Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Wiesbaden, Limburg an der Lahn, Rüsselsheim, Frankfurt am Main-West für Planung stadttechnischer Infrastrukturanlagen / Verkehrsplanung

Ausschreibung Los-ID 1856171

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Ingenieurleistungen zum Ausbau der Kreisstraße K 505 „Waldstraße“
Ingenieurleistungen/ Planungsleistungen zum Ausbau der Kreisstraße
6. Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Ingenieurleistungen/ Planungsleistungen zum Ausbau der Kreisstraße K 505 "Waldstraße" in Hünfelden, Ortsteil Heringen
Im Jahr 2021 soll der Ausbau der Kreisstraße K 505 „Waldstraße“ der Ortsdurchfahrt im Ortsteil Hünfelden-Heringen (Kanalaustausch inkl. Hausanschlussleitungen, Wasserleitungserneuerung inkl. Hausanschlussleitungen und Straßenbau (Fahrbahn und Nebenanlagen)) erfolgen:
1. Bauabschnitt
K 505 „Waldstraße; Ortsdurchfahrt aus Richtung Kaltenholzhausen - Einmündung Hauptstraße“
Länge ca. 290m (ca. 1.595qm Fahrbahn und ca. 560qm Nebenanlagen)
Die überörtliche Durchgangsstraße (Kreisstraße) weist eine Vielzahl von Schäden auf.
Sowohl die Straße als auch die Nebenanlagen in diesem Bereich befinden sich in einem sehr schlechten Zustand. Dies zeigen erhebliche Verformungen und Risse in der Fahrbahndecke sowie Schlaglöcher, die u. a. zu Schäden an den direkt angrenzenden Gebäuden führen.
Mit dem geplanten grundhaften Ausbau soll die Tragfähigkeit der Fahrbahn einschließlich Nebenanlagen erhöht werden.
Gleichermaßen dient die Maßnahme mit der vorgesehenen Verbreiterung der derzeit zum Teil weniger als 0,50 m breiten Nebenanlagen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit.
Die Verkehrsanlagen, Einmündungsbereiche, Querungsstellen und die dort vorhandene Bushaltestelle sind gemäß dem Leitfaden der „Unbehinderten Mobilität“ von Hessen Mobil barrierefrei auszubauen.
Aufgrund des vorliegenden Kanalentwurfes und der letzten Kanal-TV-Befahrung, Stand Dezember 2018, befindet sich der Kanal in Teilbereichen in einem baulich schlechten Zustand (Schadensklasse 0 bis Schadensklasse 2, Sofortmaßnahmen sowie kurz- und mittelfristige Maßnahmen). Die Anschlüsse der Hausanschlussleitungen sind durchweg gemäß den aktuellen Richtlinien neu herzustellen.
Aufgrund der hydraulischen Überlastung der Kanäle in Teilbereichen der Hauptstraße sollen durch Systemänderungen in der Waldstraße deutliche Verbesserungen erreicht werden.
Auch die Wasserversorgungsleitung ist ebenfalls dringend sanierungsbedürftig (hier gab es in den vergangenen Jahren mehrere Rohrbrüche) und daher im Zuge der anstehenden Ausbaumaßnahme zu erneuern.
Im Zuge des Austausches der Kanal- und Wasserleitung sind auch alle Hausanschlussleitungen zu prüfen und ggf. ebenfalls zu erneuern.
Da es sich um eine Kreisstraße handelt, erfolgt die genaue Ausführungsdetaillierung von Straßenfläche und Gehwegen in Abstimmung mit der Gemeinde Hünfelden und dem Landkreis Limburg-Weilburg.
In den Ingenieurleistungen enthalten sind u. a. die Berechnung eines Kanalkostenzuschusses des Landkreises Limburg-Weilburg an die Gemeinde Hünfelden sowie die Erstellung von Kostenaufteilungen gemäß dem aktuellen „Handbuch Hessen Mobil für die Verkehrsinfrastrukturförderung vom 16.08.2016“.
Aus Sicht der Verwaltung und des Landkreises Limburg-Weilburg ist das Projekt (Leistungsbild Verkehrsanlagen; überörtliche Durchgangsstraße mit normalen technischen Anforderungen, durchschnittlicher Anzahl an Verknüpfungen und einfachen höhengleichen Knotenpunkten sowie einfachen Baugrund- und Entwässerungsverhältnissen) ebenso wie die Leistungen für die Ingenieurbauwerke und Entwurfsvermessung (einfache Leitungsnetze für Wasser und Kanal; Vermessungen mit geringen Anforderungen) der Honorarzone II, Mindestsatz, zuzuordnen.
Das Angebot muss für die Gewerke Straßenausbau, Entwurfsvermessung, Kanalisation und Wasserversorgung folgende Leistungen beinhalten:
- Straßenbau:
Leistungsphasen 1 (Grundlagenermittlung) bis 9 (Objektbetreuung und Dokumentation) sowie
- Kanal- und Wasserleitung:
Leistungsphasen 5 (Ausführungsplanung) bis 9 (Objektbetreuung und Dokumentation) gemäß § 42, § 43 und § 46, § 47 HOAI,
- Entwurfsvermessung, Ziffer 2 bis 5,
- Erstellung eines Leitungstrassenplanes,
- Umbauzuschlag gemäß § 35 HOAI,
- Örtliche Bauüberwachung gemäß Anlage 2, Pkt. 2.8.8 und § 36 HOAI,
- Erstellung eines Bestandsplanes mit Eintragung aller Leitungen sowie
- anteilige Neben- und sonstiger Kosten.
Die Leistungsphasen 1 bis 4 (Grundlagenermittlung bis Genehmigungsplanung) sind aus Sicht der Gemeinde Hünfelden lediglich für den „Straßenbau inkl. Nebenanlagen“ erforderlich.
Die Abrechnung der o. g. Leistungen erfolgt gemäß den Bestimmungen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) in der neuesten Fassung sowie der Kostenberechnung (Lph. 3, 5-7) bzw. Kostenfeststellung (Lph. 8 und 9 sowie örtliche Bauleitung).
Die nachfolgenden Termine sind unbedingt einzuhalten; zeitliche Verschiebungen sind nicht möglich.
Für die bis möglichst Ende des Jahres 2020 einzureichenden Förderanträge sind die erforderlichen Unterlagen (u. a. die Durchführung einer Beteiligung der Träger öffentlicher Belange für das Erlangen des Baurechts, etc.) frühzeitig in Abstimmung mit dem Landkreis Limburg-Weilburg und der Gemeinde Hünfelden zusammen zu stellen.
In Abhängigkeit der Prüfung des Förderantrages und der Ausstellung des Förderbescheides wird ein Baubeginn und die Baudurchführung im Jahr 2021 angestrebt.
- Straßeninfrastruktur
- Bundesstrassen, Landesstrassen
65 - Wiesbaden, Limburg an der Lahn, Rüsselsheim, Frankfurt am Main-West
Öffentlicher Auftraggeber
Beschränkte Ausschreibung nach VOB/A
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Bauportal, Strassenbauportal, Planungs- und Gutachterleistungen, Bauplanung, Architekten, Fachingenieur, Bauüberwachung, Städtebau- und Stadtgestaltung, Verkehrswesen, Planung stadttechnischer Infrastrukturanlagen / Verkehrsplanung, Straßen- und Straßenverkehrsanlagen