Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Projekt Verkehrssicherung, Tief- und Straßenbau, B-002666 VIP-Lounge Geb. 222 in Frankfurt am Main

Referenz / Projekt der Firma Depenbrock Bau GmbH & Co.KG im Bereich Abwasser-, Kanalarbeiten

60547  Frankfurt am Main
DE: Deutschland Standortinformation:

II.1.4) Kurze Beschreibung: Auf Grund der Sanierung des Gebäudes 201 am Terminal T1 muss die dort befindliche VIP-Lounge in einer Ausweichfläche im Gebäude 222 neu errichtet werden. Vor dem Gebäude 222 liegt der Parkplatz P29 mit dem Zugang zum Gebäude 226. Der P29 wird Richtung Norden erweitert und die Zufahrtsstraße zum Terminal 1 verlegt. Dadurch wird die vorhandene Taxinachrückfläche verkleinert. Für die VIP-Lounge wird vom P29 eine Fläche als Vorfahrt mit Parkplätzen abgetrennt. Die Ausstattung der VIP-Vorfahrt land- und luftseitig soll hochwertig sein. Die Zufahrt zum P29 erfolgt über Schrankenanlagen. Diese werden versetzt. Es erfolgen umfangreiche Trassen- und Schachtarbeiten, da auch Elektroladestationen vorgesehen werden sowie Verteilerschränke versetzt werden. Im Zuge der Neustrukturierung der Flächen muss ein Beleuchtungsmast versetzt werden. Ebenso muss ein Noteinstieg versetzt werden Weitere Angaben unter II.2.4) Ausführungsbeginn: ca. 4. Quartal 2020 Ausführungsende: ca. 3. Quartal 2021. II.1.5) Geschätzter Gesamtwert II.1.6) Angaben zu den Losen Aufteilung des Auftrags in Lose: nein II.2) Beschreibung II.2.1) Bezeichnung des Auftrags: II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s) 45110000 45230000 II.2.3) Erfüllungsort NUTS-Code: DE712 II.2.4) Beschreibung der Beschaffung: Umfang der Maßnahmen: — Aufstellen des Bauzaunes (750 m) und der Verkehrssicherungsmaßnahmen (45 St. Verkehrs- und Sonderzeichen; 150 St. Baken); — Anpassen des Bauzaunes und der Verkehrssicherungsmaßnahmen an verschiedene Bauphasen; — Flächige Kampfmittelsondierung; — Rückbau von Straßen-, Gehweg und Parkflächen (230 m TB; 340 m HB; 915 m2 Pflaster; 72 m2 Betonfahrbahn; 2 600 m2 Asphalt); — Rückbau von Leerrohrtrassen (200m DN 40; 100 m DN 150); — Verlegen von Leerrohrtrassen und Schächten; — Fundamente für vier Verteilerschränke inkl. Anschluss; — Herstellen von 2 Schrankenanlagen inkl. Anschluss; — Herstellen einer Einfahrt mit Rolltor, versenkbaren Pollern und Kontrollgeräten inkl. Anschluss (Ausstattungsgegenstände werden beigestellt); — Herstellung von hochwertigen Oberflächen (635 m2 Platten, Herstellung von Erstrichflächen); — Anpassen und Neuverlegen von Straßenentwässerung (12 St. Abläufe; 65 m Rohrltg.; 34 m Entwässerungsrinne); — Herstellung von Gehwegflächen (200 m HB; 220 m TB; 580 m2 Doppel-TVBPfl); — Herstellung von Betonfahrbahnen (180 m2); — Herstellung von Asphaltflächen (2 900 m2 inkl. Unterbau); — Herstellen von Grünbeeten und Grünstreifen (380 m2); — Herstellen eines Lampenmastfundamentes; — Herstellen eines Notausstieges inkl. Verbauarbeiten (Tiefe ca. 8,00 m); — Rückbau von Bauzaun und Verkehrssicherungsmaßnahmen; — Demarkieren und Aufbringen von Markierung (520 m b = 0,12 m). Mögliche zusätzliche Einflüsse auf die Verkehrsführung — Einsätze in Nachtschicht. Besonderheiten — Anpassung an die Bauphasen; — Anpassung an die Vorgaben von angrenzenden Projekten und Gewerken; — Kleinteilige Ausführung der Gesamtflächen aufgrund von Bauphasen zur Erhaltung der Verkehrbeziehungen. II.2.5) Zuschlagskriterien Die nachstehenden Kriterien Preis II.2.6) Geschätzter Wert II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems Laufzeit in Monaten: 9 Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden Geplante Mindestzahl: 3 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Vergabestelle macht von der Möglichkeit des § 45 SektVO, die Anzahl der geeigneten Bewerber/Bewerbergemeinschaften zu begrenzen, keinen Gebrauch. Alle Bewerber/Bewerbergemeinschaften die sich form- und fristgerecht bewerben, werden zur Angebotsabgabe aufgefordert. II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein II.2.11) Angaben zu Optionen Optionen: nein II.2.12) Angaben zu elektronischen Katalogen II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein II.2.14) Zusätzliche Angaben

Fraport AG Abteilung FAS-EV, , 60547 Frankfurt am Main

21.12.2020

Öffentlicher Bau
Flughafengebäude
Flugplatzinfrastruktur

01.10.2020 - 30.09.2021

653 076.37 EUR

Strassenbauportal, Bauportal, Bauausführung, Strassenbetriebseinrichtungen, Oberbauleistungen, Baustelleneinrichtung, Strassenbeleuchtung, Schranken, Oberbauschichten mit hydraulischen Bindemitteln / Betonfahrbahnen, Oberbauschichten aus Asphalt, Verkehrsführung im Baustellenbereich, Tiefbau, Installation Strassenbeleuchtung, Kabelverlegearbeiten, Abwasserableitung und Wasser- und Gasverteilung, Abwasser-, Kanalarbeiten, Schächte und Bauwerke, Stromversorgungskabel verlegen

Weitere Referenz-Projekte der Firma