnitt herstellen 1,000 m3
1. 5. 1. 3. 1. 55 Einstufige Asphaltwiederherstellung in Verkehrsflächen BK 10, A > 5m² 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 56 Einstufige Asphaltwiederherstellung in Verkehrsflächen BK 3,2 , A > 5m² 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 57 Herstellung der Anschlussfuge Asphalt 1,000 m
1. 5. 1. 3. 1. 58 Zulage: Aufheller in Deckschicht 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 59 Vorläufige Wiederherstellung von Asphaltaufbrüchen mit Betonpflaster 1,000 m2
1. 5. 1. 3. 1. 60 Vorarbeiten Asphaltherstellung (Betonpflaster aufnehmen) 1,000 m2
1. 5. 1. 4 Bedarfspositionen und Sonderleistungen (SWE)- übergreifend
1. 5. 1. 4. 1 Sonstiges
Dokumentation
1. 5. 1. 4. 1. 1 Dokumentation 1,000 psch
Grundwasserabsenkung
1. 5. 1. 4. 1. 2 Einrichtung offene Wasserhaltung bei Grabenlänge = 5 m 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 3 Einrichtung offene Wasserhaltung bei Grabenlänge > 5 m bis = 20 m 25,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 4 Einrichtung offene Wasserhaltung bei Grabenlänge > 20 m 25,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 5 Betrieb offene Wasserhaltung bei Betriebsdauer = 24 h 1,000 h
1. 5. 1. 4. 1. 6 Betrieb offene Wasserhaltung bei Betriebsdauer> 24 h bis = 72 h 7,000 h
1. 5. 1. 4. 1. 7 Betrieb offene Wasserhaltung bei Betriebsdauer > 72 h 7,000 h
Erweiterte Baustelleneinrichtung
Grabenlose Verfahren
1. 5. 1. 4. 1. 8 Schutzrohrdurchpressung, bis D = 160 mm 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 9 Schutzrohrdurchpressung, bis D = 250 mm 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 10 Schutzrohrdurchpressung, bis D = 350 mm 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 11 Horizontale Spühlbohrung für Rohrleitungen bis D63/DN50 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 12 Horizontale Spühlbohrung für Rohrleitungen bis D110/DN100 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 13 Horizontale Spühlbohrung für Rohrleitungen bis D160/DN150 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 14 Start-, Zwischen- und Zielbaugrube 1,000 m3
1. 5. 1. 4. 1. 15 Einrichtung Lichtzeichenanlage 1,000 St
1. 5. 1. 4. 1. 16 Betrieb Lichtzeichenanlage 1,000 d
1. 5. 1. 4. 1. 17 Fußgängerbrücke 4,000 St
1. 5. 1. 4. 1. 18 PKW-/LKW-Überfahrt 5,000 St
1. 5. 1. 4. 1. 19 Längs- und Querabsperrungen 1,000 m
1. 5. 1. 4. 1. 20 Verkehrsschild 1,000 St
1. 5. 1. 4. 1. 21 Einrichtung Montagezelt 1,000 psch
1. 5. 1. 4. 1. 22 Betrieb Montagezelt 4,000 d
Baustellen-Informationsschilder
1. 5. 1. 4. 1. 23 Baustellen-Infoschild liefern und aufstellen 1,000 St
1. 5. 1. 4. 1. 24 Baustellen-Infoschild aufstellen 1,000 St
1. 5. 1. 4. 2 Sonderleistungen (SWE)
Stundenlohnarbeiten
1. 5. 1. 4. 2. 1 Vorarbeiter 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 2 Überstundenzuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 3 Nachtzuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 4 Sonntagszuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 5 Feiertagszuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 6 Facharbeiter 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 7 Überstundenzuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 8 Nachtzuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 9 Sonntagszuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 10 Feiertagszuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 11 Hilfsarbeiter 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 12 Überstundenzuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 13 Nachtzuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 14 Sonntagszuschlag Auf: 0,000 %
1. 5. 1. 4. 2. 15 Feiertagszuschlag Auf: 0,000 %
Geräteeinsatz
1. 5. 1. 4. 2. 16 Bagger bis 0,05 m³ 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 17 Bagger >0,05 bis 0,3 m³ 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 18 Bagger >0,3 bis 0,5 m³ 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 19 Frontlader, luftbereift, bis 45 kW 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 20 Frontlader, luftbereift, > 45 kW bis 75 kW 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 21 Transporter bis 5 Tonnen Nutzlast 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 22 LKW bis 7,5 Tonnen Nutzlast 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 23 LKW > 7,5 Tonnen Nutzlast 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 24 Grabenfräse 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 25 Vibrationsstampfer 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 26 Kolbenkompressor 1,000 h
1. 5. 1. 4. 2. 27 Tieflader bis 3 Tonnen Nutzlast 1,000 h
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Strassenbauportal, Bauausführung, Oberbauleistungen, Strassenbetriebseinrichtungen, Tiefbau, LSA - Lichtsignalanlagen, Abwasserableitung und Wasser- und Gasverteilung, Rohrleitungsbau, Abwasser-, Kanalarbeiten, Sonstige Druckrohrleitungen